Alexander Baltz

Mit Video: 2. Platz für Tjark Schlößer

Bilder
Video
Zwei 2. Plätze wurden vergeben - Tjark Schlößer gehört damit zur Zauber-Elite Deutschlands.

Zwei 2. Plätze wurden vergeben - Tjark Schlößer gehört damit zur Zauber-Elite Deutschlands.

Lensahner Zauberkünstler überzeugte bei den Deutschen Meisterschaften in Bayern

 

 

Lensahn. Er zaubert schon seit seinem fünften Lebensjahr und ist damit bereits ein „alter Hase“ im Geschäft (der reporter berichtete). Der heute 20-jährige Tjark Schlößer hat mit einem Doppelsieg bei den Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst in Fürstenfeldbruck nun einen weiteren Schritt zum Zauber-Vollprofi gemacht.

 

 

Knapp vier Jahre hat sich Tjark auf diese Meisterschaft vorbereitet, die wegen Corona bereits zweimal verschoben werden musste. Hauptberuflich absolviert er gerade eine Ausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit bei der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht in Scharbeutz. Aber nach Feierabend und an den freien Tagen dreht sich bei Tjark alles um die verschiedendsten Zaubertricks. Am 14. Mai war es dann soweit: Tjark stand auf der Bühne vor Livepublikum (rund 350 Menschen) und einer siebenköpfigen Jury aus Profi-Zauberern - und das als einziger Teilnehmer aus Schleswig-Holstein und gleichzeitig als einer der jüngsten Teilnehmer. Qualifiziert dafür hat er sich bereits 2018 mit dem 1. Platz der Deutschen Jugendmeisterschaft.

 

 

In der Sparte „Kartenkunst“ versuchte Tjark Schlößer, Jury und Zuschauer zu überzeugen. „Ich habe eine knapp neunminütige Nummer mit meiner Stoffmaus Norbert präsentiert, bei der Norbert zaubern und eine Karte wiederfinden sollte.“ Das war aber noch nicht alles: Norbert hat später noch die von einem Zuschauer unterschriebene Karte aufgegessen, die sich aber völlig intakt wiederfand, nachdem Norbert aufgeschnitten wurde. Keine Angst, auch den Riss in der Stoffmaus konnte sie selbst mit heilenden Kräften sofort wieder völlig verschließen - zur Überraschung des Publikums.

 

 

Vor seinem Auftritt gab es jede Menge Wartezeit, denn Tjark hatte die Startnummer 39 und musste somit als Letzter ran. „Das sorgt natürlich für eine gewisse Anspannung und Aufregung. Allerdings gehört das einfach dazu“, erklärt Tjark im Gespräch mit dem reporter. Doch seine Nummer hatte Erfolg: Durch spezielle Punktevergaben gab es keinen 1., aber dafür zwei 2. Plätze. Einer davon ging an Tjark, der dafür einen silbernen Pokal und eine Urkunde erhielt.

 

 

Ein weiterer wichtiger Schritt für seine Zauber-Karriere, die er natürlich weiter verfolgen und weiter ausbauen möchte. Seine nächsten ehrgeizigen Ziele stehen daher auch schon fest. Nächstes Jahr möchte sich Tjark Schlößer für die Deutsche Meisterschaft 2024 qualifizieren und er hat auch die Europa- und die Weltmeisterschaft fest im Blick. Übrigens: Live erleben kann man Tjark wieder am 19. Juni beim „Bürgerfest Ostholstein-Mit(te)einander“ auf Gut Hasselburg. Mehr Infos über Tjark findet man online auf www.tjark-schloesser.de. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION