Reporter Eutin

„Allzeit gute Fahrt!“

Bilder

Süsel (sh). Samstagnachmittag. Die Sonne scheint. Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Süsel haben sich zahlreiche Personen eingefunden: Feuerwehrleute aus der Gemeinde Süsel sowie Freunde und Familie. Es geht schließlich um ein besonderes Ereignis: Die Freiwillige Feuerwehr Süsel bekommt offiziell drei neue Mehrzweckfahrzeuge, einen voll ausgestatteten Hygiene-Anhänger sowie eine Tragkraftspritze überreicht.
Swantje Meininghaus, stellv. Bürgermeisterin von Süsel, übernimmt das Wort und stellt das neue Equipment detailliert vor – und macht deutlich, wie wichtig die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ist. Sie wünscht allen Ortswehren „stets eine gute Fahrt und möglichst keine gefährlichen Einsätze“ und hofft, „dass alle immer gut nach Hause kommen.“
 

Auch Landrat Reinhard Sager betont bei seiner Rede, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr für die Bevölkerung ist und bedankt sich bei den Frauen und Männern für ihr Durchhaltevermögen, auch während der Corona-Pandemie. „Und damit Sie Ihre Arbeit weiterhin gut verrichten können, muss das technische Rüstzeug vorhanden sein. Die technische Unterstützung dient der Einsatzfähigkeit der Wehren.“
Auch Kreisbrandmeister Thorsten Plath lobt das neue Equipment und freut sich darüber, „dass die Fahrzeuge vielfältige Aufgaben übernehmen können und die Kameradinnen und Kameraden bei ihren Einsätzen unterstützen.“
Am Ende spricht Gemeindewehrführer Rolf Müller und macht u.a. deutlich, dass die Feuerwehr nur durch die entsprechende Ausrüstung „einsatzfähig und zukunftsfähig“ sein kann.
Dann löst sich die Menge auf und die neuen Anschaffungen können genauer unter die Lupe genommen werden. Jeweils ein Mehrzweckfahrzeug, kurz MZF, geht an die
Ortswehren Süsel, Zarnekau und Kesdorf. Bei dem Modell handelt es sich um einen Ford Transit Kasten mit 130 PS. Die drei Fahrzeuge sind baugleich und verfügen zum Beispiel über einen größeren Kofferraum. Mit den MZFs sollen zukünftig Material und vor allem auch die Feuerwehrleute transportiert werden. Es kam bisher vor, dass die Frauen und Männer mitunter mit ihren privaten PKWs zum Einsatz fuhren – das soll ab jetzt ein Ende haben. Auch die Jugendfeuerwehr wird von den MZFs profitieren: Die Ortswehr Süsel zum Beispiel wird damit ins Zeltlager fahren. Die drei alten Fahrzeuge werden versteigert bzw. bekommen neue Aufgaben bei den Ortswehren.
 

Der neue Hygiene-Anhänger steht zukünftig bei der Ortswehr Röbel – wird aber für alle Ortswehren in Süsel eingesetzt. Im Bedarfsfall wird der Anhänger zum Einsatzort gebracht. Der Inhalt: zwei Zelte als Schutz vor Wind und Wetter, Heizungen, Leuchten, Trainingsanzüge, Waschzeug etc. Nach dem Einsatz können die Feuerwehrleute ihre durch Rauch und Rus kontaminierte Kleidung in den Zelten abgeben, sich reinigen, umziehen und dort natürlich auch verschnaufen. Das alles passierte sonst einfach draußen zwischen den Einsatzfahrzeugen.
Auch die Tragkraftspritze ist neu, sie wurde nach gut 20 Jahren ausgetauscht. Es handelt sich dabei um eine tragbare Wasserpumpe mit eigenem Motor. Gewicht gut 190 kg. So ein Modell ist besonders für kleinere Ortswehren typisch und ermöglicht einen schnellen Einsatz.
Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei allen freiwilligen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern für ihren Einsatz bedanken! In ihrer Freizeit sind sie für uns da und helfen uns jederzeit!
Übrigens: Die Freiwillige Feuerwehr Süsel würde sich über Nachwuchs freuen. Jeder ist willkommen!


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Norbert Kügler, Ehrenvorsitzender der DLRG Malente, Caren Kügler, 1. Vorsitzende, Peter Schulz, technischer Leiter, Jobst Richter, Dorfvorsteher von Timmdorf, Reiner Coen, 2. Vorsitzender und Bürgermeisterin Tanja Rönck (v.li.).

„Hoffentlich werden wir sie nie brauchen!“

01.07.2021
Timmdorf (sh). „Wir freuen uns sehr, dass in der Gemeinde Malente schon die zweite Notrufsäule steht“, beginnt Caren Kügler, 1. Vorsitzende der DLRG Malente, ihre Rede zur Einweihung. Die neue Notrufsäule befindet sich an der Badestelle am Behler See in Timmdorf.…
Biken

Bock auf Biken?

30.06.2021
Eutin (t). Seit Juni läuft in Schleswig-Holstein die landesweite Radkampagne „Bock auf Biken”. Sie soll Menschen aller Altersklassen zum Fahrradfahren animieren. Die Stadt Eutin und die Eutin GmbH sind Kampagnenpartner und freuen sich über möglichst viele…
Die Eutiner Mischpoke freut sich, endlich wieder auf der Bühne zu stehen – und hat gleich zwei Samse dabei.

Kann ein Sams zuviel sein?

30.06.2021
Eutin (t). „Wir sind wieder da! Es geht wieder los!“. So erleichtert und gleichzeitig euphorisch verkündet es der Theater Eutiner Mischpoke e.V. über die sozialen Medien. Nach der pandemiebedingten Zwangspause im vergangenen Jahr ist die Kulttruppe aus Eutin in ihre…
Seit zwei Jahren nimmt Jakob bei Jon Klein Unterricht, neuerdings sind auch Apps im Spiel.

Mit Sticks, Bogen und Ipad

24.06.2021
Eutin (aj). Wie begeistern wir junge Menschen dafür, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern aktiv zu (er)leben? Dafür, ein Instrument zu spielen, zu singen? Diese Frage stellt sich auch in der Kreismusikschule Ostholstein nicht erst seit Corona. Die pandemiebedingte…
Jagdschlösschen im Mittagslicht.

„Mehr Leben ins Jagdschlösschen bringen!“

24.06.2021
Eutin (wh). „Es ist göttlich hier!“ soll Wilhelm von Humboldt im Anblick des Jagdschlösschens am Ukleisee und dessen herrlicher Umgebung ausgerufen haben. Es ist auch heute noch einer der wohl schönsten Orte für Besucher und Wanderer, aber auch für fröhliche Stunden…

UNTERNEHMEN DER REGION