Petra Remshardt

Filmreifer Start des 3. Baltic Film Art Festivals

Bilder
Eröffnung des 3. Baltic Film Art Festival in der Beachlounge Scharbeutz.

Eröffnung des 3. Baltic Film Art Festival in der Beachlounge Scharbeutz.

Scharbeutz. Dramatischer hätte man kein Filmskript schreiben können: Dauerregen, kräftige Sturmböen und fast schon herbstliche Temperaturen herrschten letzte Woche Donnerstag, während das Team des Kulturbüros zusammen mit dem Café Wichtig die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung des 3. Baltic Film Art Festivals trafen. Wie bei richtigen Dreharbeiten, gab es auch am Tag der Eröffnung selbst noch „last minute changes“, Umbesetzungen und Ablaufänderungen und - wie könnte es anders sein: ein Happy End.
Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung um 18 lichtete sich der Himmel über Scharbeutz, neugierige Passanten und geladene Gäste fanden sich in der coolen, überdachten Beachlounge ein, und als die ersten Sonnenstrahlen über der Ostsee glitzerten, hieß es: „Film ab.“
Gezeigt wurden 10 Kurzfilme zwischen 5 und 13 Minuten, die von einer Jury aus fast 100 Einsendungen ausgewählt worden waren. Das Motto des diesjährigen Festivals lautete: Komödie, Humor, Satire und Unterhaltung und so wurde auch beim Start des Festivals immer wieder laut gelacht. Nach fast 90 Minuten guter Unterhaltung wurde es dann ernst für die Zuseher. In diesem Jahr soll der 1. Preis des Baltic Film Art Festivals nämlich vom Publikum gewählt werden. Kein Wunder also, dass am Ende die Köpfe zusammen gesteckt und heiß an den Stehtischen diskutiert wurde. Welches Filmteam am Ende gewinnen wird, wird man aber erst am Ende des Sommers erfahren. Bis zum 15. September werden die Filme nämlich noch an den unterschiedlichsten Orten gezeigt. Unter anderem im Arborea Hotel in Neustadt (15./16. August) auf dem Flugplatz Altona in Sierksdorf (23. August) im Haus des Gastes in Sierksdorf (29. August) und Pelzerhaken (30. August) sowie im zeiTTor Museum in Neustadt (12. September). Los geht es jeweils um 19 Uhr. Interessierte sind eingeladen, vorbeizuschauen.
 
Zum Baltic Film Art Festival:
Gegründet wurde das Festival vor drei Jahren von Dietmar Baum, in Zusammenarbeit mit der Tourismus Agentur Lübecker Bucht. In diesem Jahr gab es eine komplette Überarbeitung des Konzepts und so werden die Filme in diesem Jahr nicht nur einmal gezeigt, sondern den Sommer über diversen Spielorten zur Verfügung gestellt. Die unterschiedlichen Veranstalter können dann einen Filmabend, individuell an ihr Publikum angepasst organisieren und werden vom Kulturbüro mit Plakaten, Abstimmungskärtchen, Manpower und ggf. auch mit der nötigen Technik unterstützt. Auch im kommenden Jahr wird das Baltic Film Art Festival wieder stattfinden und freut sich jetzt schon auf weitere tolle und einzigartige Veranstaltungsräume entlang der Küste und im Binnenland.
Zum Kulturbüro Lübecker Bucht/Ostholstein:
Anfang April 2019 wurde das Kulturbüro Lübecker Bucht/Ostholstein mit Sitz im Neustädter Hafen ins Leben gerufen. Seitdem setzt sich das Team unter der Leitung von Dietmar Baum im Auftrag der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht dafür ein, den Wandel der kulturellen Identität unter Berücksichtigung touristischer und wirtschaftlicher Belange vor Ort zu begleiten und mit interessierten Akteuren aktiv zu gestalten. Das Kulturbüro wird von folgenden Institutionen gefördert: Dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, der Tourismus Agentur Lübecker Bucht und der Kultig Stiftung.
Die folgenden Sponsoren unterstützen das Baltic Film Art Festival:
Tabu Absinth, SWNH - Stadtwerke Neustadt, Arborea. Experience. Together, Ostsee Apartments - Heike Wongel, Voltus. Business unter Spannung, Glücks Events, Pfiff Möbel - Die Einrichter, Sparkasse Holstein. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION