Reporter Eutin

Die 77 steht für Zukunft

Bilder

Süsel (aj). Gemütlich war es all die Jahre direkt unter dem Dach des Gemeindehauses, aber mit dem Umzug in das ehemalige Küsterhaus An der Bäderstraße 77 eröffnen sich für die Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Süsel und der Region Strand buchstäblich neue Räume. Schon der Weg von der Idee beim Weihnachtsbier im Pastorat bis zur offiziellen Einweihung in der letzten Septemberwoche hat gezeigt, was möglich ist, wenn Menschen und Gremien ihre Kräfte bündeln: Wie aus der Idee ein „begeisterter Beschluss des Kirchengemeinderates“ wurde und aus dem Beschluss ein tatkräftiges Anpacken, zeichnete Diakonin Carolin Vehres auf der Eröffnungsparty nach: „Wir haben gemeinsam gewerkelt, aufgeräumt, saubergemacht, eingepackt und ausgepackt, erste Lösungen zur optimalen Nutzung der Räume entwickelt und umgesetzt“, berichtete sie. Unterstützung kam von vielen Seiten, es flossen Geldspenden, Plissees und Laminat wurden zur Verfügung gestellt, auch Feldsteine und Fachwissen samt Muskelkraft für die Gestaltung des Außengeländes. Und natürlich regte auch die Jugend selbst die Hände. Zu denen, die fleißig mittaten, gehören Finn-Luca Scharnau und Josephine Kalthoff. Der achtzehnjährige Teamer gestaltet seit seiner Konfirmandenzeit aktiv in der Gemeinde mit: „Hier herüber zu ziehen, ist ein radikaler Umbruch und eine große Chance für unsere Jugendarbeit“, sagt er und Josephine meinte: „Es ist ein cooles Projekt!“
Einhundert Quadratmeter bietet das Haus gegenüber der St. Laurentius-Kirche, der Garten ist 800 Quadratmeter groß. Hier soll nun langfristig die Kinder- und Jugendarbeit der „Region Strand“, zu der die Kirchengemeinden Niendorf, Timmendorfer Strand, Scharbeutz/Klingberg, Gleschendorf und Süsel gehören, Raum finden für Gruppentreffs, Seminare, Musikproben, mehrtägige Freizeiten und natürlich zum Feiern. Einen Vorgeschmack davon, wie gesellig es in Zukunft im Haus 77 zugehen kann, gab die kleine Eröffnungsfeier, die in coronabedingt übersichtlichem Rahmen stattfinden musste. Handgemachte Musik und gute Laune, Geschenke und ein gemütliches Lagerfeuer gab es – und die besten Wünsche für die Zukunft sowieso. „Wer sich entwickeln möchte, braucht Rückzugsraum, um wachsen zu können“, so formulierte es Carolin Vehres. Einen solchen Ort hat die Kirchenjugend in Süsel nun und öffnet ihn auch anderen Interessierten. Wir dürfen uns also auf hoffentlich viele spannende Projekte im Haus 77 freuen, über die wir gern berichten werden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Eine der besichtigten Blühflächen

Erfolg auf ganzer Fläche

28.10.2020
Eutin (t). Auch in diesem Jahr hat Kreis Ostholstein dem Kreisbauernverband Ostholstein-Lübeck wieder den Erwerb von einjährigem regionalem Saatgute mit 5000 Euro finanziert. Interessierte Landwirte konnten unkompliziert das Saatgut beim Bauerverband erhalten und…

Königstraßensanierung startet

28.10.2020
Eutin (t). Die Sanierung und Attraktivierung der Königstraße startet am Montag, 26. Oktober 2020. Die Maßnahme erfolgt im Rahmen der Innenstadtsanierung. Vorgesehen sind der Neubau von Gas- und Wasserleitungen, Kanalarbeiten und Straßenbau.Auch hier wird die Sanierung…

Der Natur auf der Spur

22.10.2020
Süsel/Eutin (ed). Eine total spannende und abwechslungsreiche erste Herbstferienwoche haben die Kinder der OGS Süsel hinter sich – unter dem Motto Umweltschutz und Nachhaltigkeit waren sie im Kreis unterwegs, bei ErNa den Wildtieren auf der Spur, haben in Malente…
Mögen Handarbeit in Gesellschaft: Bettina Burmeister, Olga Braun, Marie Schwietzer, Elfriede Görtz, Edelgard Prehn und Heike Mausolf (v.li.)

„Ideen muss man haben!”

22.10.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (sh). Kennen Sie schon den Büddelclub in Malente? Nein, noch nicht? Dann wird es aber höchste Zeit!Kurz gesagt: Der Büddelclub ist eine Handarbeitsgruppe – aber im Grunde ist der Büddelclub viel, viel mehr als das.Denn beim Büddelclub wird…
Überlegen sich Hühner anzuschaffen: Familie Raute.

Wenn Taube, Huhn und Gans sich treffen

21.10.2020
Eutin (jo). Wo normalerweise Autos parken, war am vergangenen Sonntag bereits von Weitem Gegacker zu hören: 520 Hühner, Gänse und Tauben warteten auf Besucherinnen und Besucher. DerGeflügelzuchtverein Eutin lud zur Kreisgeflügelschau im Parkhaus der…

UNTERNEHMEN DER REGION