Wiebke Staschik

Festsaison 2021: Scheunenfeier jetzt reservieren

Bilder

Neustadt. Die Festscheune des Marienhofes hat in der kalten Jahreszeit keinesfalls Winterschlaf gehalten. Vielmehr hat sie sich einer rundum Erneuerung unterzogen und erstrahlt jetzt in neuem Glanz. Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass sich einiges getan hat. So fällt zum Beispiel der komplett überarbeitete Fußboden besonders ins Auge.
 
Der alte Laminatboden wurde rausgenommen und die darunter zum Vorschein gekommenen Gehwegplatten wurden entfernt und durch eine Betondecke ersetzt, die perfekt zu dem Charakter der Scheune passt. „600 Gehwegplatten haben wir hier rausgeschleppt“, erzählt Matthias Gradert.
 
Auch der Tresen in der Festscheune hat durch die Renovierung mehr als nur Platz gewonnen. Er ist nämlich jetzt mit vier Metern Länge doppelt so lang und hat sich etwas verbreitert, sodass jetzt mindestens vier Tresenkräfte gleichzeitig für die rasche Getränkeversorgung von bis zu 90 Gästen da sein können. „Von hier aus haben wir unsere Gäste perfekt im Blick“, freut sich Elke Gradert. „Der Tresen ist nicht nur für unser Personal Dreh- und Angelpunkt auf der Feier. Am Tresen trifft man sich. Meistens finden hier die geselligsten Runden zusammen. Dafür ist hier jetzt reichlich Platz“, so die Gastronomin.
 
Ein weiterer Pluspunkt nach der Renovierung ist die bessere „Verkehrsregelung“ am Buffet. Hier wurde ebenfalls Platz geschaffen und ein zweiter Ein- beziehungsweise Ausgang sorgt dafür, dass es sich am Buffet nicht mehr stauen kann.
 
Auch der direkte Eingang zur Festscheute wurde reaktiviert. Die Hochzeits-, Geburtstags- und Jubiläumsgesellschaft kann jetzt also direkt und ohne den Umweg durch das Restaurant, ihre Location betreten.
 
Da in diesem Jahr vorraussichtlich keine Veranstaltungen mehr in der Festscheune stattfinden, freuen sich die Betreiber Elke und Matthias Gradert jetzt schon auf die kommende Hochzeits- und Festsaison. Viele Brautpaare haben ihre Feier einfach um ein Jahr verschoben, es sind also schon einige Termine für 2021 reserviert. „Wer im nächsten Jahr heiraten möchte, sollte sich schon jetzt seinen Wunschtermin sichern“, raten daher die Betreiber. Das „Rundum-sorglos-Paket“ gibt es natürlich weiterhin. Hochzeitsbuffet, Blumendeko, DJ, Getränke und Torte kommen dann aus einer Hand. In Puncto Hochzeit sind Elke und Matthias Gradert erfahren genug, um auch Sonder- und Extrawünsche ganz individuell bedienen zu können. „Wir hatten hier sogar schon eine Currywurst-Torte um Mitternacht“, scherzt Matthias Gradert.
 
Natürlich hat man schon jetzt auf der gesamten Restaurantanlage dafür gesorgt, dass die Hygienevorschriften und Abstandsregeln eingehalten werden können. Der nächste Besuch im Restaurant Marienhof und ein Stückchen zurückgewonnene Normalität können also kommen. (ko)


UNTERNEHMEN DER REGION