Alexander Baltz

Stadtwerke warnen vor Haustürgeschäften

Bilder
Im Zweifel einfach bei den Stadtwerken anrufen oder die Polizei informieren.

Im Zweifel einfach bei den Stadtwerken anrufen oder die Polizei informieren.

Neustadt. Verunsicherte Kunden und zweifelhafte Werbemethoden. Die Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH) warnen ausdrücklich vor Haustürgeschäften, mit denen „Haustürwerber“ aktuell neue Kunden gewinnen möchte. Aufgefallen ist dies erneut durch die Anrufe verunsicherter Kunden, die einen vorgefertigten Energieliefervertrag zur Unterschrift vorgelegt bekommen, mutmaßlich im Auftrag der Stadtwerke Neustadt, begründet durch eine angebliche Preisveränderung.
 
 
Nachdem mehreren Kunden Zweifel kamen, riefen diese bei den SWNH an und baten um Hilfe. „Wir können unsere Kunden nur immer wieder dazu auffordern, sich bei Zweifeln oder Unklarheiten sofort an uns zu wenden. Gerade auch für Klärung solcher Vorfälle stehen wir in unserem Kundencenter zur Verfügung“, erklärt Werkleiterin Vera Litzka. Die Stadtwerke Neustadt weisen vorsorglich darauf hin, dass ihre Mitarbeiter wegen Corona aktuell nicht an den Haustüren klingeln, um eine Ansteckungsgefahr zu vermeiden. Alle anderen notwendigen persönlichen Besuche werden vorher angekündigt. Bei Bedarf empfehlen die Stadtwerke, sich einen Mitarbeiterausweis zeigen zu lassen. Das Kundencenter im Ziegelhof ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt und telefonisch unter 5110/150 erreichbar. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen