Reporter Eutin

Wenn in der Aula kluge Köpfe rauchen?…

Bilder

Eutin (aj). Die konzentrierte Ruhe deutete es schon einige Zeit vor dem offiziellen Startsignal an: In der Aula des Johann-Heinrich-Voss-Gymnasiums lag der Fokus am Donnerstagvormittag darauf zu knobeln, zu rechnen, zu denken. Rund 80 Schülerinnen und Schüler hatten sich eingefunden, wie in den Vorjahren waren außer der Voss-Schule aus Bad Schwartau das Gymnasium am Mühlenberg und das Leibniz-Gymnasium bei der Kreismathematikolympiade dabei, außerdem aus Oldenburg das Freiherr vom Stein-Gymnasium und schließlich das Eutiner Carl Maria von Weber-Gymnasium. Seit Jahren machen die Mathematiklehrerinnen und -Lehrer gemeinsame Sache, wenn es darum geht, aus den Zahlenbegeisterten der Schule diejenigen herauszufinden, die den Kreis dann beim Landesentscheid vertreten werden. Den Schülerinnen und Schüler ijst abzumerken: Sie nehmen den Wettbewerb ernst. Wichtiger als der Leistungsvergleich ist aber etwas Anderes: „Wir wollen in erster Linie die Freude an der Mathematik fördern“, betont Lehrerin Birgit Behr vom Voss-Gymnasium. Dass der Umgang mit Zahlen und Formeln viel zu bieten hat, kann Maike Cursiefen bestätigen. Die Fünftklässlerin ist Mitglied der Mathe-AG. Einmal wöchentlich trifft sich die Runde: „Ich bin dabei, weil es Spaß macht“, sagt die Voss-Schülerin, ehe sie sich in ihr Aufgabenblatt vertieft. Die AG am Leibniz-Gymnasium in Bad Schwartau leitet Birgit Gudat. Mit einer 17köpfigen Gruppe sind sie und ihr Kollege Michael Rehbein angereist. Das Wort „Mathe-Cracks“ mag sie nicht: „Das sind einfach Kinder, die gern knobeln!“ erklärt sie freundlich. Einen besondere Vorbereitung auf die Mathe-Olympiade gab es nicht: „Das Einzige, was wir geübt haben, ist, den Lösungsweg gut und nachvollziehbar aufzuschreiben, damit beim Korrigieren verständlich wird, was sie die Kinder gedacht haben.“ Ansonsten ist ihr Tipp, Ruhe zu bewahren und ruhig und unbefangen an die Sache heranzugehen. Das sollte nicht schwerfallen, gibt es an der Voss-Schule doch nur den fördernden Eustress, wie Schulleiterin Tanja Dietrich in ihrer kurzen Begrüßung versicherte: „Wenn immer beklagt wird, dass die Leistungen in Mathe und den Naturwissenschaften nachlassen, ist sicher: An Euch liegt es nicht!“, sagte die Pädagogin. Dass mit entsprechender Unterstützung und Anregung die Faszination für das logische Denken wachsen kann, weiß Birgit Behr aus eigener Erfahrung: „Ich mochte Mathe schon immer. Mein Vater hat das an mich weitergegeben!“, erzählte sie, ehe sie Verständnisfragen zu den einzelnen Aufgaben beantwortete. Die einzige erlaubte Hilfe - Smartphone und Taschenrechner sind bei der Matheolympiade natürlich tabu. Für die jeweiligen Klassenstufen stehen unterschiedlich lange Zeitspannen zur Verfügung, korrigiert werden die Rechnungen direkt im Anschluss von den Fachlehrerinnen und Oberstufenschülern. Auch das hat sich bewährt. Und egal, welche Punktzahl die Teilnehmenden am Ende auf dem Zettel stehen hatten, eine Rechnung war in jedem Fall aufgegangen: Knobeln Rechnen = Spaß.
Qualifiziert für den Landesentscheid haben sich:
Klasse 5: Caja Schütt (V5), Linda Gräflich (W5)
Klasse 6: Lucas Glaeßner (GaM6), Dominik Schmelter (L6), Elias Purwins (Old6)
Klasse 7: Julius von Hofe (V7b)
Klasse 8: Oliver Zech (V8), Meret Willmer (V8)
Klasse 9: Axel Harder (L9), Johanna Jöhnk (W9)
Klasse 10: Tobias Giese (W10), Celina Marquardt (L-E)
Klasse Q1/2: Simon Dührkop (Old-Q1), Jannik Faierson (V-Q2)


