Gesche Muchow

Coronavirus: Stadt Neustadt streicht alle städtischen Veranstaltungen

Bilder
Mirko Spieckermann sagt alle städtischen Veranstaltungen bis zum 30. April ab.

Mirko Spieckermann sagt alle städtischen Veranstaltungen bis zum 30. April ab.

Foto: MARLIES HENKE DER REPORTER

Neustadt. „Die Stadt Neustadt in Holstein hat im Zuge der Vermeidung von Corona-Erkrankungen beziehungsweise der Verlangsamung der Infektionskette entschieden, bis zum 30. April 2020 vorbeugend auf alle städtischen Veranstaltungen zu verzichten“.
 
 Dies gab Bürgermeister Mirko Spieckermann am Donnerstagnachmittag per Pressemitteilung bekannt. Im Gespräch mit dem reporter sagte er, dass es ihm auch darum gehe, Panikmache zu vermeiden und besonnen mit der Situation umzugehen. Diese Absage sei aber notwendig und aus Gründen der Vorsicht geboten, so der Verwaltungschef.
 
Konkret betroffen sind die Theaterveranstaltungen „Diese Nacht oder nie“ am Freitag, dem 20. März, die Kulturmatinee „Vater“ am Sonntag, dem 27. März und die Veranstaltungen der Kinderuni und der Gleichstellungsbeauftragten sowie der Jugendpflege. Der Termin der Sportlerehrung werde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Außerdem wurden sämtliche Ausbildungs- und Übungsdienste sowie Versammlungen der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt abgesagt, um die Schlagkraft der Truppe nicht zu gefährden. Auch die Aktionen „Saubere Landschaft“ am 14. März und 15. März in Neustadt und Pelzerhaken seien gestrichen. Die Ausschusssitzungen am 16., 19., 24. März und 1. April werden wie auch die Bürgermeister-Sprechstunde nicht stattfinden.
 
Ferner bittet der Bürgermeister aus Gründen der gegenseitigen Vorsicht alle Bürger darum, dass Bürgerbüro und das Standesamt nur in dringenden Fällen persönlich aufzusuchen und so viel wie möglich telefonisch oder per Mail zu klären. (gm)
 
Alle aktuellen Informationen zu Veranstaltungsabsagen finden Sie in unserem Liveticker auf www.der-reporter.de und samstags und mittwochs im reporter.


UNTERNEHMEN DER REGION