Kristina Kolbe

Zeugen gesucht: Fahrerflucht nach Busunfall

Eutin. Am Dienstag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Omnibus der Ratekauer Verkehrsgesellschaft und einem entgegenkommenden PKW auf der Eutiner Kerntangente.

 

Der PKW entfernte sich nach einer seitlichen Berührung mit dem Bus vom Unfallort. Ein 2-jähriges Kind wurde leicht verletzt. Die Polizei in Eutin sucht nun Zeugen.

 

Nach jetzigem Kenntnisstand befuhr der 42 Jahre alte Fahrer im Rahmen des Schienenersatzverkehrs zwischen Eutin und Plön die Kerntangente von der Landesstraße 174 kommend in Fahrtrichtung Eutin. In einer langgezogenen Linkskurve hinter der Einmündung zur Anny-Trapp-Straße kam dem 42-Jährigen ein PKW Hyundai entgegen, der mit seinem Außenspiegel seitlich gegen den Bus fuhr.

 

Infolge des durch den Busfahrer eingeleitete Ausweichmanöver erlitt ein 2 Jahre alter Junge leichte Verletzungen, nachdem dieser mit dem Kopf gegen eine Haltestange prallte. Eine medizinische Versorgung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich.

 

Da der Fahrzeugführer des PKW Hyundai seine Fahrt in Richtung Landesstraße 174 fortsetzte und sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet hat, ermittelt das Eutiner Revier wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben oder Angaben zu dem blaugrauen Hyundai, dessen linker Außenspiegel beschädigt sein dürfte, machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04521-8010 oder per E-Mail an Eutin.PR@polizei.landsh.de zu melden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage