Alexander Baltz

Wintertreff bietet Plattform für Vereine

Bilder
Vorfreude auf den Wintertreff bei Jürgen Mohr und Carola Seubert vom Gewerbeverein.

Vorfreude auf den Wintertreff bei Jürgen Mohr und Carola Seubert vom Gewerbeverein.

Neustadt in Holstein. Und plötzlich sind wir in der kalten Jahreszeit angekommen. Nach den wochenlangen sommerlichen Temperaturen sind plötzlich dicke Jacken und Mützen angesagt. Kommendes Wochenende werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt und Weihnachtsgebäck lächelt uns sowieso schon seit zwei Monaten in den Geschäften an.

Höchste Zeit also, sich über den Wintertreff 2023 auf dem Neustädter Marktplatz Gedanken zu machen, der wieder vom Gewerbeverein organisiert wird. Zwischen dem 30. November und dem 30. Dezember trifft sich Jung und Alt hier wieder auf ein wärmendes Heißgetränk, Mutzen oder Bratwurst oder zu einer der vielen Veranstaltungen in dem 20 mal 25 Meter großen Festzelt. Dieses wird wie bereits im vergangenen Jahr auf der jetzigen Park- und Taxifläche direkt am Mehrzweckgebäude bei der Bushaltestelle zu finden sein. Neu in diesem Jahr: Um den Aufenthalt noch gemütlicher für alle zu gestalten wird das Zelt sogar beheizt. Donnerstags gibt es zudem wieder die beliebten After-Work-Partys.

Mitmachaktion für Vereine, Verbände und Institutionen

Wie auch im Vorjahr soll der Wintertreff wieder eine Plattform für Vereine, Verbände und Institutionen sein, um sich der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Wer also seinen Verein vorstellen, etwas aufführen oder Kuchen, Waffeln oder Erbsensuppe verkaufen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Carola Seubert unter Tel. 0163/8191963 zu informieren und bei Interesse kostenfrei anzumelden. Die Ehrenamtlichen sollen so die Chance bekommen, neue Mitglieder zu werben, bekannter zu werden oder etwas Geld in die Vereinskasse zu spülen. Auch Kindergärten oder Schulklassen sind willkommen, sich Bastelaktionen oder Aufführungen zu überlegen und so einen Beitrag für die Gruppen- beziehungsweise Klassenkasse zu leisten.

Eine eigene Vereinshütte vor dem Zelt wird es dieses Jahr nicht geben, weil das Zelt fünf Meter länger ist als bisher und dementsprechend mehr Platz bietet. Die Vereine, Verbände oder Institutionen werden sich daher direkt im Festzelt präsentieren dürfen. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen