Alexander Baltz

Gemeinde Sierksdorf spendet 600 Euro an den ASB-Wünschewagen

Bilder
Irmgard Honerla, Andrea Wellm, Stephanie Nissen und Andrea Bruhn übergaben das Geld an den Vorsitzenden des ASB-Regionalverbandes Ostholstein Jörg Bochnik (v. lks.).

Irmgard Honerla, Andrea Wellm, Stephanie Nissen und Andrea Bruhn übergaben das Geld an den Vorsitzenden des ASB-Regionalverbandes Ostholstein Jörg Bochnik (v. lks.).

Sierksdorf. Die Entscheidung fiel wie immer fraktionsübergreifend beim Neujahrstreff der Gemeinde Sierksdorf am 14. Januar. Die bisher höchste bei den Neujahrstreffen gesammelte Spendensumme soll an den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) gehen.

Seit mindestens 10 Jahren schon gibt es diese Aktion des parteiübergreifenden Organisationsteams der Gemeindevertretung, die im Sozial- und Kulturausschuss entwickelt worden ist. Freie Wähler, SPD und CDU haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit dem Verkaufserlös aus geschmierten Broten und servierten Getränken immer etwas für den guten Zweck zu tun. Aufgerundet durch großzügige Extraspenden sind in diesem Jahr 600,50 Euro zusammengekommen. Überreicht wurden sie am vergangenen Mittwochnachmittag vor der Tourist-Info an Jörg Bochnik. Der Vorsitzende des ASB-Regionalverbandes Ostholstein nahm die Spende dankend entgegen und weiß die Bedeutung jedes einzelnen Euros zu schätzen.

Der ASB-Wünschewagen Schleswig-Holstein rollt seit Dezember 2015 unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther durch die Region und realisiert letzte Wünsche von sterbenskranken Menschen. Viele haben nämlich in ihrer letzten Lebensphase einen Wunsch, der noch unbeding erfüllt werden soll - egal ob es ein Ausflug zum Strand ist, die Reise an einen für die Person bedeutsame Insel, zu einem Fußballspiel, einem Konzert oder in den Zoo ist - hier gibt es kaum Grenzen. Wenn Familienangehörige nicht mehr weiterhelfen können, kommt der Wünschewagen des ASB ins Spiel und erfüllt gern diesen letzten Wunsch, wenn es die Kraft und die Transportfähigkeit der Erkrankten noch erlaubt. Kontakt gibt es unter Tel. 0431/70694111 oder per Mail an info@wuenschewagen.net. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen