Reporter Eutin

„Wunderwelt Wasser“ – ein Lions-Engagement für nachhaltige Umweltbildung

Bilder

Bad Malente-Gremsmühlen (t). Bei einem gemeinsamen Arbeitseinsatz in der Malenter „WunderweltWasser“ mit Malentes Bürgermeisterin Tanja Rönck, dem Leiter des Bauhofes, Jan-Henning Kube, sowie der Tischlerin Lara Kuhlmann und dem Maler Karl-Heinz Ziegler vom Malenter Bauhof unterstrichen die Eutiner Lions erneut ihr nachhaltiges Engagement für diesen Naturlernort der Gemeinde Malente. „In Zahlen ausgedrückt heißt dieses“, so Lions-Präsident Dr. Joachim Rinke, „dass die Eutiner Lions seit Eröffnung der WunderweltWasser im Jahre 2007 rund 25.000€ für deren Erhalt und Weiterentwicklung gespendet haben“. Allein in den Jahren 2020/21 wurden 4.000 EUR für die thematische Weiterentwicklung der Wunderwelt Wasser und die Beseitigung von Schäden an Objekten zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus leisten die Eutiner Lions jährlich bis zu 100 Arbeitsstunden in dieser Natur-Erlebniswelt. Bürgermeisterin Rönck dankte den Lions für die Förderung dieser einzigartigen Naturerlebniswelt. „Ohne den kontinuierlichen persönlichen und finanziellen Einsatz der Eutiner Lions für die „WunderweltWasser“ wäre es kaum möglich dieses beeindruckende Projekt der Umweltbildung, das Jung und Alt mit anschaulichen Modellen und Schautafeln das eigenständige Entdecken der Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt in diesem Ökosystem im, am und vom Wasser ermöglicht, zu unterhalten,“ würdigte die Malenter Bürgermeisterin die Bedeutung des Lions Engagements. „Den Eutiner Lions ist die Förderung der WunderweltWasser ein Anliegen, weil Groß und Klein in diesem „Klassenzimmer Natur“ sehen und lernen können, wie wichtig es ist, mit der Natur verantwortungsvoll umzugehen“, unterstrich Dr. Rinke die Nachhaltigkeit des Lions Engagements für den Naturerlebnisraum an der Malenter Kellerseepromenade.
„Wir beobachten in der WunderweltWasser steigende Besucherzahlen aller Altersgruppen,“ so die Malenter Bürgermeisterin. „Dieses zeige“, so Bürgermeisterin Rönck, „dass die WunderweltWasser mit ihrer thematischen Ausrichtung, die Bedeutung des Wassers für das Leben und die Natur darzustellen, nicht nur dicht an den Themen Klima- und Umweltschutz ist, sondern die Objekte und die Informationen auf den Bildtafeln anschaulich und informativ sind.“ Besonders erfreut zeigten sich Bürgermeisterin und Lionspräsident, dass die Gemeinde Malente und der Lions Club Eutin vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein eingeladen wurden, die WunderweltWasser auf dem diesjährigen „Jahres-Fachforum für Natur- und Nachhaltigkeitsbildung: Wasser ist Leben!“ darzustellen.
Ideengeber des pädagogischen Konzeptes der WunderweltWasser war der verstorbene Biologe und frühere Umweltminister Prof. Dr. Berndt Heydemann, in dessen Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung (NICOL) auch die ersten Informationsschilder und Modelle für die WunderweltWasser realisiert worden sind. Heydemanns Ziel war neben der Stärkung des Umwelt- und Naturschutzgedankens die umfassende Bedeutung des Wassers als Lebenselixier in der Region darzustellen und gleichzeitig unter dem Stichwort „Bionik“ zu erläutern, wie mit Erkenntnissen aus der Biologie bautechnische Fragen gelöst werden.
Heute werden die Gemeinde Malente und der Lions Club Eutin bei der umweltpädagogischen Ausrichtung und der inhaltlichen Darstellung der Informationsschilder und Modelle von den Biologinnen Dr. Martina Wichelmann und Dr. Andrea Rudolph und ihrer Firma NaBit GbR unterstützt.
„Dr. Andrea Rudolph, der Leiter des Bauhofes, Jan-Henning Kube, und Michael Koch (LC Eutin) hatten den diesjährigen Arbeitseinsatz mit dem Lionsclub vorbereitet“, erläuterte Lionspräsident Rinke und unterstrich damit, dass die noch nicht abgeschlossene Umgestaltung des Informationspavillons am Eingang zur WunderweltWasser sowie das Umstellen von Informationstafeln planvoll unter wissenschaftlicher und pädagogischer Anleitung erfolgt. „Natur ist spannend, vielschichtig und bunt – und so stellen wir sie auch dar!“, erläuterte die Biologin Dr. Andrea Rudolph ihren Anspruch an die Gestaltung von Informationstafeln im Spannungsfeld zwischen Informationen für Erwachsene und Kinder. Bürgermeisterin Tanja Rönck bat um Verständnis, wenn nicht immer alle Informationstafeln oder Objekte aufzufinden sind. Grund seien dann Unterhaltungsarbeiten, die durch Witterungs- oder leider auch Vandalismusschäden, wie z.B. an dem immer wieder gern fotografierten Libellenmodell erforderlich sind und oft nicht vor Ort erledigt werden können, so dass Objekte vorübergehend entfernt werden müssen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der im Amt bestätigte Vorstand des Theater Eutiner Mischpoke eV: Holger Schröder, Claudia Mohns und Alexander Grau.

