Reporter Eutin

Bock auf Biken?

Bilder
Biken

Biken

Foto: hfr

Eutin (t). Seit Juni läuft in Schleswig-Holstein die landesweite Radkampagne „Bock auf Biken”. Sie soll Menschen aller Altersklassen zum Fahrradfahren animieren. Die Stadt Eutin und die Eutin GmbH sind Kampagnenpartner und freuen sich über möglichst viele Teilnehmer:innen. In diesem Jahr dauert die Aktion noch bis zum 31. Oktober.
Dazu sagte Eutins Bürgermeister Carsten Behnk: „Das ist eine tolle Aktion, die wir gern unterstützen. Unsere Stadt und die gesamte Region Holsteinische Schweiz bieten ideale Radfahrbedingungen. Machen Sie mit, schützen Sie das Klima und tun Sie etwas für ihre Gesundheit.“
Und so funktioniert die Teilnahme: Die Teilnahme an der Radkampagne „Bock auf Biken“ erfolgt über die kostenlose App „Bike Citizens“, die man sich einfach auf das Handy herunterladen kann. Und dann kann es auch schon losgehen: einfach Radfahren und Punkte – sogenannte Finneros – sammeln. Diese können dann gegen Gutscheine und Rabatte bei zahlreichen Benefit-Partnern in Schleswig-Holstein eingelöst werden. Die Bandbreite reicht dabei von Rabatten für Freizeitangebote und Museen bis hin zu Gutscheinen für Gastronomie, den regionalen Einzelhandel und Hofläden.
Die eigenen Finneros können aber auch für gute Zwecke in der Region gespendet werden. Zudem werden auch attraktive Sonderpreise verlost.
 

Die Eutin GmbH und die Stadt Eutin unterstützen die Kampagne mit dem Eutin-Gutschein. 250 Gutscheine, einzulösen in mehr als 40 Geschäften im lokalen Eutiner Einzelhandel, stehen zu vergünstigten Konditionen für Aktive zur Verfügung. Der Gutschein im Wert von 10 Euro kann von Teilnehmer:innen für 8,00 bei der Tourist-Info in Eutin erworben werden.
Dazu Eutins Tourismus-Chef Michael Keller: „Mit dieser Aktion unterstützen wir auch den lokalen Handel. Unseren Eutin-Gutschein können Sie inzwischen in mehr als 40 attraktiven Geschäften einlösen.
 

Die Teilnahme lohnt sich also gleich mehrfach. Die Aktion steht für Spaß, Klimaschutz, Gesundheit und attraktive Preise.“ Die Idee für die Kampagne ist von Schülern in einer Schulprojektwoche im Rahmen des Projekts „Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft“ entstanden. Damit die Idee auch weiterhin von der Jugend getragen wird, sind die Schüler auch in die Umsetzungsphase der Kampagne eingebunden. Die Radkampagne, die in 2021 und 2022 (jeweils vom 1. Juni bis 31. Oktober) in Schleswig-Holstein stattfinden wird, wird vom
Institut für Vernetztes Denken Brendeek und Bike Citizens durchgeführt. Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), das Verkehrsministerium Schleswig-Holstein, die schleswig-holsteinischen Sparkassen und das Einkaufszentrum LUV Shopping Lübeck. Minister Bernd Buchholz hat die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen. Die Kampagne wird zudem unterstützt durch RAD.SH, die Kiel-Region sowie durch den VCD-Nord, ADFC SH und die AktivRegionen – aber auch durch die zahlreichen regionalen Akteure, die als Benefit-Partner an der Kampagne teilnehmen. Weitere Informationen zur Radkampagne: www.bock-auf-biken.de.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Jubiläum und feierliche Schlüsselübergabe an den neuen Träger Kinderschutzbund

08.10.2021
Sarau (t). Im September 1996 übergab die Gemeinde Glasau den Schlüssel zu ihrer neu gebauten Kindertagesstätte an die Einrichtungsleiterin Elke Sieck. Nach 25 Jahren wurde dieser Schlüssel nun an den neuen Träger der Kindertagesstätte Schatzkiste an den…
Geschäftsführer des Unternehmensverbands Ostholstein-Plön e.V. Hannes Wendroth und Vorstandsvorsitzende Lydia Bahn luden zum Gespräch: Kirsten Manthey (Filippos Obsterlebnisgarten, Futterkamp), Caroline Backmann (Geschäftsführerin Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, Plön), Katrin Große (Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön, zuständig für Tourismus und Standortentwicklung), Matthias Lumpp (Windsport Fehmarn), Jutta Zimmermann (IFA Fehmarn Hotel und Ferienzentrum) und Marco Gruber (Hotel Hohe Wacht, Hohwacht).

Eine ganz besondere Saison

07.10.2021
Futterkamp/Blekendorf (hr). Lange Schließungen, ständig wechselnde Corona-Auflagen, aufwändige Hygienekonzepte und gravierender Personalmangel: Die Tourismus-Branche der Region hat in den vergangenen Jahren mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dennoch blicken die…
Unter bester Anleitung: In zwei Vierern mit Steuermann geht es auf den See.

Kurs auf Lebensfreude

07.10.2021
Eutin (aj). Freundinnenclique, Kolleginnen, Sportskameradinnen – wer die fröhliche Truppe sieht, die an diesem frühherbstlichen Nachmittag an der Fissauer Bucht auf dem Gelände des Germania Rudervereines die Boote zum Steg bringt, mag sich vieles vorstellen, was die…
Architekt Christoph von Winterfeld, Bürgermeisterin Tanja Rönck, Schulleiter der Grundschule Malente, Uwe Borchers, Schulleiter der Schule an den Auewiesen, Karsten Fritz (von links) präsentierten das Konzept für die Klassenräume der neuen Schule

Keine „nullachtfünfzehn“-Schule für Malente

06.10.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (hr). Dass im Rahmen des ambitionierten Zukunftsprojektes „Malente 2030“ auch ein Schulneubau entstehen soll, ist keine Neuigkeit - jetzt geht es darum, wie dieser Schulneubau aussehen soll.„Man kommt mit der Bildung heute nicht voran, wenn man…
Gemeinsam stark: Die THW-Ortsverbände aus Neustadt, Oldenburg und Eutin leisteten dem Kresi Ostholstein Amtshilfe unter anderem beim Auf- und Abbau des Eutiner Impfzentrums.

Corona, Impfen und die Flut - ohne das THW läuft es nicht

06.10.2021
Eutin (aj). Das Eutiner Impfzentrum ist Geschichte: Und daran, dass es in Sachen Verlässlichkeit und Funktionalität eine Erfolgsgeschichte geworden ist, haben die Frauen und Männer des Technischen Hilfswerkes (THW) einen großen Anteil. Gemeinschaftlich haben die…

UNTERNEHMEN DER REGION