Gesche Muchow

Folge 18 der „Ostsee-Perlen“ ist da - „Herr Fugbaum und der Biberbär“

Bilder
Die Podcasterinnen Gesche Muchow (lk.) und Kristina Kolbe kümmern sich in dieser Woche um diverse seltene Arten.

Die Podcasterinnen Gesche Muchow (lk.) und Kristina Kolbe kümmern sich in dieser Woche um diverse seltene Arten.

Foto: Gesche Muchow

Neustadt. Nach ziemlich viel Gemecker in der letzten Woche von diversen Männern, die nicht staubsaugen können, legen die Ostsee-Perlen heute nochmal eine Schippe drauf.
 
In der großen Tierfolge mit Koala- und Schnapsbärchen, Hamstern satt und voyeuristischen Pelikanen brillieren sie mit ihren geografischen Wissenslücken, Vampirfetisch, fragwürdigen Flechtfrisuren und diversen Verlegenheitsreaktionen ihrer Körper. Außerdem geht es um heiße Typen in der Curling-Grätsche, kriminelle Kinder und italienische Autofarben und sie klären endlich, weshalb Erbrochenes ekliger ist als Hundekacke und Bröckchenhusten.
 
Hinweis: Es gibt ein thematisches Separee für Männer in dieser Folge.
 
Wer in der neuen Kategorie „Gesche hilft“ Gesche beim Helfen helfen kann, möge sich bitte vertrauensvoll an sie wenden unter ostsee.perlen@der-reporter.de, telefonisch unter 04561/5170-0 oder per Nachricht auf Facebook oder Instagram. Sie hat es bitter nötig. (gm)


UNTERNEHMEN DER REGION