„Wir tasten uns wieder an den Theateralltag heran“

12.09.2021
Eutin (t). Am 31. August 2021 fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Theater Eutiner Mischpoke e.V. statt. Zunächst standen die Neuwahlen des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hier wurden die Mitglieder Alexander Grau als 1. Vorsitzender,…
Bernd Ahlgrimm, Wolfgang Engel, Beiratsvorsitzender der Stiftung Lions Club Eutin Detlev Küfe und Präsident Dr. Joachim Rinke (von links) freuen sich auf viele Bewerbungen

Lions Club Eutin sucht junge Heldinnen und Helden

11.09.2021
Eutin (hr). Ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen sichtbar zu machen, ist ein Ziel der 2014 gegründeten Stiftung Lions Club Eutin, die 2021 das zweite Jahr in Folge einen Förder- und einen Sonderpreis für „junge Helden und Heldinnen im Ehrenamt“ auslobt.Die…
Das mit der spitzen Nase ist das mutigste der sechs Shropshire-Schafe, aber die Mädels wissen längst, dass Greta und ihr Papa immer ein paar Pellets dabei haben. Und wenn die im Eimer klappern, kommen sie angesaust.

Wollige Rasenmäher in den Fassensdorfer Tannen

11.09.2021
Fassensdorf (ed). „Das mit der spitzen Nase ist das Mutigste“, sagt Greta Gast, und wirklich traut sich die kleine Schafdame, die anders als ihre Schwestern kaum puschelige helle Wolle in ihrem braunen Gesicht hat, als Erste nach vorne und streckt den Hals in Richtung…
Im Team am Mixer: Steven, David, Zakaria und Birhat rührten Teig an, Nele Petersen und Sarah Westphal halfen, wenn nötig.

Klassengarten Waffelteig = toller Unterricht

08.09.2021
Eutin (aj). Unterricht muss nicht immer im Klassenraum stattfinden und auch Heft und Buch sind zuweilen entbehrlich, das erleben die Mädchen und Jungen der Klasse 3d am Kleinen See immer wieder ganz selbstverständlich. Da findet die Frühstückspause schon mal auf dem…
Zusammen mit Elke Sieck haben die Kinder den Werdegang von Bohnen, Radieschen und Sonnenblumen auf gärtnerisch-künstlerische Art und Weise dokumentiert.

Reiche Ernte in der Sarauer Schatzkiste

08.09.2021
Sarau (ed). Jahr für Jahr lobt der Martin Meiners-Förderverein aus Bad Segeberg einen Wettbewerb unter den KiTas des Kreises aus, bei dem die KiTa-Kinder die tollsten Sachen anbauen – der Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Kindern den Spaß am Säen,…

UNTERNEHMEN DER REGION