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Jubiläum und feierliche Schlüsselübergabe an den neuen Träger Kinderschutzbund

08.10.2021
Sarau (t). Im September 1996 übergab die Gemeinde Glasau den Schlüssel zu ihrer neu gebauten Kindertagesstätte an die Einrichtungsleiterin Elke Sieck. Nach 25 Jahren wurde dieser Schlüssel nun an den neuen Träger der Kindertagesstätte Schatzkiste an den…
Geschäftsführer des Unternehmensverbands Ostholstein-Plön e.V. Hannes Wendroth und Vorstandsvorsitzende Lydia Bahn luden zum Gespräch: Kirsten Manthey (Filippos Obsterlebnisgarten, Futterkamp), Caroline Backmann (Geschäftsführerin Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, Plön), Katrin Große (Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön, zuständig für Tourismus und Standortentwicklung), Matthias Lumpp (Windsport Fehmarn), Jutta Zimmermann (IFA Fehmarn Hotel und Ferienzentrum) und Marco Gruber (Hotel Hohe Wacht, Hohwacht).

Eine ganz besondere Saison

07.10.2021
Futterkamp/Blekendorf (hr). Lange Schließungen, ständig wechselnde Corona-Auflagen, aufwändige Hygienekonzepte und gravierender Personalmangel: Die Tourismus-Branche der Region hat in den vergangenen Jahren mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dennoch blicken die…
Unter bester Anleitung: In zwei Vierern mit Steuermann geht es auf den See.

Kurs auf Lebensfreude

07.10.2021
Eutin (aj). Freundinnenclique, Kolleginnen, Sportskameradinnen – wer die fröhliche Truppe sieht, die an diesem frühherbstlichen Nachmittag an der Fissauer Bucht auf dem Gelände des Germania Rudervereines die Boote zum Steg bringt, mag sich vieles vorstellen, was die…
Architekt Christoph von Winterfeld, Bürgermeisterin Tanja Rönck, Schulleiter der Grundschule Malente, Uwe Borchers, Schulleiter der Schule an den Auewiesen, Karsten Fritz (von links) präsentierten das Konzept für die Klassenräume der neuen Schule

Keine „nullachtfünfzehn“-Schule für Malente

06.10.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (hr). Dass im Rahmen des ambitionierten Zukunftsprojektes „Malente 2030“ auch ein Schulneubau entstehen soll, ist keine Neuigkeit - jetzt geht es darum, wie dieser Schulneubau aussehen soll.„Man kommt mit der Bildung heute nicht voran, wenn man…
Gemeinsam stark: Die THW-Ortsverbände aus Neustadt, Oldenburg und Eutin leisteten dem Kresi Ostholstein Amtshilfe unter anderem beim Auf- und Abbau des Eutiner Impfzentrums.

Corona, Impfen und die Flut - ohne das THW läuft es nicht

06.10.2021
Eutin (aj). Das Eutiner Impfzentrum ist Geschichte: Und daran, dass es in Sachen Verlässlichkeit und Funktionalität eine Erfolgsgeschichte geworden ist, haben die Frauen und Männer des Technischen Hilfswerkes (THW) einen großen Anteil. Gemeinschaftlich haben die…

UNTERNEHMEN DER REGION