Reporter Eutin

„Das Geheimnis vom Immenhof“

Bilder

Bad Malente-Gremsmühlen (sh). Es klingt wie im Märchen: Im Januar dieses Jahres sitzt Mario Würz auf einem roten Sofa im Herrenhaus des Immenhofes – und schreibt. Meist sonntags. Zu dieser Zeit hat das Hotel Gut Immenhof seine Pforten für Hotelgäste noch nicht geöffnet. Kaum jemand befindet sich auf dem riesigen Anwesen. Durch die besondere Atmosphäre lässt sich Mario Würz inspirieren und es entsteht das wunderbare Buch „Das Geheimnis vom Immenhof“. Das mittlerweile vierte Buch von Mario Würz, das auf dem Immenhof spielt. Natürlich mit den bekannten Persönlichkeiten aus den berühmten Immenhof-Filmen aus den 1950er Jahren. Dick, Dalli, Ethelbert, Oma Jantzen … alle sind dabei.
Wenn es das Wetter zulässt, schreibt Mario Würz auch mal draußen auf dem kleinen Steg am Bootshaus. Sein Lieblingsplatz – und auch der Lieblingsplatz seiner Partnerin Manuela Krüger. Und dieser romantische Ort spielt auch in dem Roman eine besondere Rolle – aber mehr wird noch nicht verraten.
Im Frühling ist das Buch fertig geschrieben. Und Manuela Krüger hat die Idee, das Buch auch als Hörbuch erscheinen zu lassen. „Man muss mit der Zeit gehen und Hörbücher sind ja mittlerweile sehr beliebt.“
Natürlich soll das Hörbuch nicht selbst eingesprochen werden. Das überlassen Mario Würz und Manuela Krüger lieber einem Profi. „Im März haben wir die Schauspielerin Bianca Karsten kennengelernt“, berichtet Mario Würz. „Und es wurde schnell klar, dass Bianca als Sprecherin ausgezeichnet passen würde.“
In einem Tonstudio in Malente wird das Buch „Das Geheimnis vom Immenhof“ dann innerhalb von zwei Tagen von Bianca Karsten eingesprochen. „Sie hat sich toll vorbereitet und wirklich viel Zeit investiert“, verrät Manuela Krüger. „Zum Einstimmen hat Bianca sich auch noch mal alle Immenhof-Filme angeguckt.“
In dem Buch leiht Bianca Karsten 14 Protagonisten ihre Stimme. Natürlich auch den bekannten Hauptfiguren. „Vor dem Einsprechen der Szenen hat sich Bianca die Stimmen der Schauspielerinnen und Schauspieler immer per Handy angehört“, erklärt Manuela Krüger. „Denn wer die Filme kennt, kennt natürlich auch die Stimmen. Und die sollten schon ähnlich klingen.“
Bei den Aufnahmen sind der Autor und seine Partnerin mit im Tonstudio und verfolgen jede Sekunde. Mario Würz: „Die Zusammenarbeit mit Bianca war sehr angenehme.“ Es entsteht ein schönes, 70 Minuten langes Hörbuch – doch irgendwas fehlt. „Die typischen Immenhof-Geräusche fehlten“, so Manuela Krüger. „Eigentlich waren keine Geräusche im Hintergrund geplant. Doch durch die nachträglich eingespielten Geräusche wurden einzelne Szenen dramatischer – oder auch romantischer. Es entwickelte sich eine richtige Atmosphäre und die ganze Geschichte wurde lebendig.“
Zum Beispiel ist das Quaken von Enten vom Kellersee zu hören. Oder auch das Schnauben von Pferden, ein einfahrender Zug, Kaminfeuer etc.
Insgesamt gibt es zehn Kapitel. Eins davon heißt zum Beispiel „Manuela“. Dass Mario Würz‘ Partnerin mit Vornamen Manuela heißt, ist kein Zufall. Manuela reist mit dem Zug aus München an und kommt als Feriengast auf den Immenhof – und verdreht Ethelbert den Kopf. Man kann sich gut vorstellen, dass Dalli davon nicht besonders begeistert ist … aber lesen und hören Sie selbst!
Das Buch und das Hörbuch können online über www.immenhofmuseum.de für 9,99 Euro bzw. 11,95 Euro bestellt werden. Wären das nicht prima Weihnachtsgeschenke? Wir können beides wärmstens empfehlen.
Von jedem verkauften Hörbuch wird übrigens ein Euro an den gemeinnützigen Verein „Kinderlachen“ aus Hamburg gespendet, der sich für die Bedürfnisse von kranken und hilfsbedürftigen Kindern einsetzt.Geplant waren mehrere Lesungen mit Mario Würz und prominenten Gästen, doch die aktuelle Corona-Situation lässt solche Veranstaltung momentan nicht zu. Hoffentlich werden die Lesungen im Frühling 2022 nachgeholt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Wolf-Dieter Klitzing und Christine Gohlke warten darauf, in Sachen Kultur wieder durchstarten zu können.

Die Kultur hat ein Zuhause in Ahrensbök

20.01.2022
Ahrensbök (aj). Der vergangene Donnerstag war ein guter Tag für Ahrensbök: Vom neuen Gerät auf dem Spielplatz auf der Schlosswiese hörte man fröhliches Kinderlachen, im Rathaus hatten Bürgermeister Andreas Zimmermann und der Vorsitzende des Kulturkreises, Wolf-Dieter…

„Es hat mir geholfen, dass ich gebraucht und geliebt wurde“

20.01.2022
Ostholstein (aj). Stark wie Zwei, mindestens – daran muss ich denken, wenn ich Sibylle Latza treffe. Sie weiß, was sie will und sie sagt das klar. Ihre Energie reißt mit, ihre Ideen begeistern. Sie ist eine, die sich nicht in den Vordergrund drängt, Menschen Raum gibt…

Lichterstadt Eutin: Auf den Herbst verschoben

19.01.2022
Eutin (t). Viele hatten sich bereits darauf gefreut – die Lichterstadt Eutin, eine Neuauflage des bisherigen Illuminationsevents, sollte den ganzen Februar lang die Eutiner Innenstadt, die Stadtbucht und auch den Schlossplatz in der dunklen Jahreszeit erhellen.…

Vereinte Zukunftsmitgestalterinnen und -mitgestalter zwischen Kamin und digitalen Endgeräten

13.01.2022
Hof Viehbrook (t). Der Ort hätte nicht besser gewählt sein können für den Auftakt zur Erstellung einer neuen Entwicklungsstrategie für die Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz. Hof Viehbrook ist beispielgebend für die wachsenden Zukunftschancen des ländlichen…
Mehr als 2000 Pakete erreichten dank der Initiative des Ehepaars Bohnhoff und vieler Preetzer in der Vorweihnachtszeit die vom Hochwasser betroffene Gemeinde Dernau im Ahrtal – für diese so warmherzige wie mitfühlende Geste bedanken sich die Dernauer von Herzen.

Beeindruckende Benefizaktion der Initiative „Küstenkiste“

13.01.2022
Preetz/Dernau (t). Vor dem Hintergrund der erschütternden Eindrücke der Hochwasser- und Flutkatastrophe in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hatten Petra und Sven Bohnhoff, Inhaber der Firma Umzüge Preuß aus Preetz gemeinsam mit dem forum 7, einem Zusammenschluß…

UNTERNEHMEN DER REGION