Michael Scheil

"Jetzt geht eine neue Tür auf" - Wechsel in der Warenhausleitung bei famila in Neustadt

Bilder
Bisheriger famila-Warenhausleiter Sven Rasmussen (lks.) mit seinem Nachfolger Mathias Affeld.

Bisheriger famila-Warenhausleiter Sven Rasmussen (lks.) mit seinem Nachfolger Mathias Affeld.

Neustadt in Holstein. Bei famila in Neustadt hat es einen Wechsel auf der Position des Warenhausleiters gegeben. Nach fünf Jahren hat sich Sven Rasmussen am gestrigen Freitag offiziell verabschiedet. Sein Nachfolger heißt Mathias Affeld.
 
„Für mich geht hier in Neustadt eine sehr intensive Zeit zu Ende“, erklärte Sven Rasmussen. Er habe vor allem die herausragende Leistung seiner Mitarbeiter, gerade während der Saison und auch in der Corona-Zeit, sehr wert geschätzt. Ebenso führte der positive Umgang mit den Kunden zu einer sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre. „Die Küstenkinder haben schon ein ruhiges Gemüt. Die Gespräche mit den Menschen waren immer sehr locker und von gegenseitigem Vertrauen geprägt“, bilanzierte Sven Rasmussen. Ebenso vertrauensvoll gestaltete sich die Zusammenarbeit mit der Stadt und deren Verantwortlichen. Bei vielen Aktionen trat famila als Partner und Sponsor auf, beispielsweise beim Riesen-Adventskalender oder beim Folklore-Festival. Auch die Fußball-Mini-Weltmeisterschaft und die Laternenumzüge werden ihm in schöner Erinnerung bleiben.
 
„Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei meinem Team, dieser einmaligen Gemeinschaft bedanken. Ich gehe mit einem weinenden Auge, auch wenn ich mich auf die Herausforderung als Warenhausleiter in Lauenburg freue und für mich dort eine neue Tür aufgeht“, erläuterte Sven Rasmussen, der mit seiner Frau in der Nähe von Ratzeburg lebt.
 
Der neue Warenhausleiter bei famila in Neustadt heißt Mathias Affeld. Nach einer intensiven Einarbeitungszeit, die durch Corona in die Verlängerung ging, trägt er seit dem gestrigen Freitag die Verantwortung für rund 65 Mitarbeiter. Sein persönlicher Startschuss bei famila fiel am 1. August 2019 mit der Einarbeitung zum Warenhausleiter. Insgesamt blickt Mathias Affeld allerdings schon auf eine 23-jährige Erfahrung im Einzelhandel zurück, davon 20 Jahre in Führungspositionen. Bekannt ist er den Menschen vor Ort als Marktleiter in Grömitz (10 Jahre) und Scharbeutz (2 Jahre).
 
„Ich werde die gute Arbeit von Sven Rasmussen fortsetzen, vielleicht mit punktuellen Veränderungen. Vorgefunden habe ich ein eingespieltes, motiviertes Team, in dem eine gute Stimmung herrscht“, betonte Mathias Affeld, der es sich zudem zur Aufgabe gemacht hat, für Mitarbeiter und Kunden stets ein offenes Ohr zu haben.
 Privat wohnt Mathias Affeld seit zwei Jahren mit seiner Ehefrau und den drei Kindern in Gleschendorf. Neben seiner Familie gehört seine Leidenschaft dem Fußball. So startet er ab August eine Zweit-Karriere als Trainer der F-Jugend bei der Spielvereinigung Pönitz. Apropos Fußball. Was Sven Rasmussen und Mathias Affeld neben der beruflichen Tätigkeit vereint, ist die sportliche Liebe zum SV Werder Bremen. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION