Petra Remshardt

Meerchenwald 2020 - Tradition oder Neuanfang?

Bilder
Der Workshop stand unter dem Motto „Meerchenwald 2020“ - Tradition oder Neuanfang.

Der Workshop stand unter dem Motto „Meerchenwald 2020“ - Tradition oder Neuanfang.

Neustadt. Mit dieser Frage beschäftigte sich der Gewerbeverein im Rahmen eines Workshops. Zu diesem hatte der Vorstand des Gewerbevereins Vertreter aus Stadt, Akteure und Organisatoren des Meerchenwalds sowie weitere Fachleute zu einem Ideenaustausch eingeladen. Begrüßt wurde die Runde im Rathaus von Bürgermeister Mirko Spieckermann.
 
Der Abend stand unter dem Motto „Meerchenwald 2020“ - Tradition oder Neuanfang. Anlass für dieses Treffen war die Kritik am Meerchenwald, die in der Weihnachtszeit immer wieder laut wurde. Während die Eisbahn an der Hafenwestseite durchweg positiv aufgenommen wurde, vermehrten sich die Stimmen, die den Meerchenwald auf dem Marktplatz als sehr kühl und wenig weihnachtlich empfanden. Ausgenommen die After-Work-Partys, die seit vielen Jahren sehr gut angenommen wurden.
 
Im Workshop tauschte die Fachgruppe zunächst ihre Erfahrungen aus und jeder wurde aufgefordert, neue Anregungen einzubringen und diese auf konstruktive Art vorzustellen. Im Laufe des Abends sprudelten viele neue Ideen und, wie sich herausstellte, war vieles gar nicht neu, sondern über die Jahre verloren gegangen.
 
Künftig sollen Vereine und Verbände, Institutionen, Einzelhandel und natürlich die Bürger stärker in die Planung und Durchführung einer weihnachtlichen Veranstaltung auf dem Marktplatz mit eingebunden werden.
 
Unbestritten war die Lage der Eisbahn. Sie solle, so der Konsens aller teilnehmenden Beteiligten, auf alle Fälle wieder an der Hafenwestseite aufgestellt werden. Die Anbindung beziehungsweise Verbindung einer weihnachtlichen Veranstaltung auf dem Marktplatz und der Eisbahn am Hafen sollte dabei unbedingt mit in die weiteren Planungen einbezogen werden. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Rund 100 Schulkinder und einige namhafte Gäste reinigten am Donnerstag den Grömitzer Strand.

„Strand so verlassen, wie das heimische Wohnzimmer“ „Strandgut-Aktion“ in Grömitz - Landesweiter Auftakt mit Promis und Schulkindern

23.03.2019
Grömitz. Einer der beliebtesten Schauspieler Deutschlands, eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin und Schriftstellerin, zwei Profi-Kicker der KSV Holstein Kiel und ein Medienaufkommen fast wie bei...
Ministerpräsident Daniel Günther (lks.) zeichnete die CDU Riepsdorf, vertreten durch Dagmar Will-Schmütz (3. v. re.) mit einem Gutschein aus.

CDU Riepsdorf tagte

22.03.2019
Riepsdorf. Die Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Riepsdorf fand traditionell am Rosenmontag statt und startete mit einem Grünkohlessen. Die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Will-Schmütz begrüßte 29 der inzwischen 50...

Gestohlener Motorroller im Mühlenteich versenkt

22.03.2019
Lensahn. Am vergangenen Dienstagabend stellte ein 17-jähriger aus Damlos seinen roten Peugeot Motorroller vor der Sporthalle in Lensahn ab, um am Training teilzunehmen. Als er nach dem Sport gegen 21 Uhr mit diesem nach Hause fahren...
40 Jahre Mitglied: 1. Vorsitzender Andrew Bednarzik (re.) übergab Bürgermeister Harald Behrens Urkunde und Vereinsuhr.

TSV Dahme: Ehrungen, Wahlen und Berichte

22.03.2019
Dahme. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Dahme konnte der 1. Vorsitzende Andrew Bednarzik von guter Zusammenarbeit zwischen Verein, Gemeinde und Tourismus Service berichten, was ihm Bürgermeister Harald Behrens und Tourismusleiterin...
Historisches Klassenzimmer: Im vollständig eingerichtete historische Klassenzimmer im Dorf- und Schulmuseum tauchen Jung und Alt regelmäßig ein in die Zeit des späten 19. Jahrhunderts auf dem Lande.

Dorf- und Schulmuseum Schönwalde: Die Menschen suchen das Erlebnis

22.03.2019
Schönwalde. Im zweiten Jahr in Folge liegen die Besucherzahlen des Dorf- und Schulmuseums Schönwalde über 2.000. Damit sind die Zahlen der Jahrtausendwende zwar längst nicht erreicht, aber die positiven Effekte des Museums-Cafés im Sommer...

UNTERNEHMEN DER REGION