Reporter Eutin

Zeile für Zeile in die Welt der Phantasie

Bilder
Kinderbuchautor und Illustrator Jens Rasmus auf „Augenhöhe“ mit seinen Zuhörern, den Erst- und Zweitklässlern der Preetzer Friedrich-Ebert Grundschule.

Kinderbuchautor und Illustrator Jens Rasmus auf „Augenhöhe“ mit seinen Zuhörern, den Erst- und Zweitklässlern der Preetzer Friedrich-Ebert Grundschule.

Preetz (los). Mit einer Autorenlesung für Kinder hat der Wahlpflichtkurs „Kinder- und Jugendliteratur“ am Plöner Berufsbildungszentrum (BBZ) Standort Preetz offenbar ins Schwarze getroffen: Die Kinder der Klassen 1 und 2 der Friedrich-Ebert-Grundschule (FES) folgten mit Begeisterung dem Kieler Kinderbuchautor und Illustrator Jens Rasmus Seite für Seite ins Reich der Phantasie. Schnell lösen sich die geschmückten Wände des Schulraums auf und rücken die Helden der Geschichte in den Mittelpunkt. Ein Literaturerlebnis der besonderen Art mit unmittelbarem Bezug zum „Erfinder“ des Abenteuers. Sehr zur Freude von Katharina Kamin, Céline Rohwer, Jana Woelmm, Jasmin Cayé, Christin Finck, Nina Nägele und Julia Beuck, die mit Unterstützung ihrer Fachlehrerin Christina de la Sauce die Veranstaltung organisiert haben. Die Schülerinnen an der Fachschule für Erzieherinnen hatten sich dafür lange vorbereitet. Dazu zählte unter anderem ein Besuch im Kinder- und Jugendliteraturhaus in Lübeck, das Sammeln von Informationen über regionale Autoren und ein Überblick über das Buchangebot für Kinder der ersten bis dritten Klasse.
Zunächst galt es, eine Zielgruppe festzulegen, die mit der Lesung erreicht werden soll. Dabei fiel das Augenmerk auf die jüngeren Grundschulkinder. Vor allem, um bei ihnen die Begeisterung fürs Lesen zu wecken oder auch das Vorlesen genießen zu lernen. Dank guter Kontakte zur FES stand das kleine Publikum schnell fest.
Nina Nägele sieht ein Problem in der „Dominanz neuer Medien“, bei der Freude am Lesen oder gemeinsamem Vorlesen gar nicht erst aufkeimt. Womöglich steht dieser Umstand auch im Einklang mit mangelhafter Motorik: „Man kann beobachten, dass Kinder mitunter Probleme damit haben die Buchseiten umzuschlagen“, hat sie beobachtet.
Vorgelesen zu bekommen ist für viele Kinder nicht mehr selbstverständlich. Auch aufgrund von Zeitmangel – die Arbeitswelt hat sich für Eltern stark gewandelt, wissen die BBZ-Schülerinnen. „Dabei ist das Ritual des Vorlesens am Abend ideal, um selbst zur Ruhe zu kommen“, findet Jasmin Cayé. Ein Moment, den man mit seinem Kind gemeinsam ruhig genießen sollte. Schöne Bilder seien dabei gut geeignet, den Kleinen ein Buch schmackhafter zu machen. Auch dahingehend wurden die Bücher bewertet – jedes Kursmitglied konnte einen selbst ausgewählten Autor im Unterricht vorstellen. Am Ende fiel die Entscheidung für Jens Rasmus, der nicht nur die Feder führt, sondern auch den Bleistift zückt, um seinen Gestalten ein Gesicht zu geben. „Eine Mitschülerin brachte ein Buch von ihm mit, das sie als Kind schon kannte.“
Ob es eine Neuauflage der Veranstaltung im nächsten Jahr geben wird, soll nach einer Auswertung entschieden werden. „Auf jeden Fall haben uns die Vorbereitungen viel Spaß gemacht“, unterstreicht Nina Nägele. Denn Teamarbeit stiftet Gemeinschaft: „Ich habe den Weg der Organisation als Gruppe als besonders empfunden“, sagt sie.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Ziehen sich in die zweite Reihe zurück: (v. l.) Karnevalspräsident Günther Kempa und Elferratspräsident Werner Kelbing.

Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß serviert Heinke I. ab

14.03.2019
Plön/Wankendorf (los). „Am Aschermittwoch ist alles vorbei...“ – Und für die Plöner Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß endete die Session 2018/2019 mit einem Abschiedsmarathon. So servierten die Narren nicht nur ihre Repräsentantin auf Zeit, Tollität Heinke I. (Wittke)...
Ebenfalls im Wartestand Tim Schanko (Preetzer TSV).

TSV Stein holt 2:2 beim Spitzenreiter - Dünnes Programm auch in der Verbandsliga Ost

14.03.2019
Kreis Plön (dif) „Spiel abgesagt“, „Spiel fällt aus“. Mit diesen Sätzen schickte man vielerorts die Anhänger der Verbandsligamannschaften hüben wie drüben wieder aufs heimische Sofa. Dem Regen zum Trotz konnte dann auf einigen Plätzen doch gespielt werden:Der TSV...
Michaela Rodekurth (Maske) verwandelt Manfred Struhs in die perfekte Nanny Pauline Winter.

„Opa is de beste Oma“

14.03.2019
Preetz (los). Man(n) hat’s nicht leicht in der Komödie „Opa is de beste Oma“: Schon gar nicht in der Rolle einer Frau. Die hat sich Paul Hansen (Manfred Struhs) im Komplott mit seiner Enkelin Kathi Hansen (Paulina Lundt) selbst auferlegt, ohne die Tücken des...
Zur offiziellen Eröffnung durchschnitten Werkstattmitarbeiterin Stefanie Loser (v.l.), Bürgermeister Björn Demmin und der stellvertretende Landrat Thomas Hansen das rote Band

„Leben & Schenken“ - Lebenshilfewerk eröffnet Laden in der Kirchenstraße

13.03.2019
Preetz (tg) Bereits zur offiziellen Eröffnung herrschte dichtes Gedränge im neuen Laden des Lebenshilfewerks Kreis Plön. Viele Kunden und Neugierige waren an diesem Tag gekommen, um einen Blick auf die kreativen und vielfältigen Produkte der Preetzer Werkstätten zu...
Julia Vohl, Yvonne Deerberg und Thomas Müller (von rechts) werben für den Workshop „Schwungkraft“.

Mit Schwung in die Zukunft

13.03.2019
Preetz (kud). Die meisten Frauen kennen die Situation: Irgend wann sind die Kinder in Kita und Schule angekommen. Oder: Eine Kinderzeit ist als alleinerziehende Mutter einfach nicht drin. Schließlich muss das Leben finanziert werden. Die Liste der unterschiedlichen...

UNTERNEHMEN DER REGION