Reporter Eutin

Ein buntes Stadtfest-Wochenende steht bevor

Bilder

Eutin (t). Nur noch ein paar Tage, bevor das diesjährige Eutiner Stadtfest an den Start geht: Vom 19. bis zum 21. August heißt es Bummeln, Schlendern und Tanzen im Eutiner Innenstadtbereich sowie der Stadtbucht. Das traditionell im August stattfindende Volksfest ist einer der größten Floh- und Trödelmärkte Norddeutschlands.


Für das diesjährige Stadtfest engagierte Organisator Ulfert Georgs den Großflohmarktbetreiber Hochberg. Wer sich kurzerhand noch mit einem eigenen Stand am Flohmarkt beteiligen möchte, kann sich unter 04102-31939 für den Flohmarkt anmelden – es sind noch Standplätze verfügbar. Alternativ kann ein Flohmarktstand auch online unter www.hochberg-flohmarkt.de gebucht werden.


Zum Start des Eutiner Stadtfestes am Freitag präsentieren ab 13:30 Uhr die Schüler*innen des deutsch-dänischen Interreg-Projektes KREATIV LAB Digital Soundscapes, begleitet durch ein Musiker-Ensemble, auf der Stadtfestbühne am Schlossplatz ihre Werke. “Mit dem Abschlusskonzert des Projektes KREATIV LAB Digital Soundscapes dürfen wir in diesem Jahr auch 65 dänische Gastschüler*innen auf dem Eutiner Stadtfest willkommen heißen, was das Stadtfest gleichzeitig zu einer Plattform des interkulturellen Austausches macht”, freut sich Michael Keller, Geschäftsführer der Eutin Tourismus GmbH.
Ab 18:30 Uhr übernehmen dann weitere dänische Gastmusiker*innen im Rahmen des CLASSICAL BEAT Kulturfest die Bühne: Dänemarks Folk-Diva Nummer 1, Helene Blum, und der Geiger Harald Haugaard sind in Dänemark fest als zwei der besten Interpreten und Erneuerer der dänischen Musiktradition etabliert und erwecken das kulturelle Erbe der Nation auf höchstem künstlerischem Niveau zum Leben. Das Duo bringt ein Stück Dänemark nach Eutin und zieht seine Zuhörer*innen als unermüdliche Botschafter für dänische Musik und Kultur in seinen Bann.


Das Kulturfest wird am Samstag, 20. August, als Teil des Stadtfestprogramms fortgesetzt: Mitspielen und Musizieren auf der Route der Kulturen ist das Motto – es treten Künstler*innen aus ganz Europa auf. Stadtfestbesucher*innen können sich auf ein buntes Festivalprogramm freuen, welches ab 11 Uhr mit zwei dänischen Bands der Lolland Musikskole startet. The Whom, eine Mini-Big Band, sowie Future 8 spielen tanzfreundliche Pop-Hits und Klassiker.
Am Samstagabend, ab 18:30 Uhr, geht die Musikreise weiter nach Lateinamerika: Das Manrique-Smith & Sáez Duo spielt verschiedene Stilrichtungen des Jazz und der lateinamerikanischen Musik. Ab 20 Uhr übernimmt die Gruppe Jane’s Death, die vor allem in Frankreich als Indie-Rock-Gruppe bekannt ist. Die fünfköpfige Band schafft die Überleitung in die CLASSICAL BEAT KULTURNACHT, die ab 22 Uhr beginnt. Mit Guillaume Perret, Jazz-Saxofonist, Komponist und Arrangeur, bleibt die kulturelle Reise in Frankreich. Der Jazz-Musiker wird begleitet von der international aufgestellten CLASSCAL BEAT Big Band. Untermalt wird die Kulturnacht von eindrucksvollen 2D- und 3D-Visualisierungen, die mit der Fassade der Eutiner Landesbibliothek spielen. Gestaltet wurden diese von Benjamin Rachfahl und Alexander Klauck. Neben dem Kulturfestprogramm auf der Schlossplatzbühne wird es am Samstagabend auf dem Schlossparkplatz einen großen Musiktower geben, auf dem zwei DJs von 16 bis 23 Uhr für tanzbare Musik unterschiedlichster Genres sorgen.


Mit einem Open-Air-Gottesdienst der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eutin, unter Pastorin Oliveira da Gloria, wird um 10:30 Uhr auf der Schlossplatzbühne in den Stadtfestsonntag gestartet. Der Shanty-Chor „Eutiner Wind“ übernimmt ab 12 Uhr - die 26 Mann starke Gruppe präsentiert Seemannslieder, untermalt mit vielen schwungvollen maritime Melodien und Geschichten. Ab 14 Uhr geht es dann sportlich zu und die BSG Eutin besticht mit einer mitreißenden Zumba-Tanzeinlage.


Das Stadtfest Eutin öffnet am Freitag, 19. August., ab 14 Uhr und endet circa um 23 Uhr. An diesem Tag findet noch kein Flohmarkt statt. Die Kernöffnungszeiten am Samstag und Sonntag sind 9 bis 23 Uhr.
Aufgrund der Marktplatzsanierung kann der historische Marktplatz dieses Jahr nicht bespielt werden. Die Eutiner Gastronomien rund um den Marktplatz haben jedoch neben dem vielseitigen Angebot des Stadtfestes geöffnet und sind gut erreichbar.
Ein Programm sowie die genauen Programmzeiten für das diesjährige Eutiner Stadtfest sind unter www.eutin-events.de digital abrufbar und als Flyer in der Tourist-Info Eutin verfügbar.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage