Reporter Eutin

Erfolg auf ganzer Fläche

Bilder

Eutin (t). Auch in diesem Jahr hat Kreis Ostholstein dem Kreisbauernverband Ostholstein-Lübeck wieder den Erwerb von einjährigem regionalem Saatgute mit 5000 Euro finanziert. Interessierte Landwirte konnten unkompliziert das Saatgut beim Bauerverband erhalten und Blühstreifen und Blühflächen auf ihren Feldern anlegen und so die Natur und das Landschaftsbild fördern. In diesem Jahr haben 78 Landwirte auf insgesamt 120 ha einjährige Blühflächen und -streifen angelegt. „Die Nachfrage war auch diesmal wieder größer als das Angebot“, weiß Holger Schädlich vom Kreisbauernverband „Dank der guten Zusammenarbeit und dem Engagement alle Beteiligten können wir mit vergleichsweise geringem finanziellem Aufwand viel erreichen“, betont Joachim Siebrecht, Fachdienstleiter Natur und Umwelt.
Durch Beschluss des Kreistags konnte erstmals in diesem Jahr für die gleiche Summe auch mehrjähriges Saatgut erworben und angeboten werden. Es handelt sich dabei um die sogenannte „Rebhuhnmischung“ mit Kultur- und Wildpflanzenarten. An diesem Projekt haben elf Landwirte teilgenommen und es konnten so 17 Hektar für mindestens drei Jahre eingesät werden.
Bei einer Besichtigung mit dem Kreisbauernverband, einem teilnehmenden Landwirt und dem Fachdienst Natur und Umwelt wurden einjährige und mehrjährige Flächen besichtigt. Selbst Ende September ist das Blühangebot noch überraschend gut und auch das Niederwild scheint sich in den Flächen wohlzufühlen. Eine Mahd sollte aus diesem Grund möglichst erst im April des folgenden Jahres stattfinden, waren sich die Beteiligten einig. Das hilft auch den Insekten, die in den Stängeln und Halmen wichtige Winterquartiere finden.
Die Rückmeldungen erster Erfahrungen von teilnehmenden Landwirten über die Aussaattechnik, den Saatzeitpunkt, die Bodengüte, die Saatzusammensetzung und die Lage der Blühflächen wurden diskutiert und sollen in der weiteren Fortsetzung des Programms soweit möglich berücksichtigt werden. Bei den mehrjährigen Blühmischungen fehlen derzeit noch solche Erfahrungen, wie sich diese unter den verschiedenen Bedingungen entwickeln werden und welche Arten sind langfristig durchsetzen.
Auch im kommenden Jahr wird wieder die Möglichkeit bestehen, Saatgut für ein- und mehrjährige Blühstreifen und -flächen über den Kreisbauernverband zu beziehen.
Zum Hintergrund: Gemeinsam mit dem Kreisbauernverband Ostholstein-Lübeck hat der Kreis im Rahmen seines Ausgleichsmangement das Programm für Blühstreifen und Blühflächen vor drei Jahren eingeführt.
Anlass war die öffentliche Diskussion über das sog. Bienensterben, wobei die Bienen hier stellvertretend für zahlreiche andere Insekten stehen, die durch solche Projekte begünstigt werden.
Der Kreis Ostholstein finanziert dabei das regionale Saatgut, der Bauernverband organisiert den Erwerb und die Verteilung und die Landwirte stellen die Flächen und die praktische Arbeit. Der Erfolg der Maßnahmen insbesondere für die blütenbesuchenden Insekten ist dabei abhängig von Faktoren wie die Bodenart und Witterung, die Bodenvorbereitung, der Aussaatzeitpunkt und Mahdtermin.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Ute Griep und Claudia Mohns (Förderverein Kreisbibliothek) haben viel Zeit und Arbeit investiert.

Heimat ist individuelles Geschehen, kein territoriales

28.11.2020
Eutin (ed). Heimat ist vielleicht eines der schwierigsten deutschen Worte – der Duden sagt: „Land, Landesteil oder Ort, in dem man [geboren und] aufgewachsen ist oder sich durch ständigen Aufenthalt zu Hause fühlt (oft als gefühlsbetonter Ausdruck enger Verbundenheit…
Die Gruppen „Frösche“ und „Marienkäfer“ der Katholischen Kindertagesstätte Spatzennest durften letzte Woche bei ERNA die letzten Äpfel des Jahres ernten.

„Obst wächst nicht im Supermarkt!”

28.11.2020
Eutin (sh). Die Sonne scheint und es ist knackig kalt. Unbeschwertes Kinderlachen ist zu hören. Auf der Obstwiese von ERNA, dem Verein Erlebnis Natur in der Diekstauen 5, ist mächtig was los: 27 Kinder zwischen drei und sechs Jahren laufen in ihren bunten Leuchtwesten…
Ab sofort ist die Buchhandlung Hoffmann zusammen mit 18 weiteren Geschäften, Praxen, Kanzleien offizieller Kinderschutzpunkt und Klippo-Partner des Kinderschutzbundes Eutin.

„Klippo! An diesen Orten bist Du sicher!”

27.11.2020
Eutin (ed). „Klippo!“ kennt fast jeder – dieses Wort zusammen mit gekreuztem Zeige- und Mittelfinger heißt: Hier bin ich sicher, hier kann mir niemand was. „Klippo“ heißt auch die neue Aktion des Kinderschutzbundes Eutin zusammen mit 19 Partnern in Eutin – Geschäfte,…

Wenn der rosa Hase von der Wickelkommode stürzt

26.11.2020
Malente (ed). Der rosa Hase ist verletzt. Von der Wickelkommode gefallen. Jetzt liegt er da und hat große Schmerzen. Mal gut, dass Lina, Fiona, Mayla, Emmy, Hedda, Travis und Fiete und ihre FreundInnen aus der Malenter Spielstube genau wissen, was zu tun ist. Zuerst:…
Tom Machoy, Sprecher der Ortsgruppe, auf einer Bank am neugestalteten Rosengarten: Zwar sei der Fußweg schön breit, jedoch blockiere die Bank große Teile des Weges

Für mehr Gleichberechtigung im Straßenverkehr

25.11.2020
Eutin (hr). Eutin ist eine wunderschöne alte Stadt - jedoch birgt besonders der historische Stadtkern für Fußgänger*innen, ältere Bürger*innen mit Rollator, und Rollstuhlfahrer*innen einige Risiken. Noch immer hat der motorisierte Verkehr in der Stadt Vorrang, es gibt…

UNTERNEHMEN DER REGION