Reporter Eutin

Sportwochen Malente - Turmspringen des DLRG

Bilder
Ein Sprung, bei dem gute Haltungsnoten garantiert sind. Auch die Eintauchphase entscheidet beim Turmspringen.

Ein Sprung, bei dem gute Haltungsnoten garantiert sind. Auch die Eintauchphase entscheidet beim Turmspringen.

Foto: hfr

Bad Malente-Gremsmühlen (t). Die Sportwochen Malente gehen in ihre nächste Runde. Diesmal geht es ins Wasser. Mit Anlauf und aus bis zu fünf Metern Höhe. Beim Turmspringen des DLRG.
Am 3. Juli startet im Strandbad am Dieksee in Malente der jährliche Turmsprung-Wettbewerb. Seit 2008 und nun bereits zum 15. Mal wird es auf der schönen, etwas nostalgisch anmutenden Anlage dann wieder viele Sprünge in den verschiedensten Stilrichtungen geben, die von einer fachkundigen Jury bewertet werden. Der erfahrene DLRG Bademeister Rainer Coen sorgt sich dabei wieder um die Organisation der Veranstaltung und natürlich auch um die Sicherheit. Wie in den vergangenen Jahren gibt es zwei Altersklassen: Die Schüler- und Jugendklasse für 6 bis 17-jährige und die offene Klasse für alle ab 18 Jahren. Voraussetzung ist dabei, dass die Teilnehmenden gute Schwimmkenntnisse haben. 3 Sprünge dürfen dabei absolviert werden. Beim Wettbewerbssprung werden die Sprungfähigkeiten beurteilt.

 

Hier wird man Sprünge wie eine Kerze, aber auch einen 3-fachen Salto sehen. Beim Paketsprung, auch Po-Bombe genannt, ist es wichtig, dass das Wasser aufspritzt und es einen ordentlichen Knall zu hören gibt. Hier entscheidet somit der Aufprall. Schließlich gibt es noch den Freestyle Sprung. Hier ist es den Springenden frei überlassen, welcher Sprung gezeigt wird. Dabei werden vor allem Kreativität und Originalität bewertet. Beim Wettbewerbssprung und beim Freestyle ist es den Teilnehmenden überlassen, von welcher Höhe gesprungen wird. Wer sich auf den Fünf-Meter Turm nicht traut, kann also dennoch dabei sein. Die Paketsprünge werden in der Jugendklasse vom Ein-Meter Brett absolviert, in der offenen Klasse geht es auf drei Meter hoch.

 


Die Veranstaltung startet um 14 Uhr, Anmeldungen nimmt Coen ab 13 Uhr entgegen. Die Teilnahme ist kostenfrei, jeder Teilnehmer erhält einen wertvollen Sachpreis. Die Besten der jeweiligen Klassen erhalten zusätzlich einen Pokal.
Auch für die Kleinsten gibt es an diesem Tag einen Wettbewerb. Die Seepferdchen-Olympiade ist eine kleine Spaßveranstaltung für alle Neu- und Nichtschwimmer, ohne Bewertung, aber mit einer Belohnung fürs Mitmachen. Am Tag des Turmspringens ist ein eingeschränkter Badebetrieb gegeben. Bei Regenwetter findet das Turmspringen statt, bei Gewitter kann sich der Zeitraum verschieben oder die Veranstaltung abgesagt werden.
Die Sportwochen Malente werden von der Sparkasse Holstein, dem Netzwerk Sport Malente e.V. und der Malente Tourismus- und Service GmbH unterstützt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage