Reporter Eutin

Carl Maria von Weber ist der erste „Eutiner Kopf“ …

Bilder

…und soll 2021 in der Eutiner Stadtbucht aufgestellt werden

Eutin (t). Inspiriert von einer ähnlichen Aktivität in La Valletta, der Kulturhauptstadt Europas 2018, hat sich die „Bildungs- und Kulturinitiative Eutiner Köpfe“ gebildet. Ziel der Initiative und des geplanten Projektes ist es, Persönlichkeiten, die in Eutin geboren sind oder hier gewirkt haben und die weit über Eutin hinaus bekannt sind, in der Bevölkerung bekannter und damit auch Eutin für Touristen interessanter zu machen. Die Initiative, die in der Bürgerstiftung Eutin organisiert ist, möchte ab 2021 im Be- reich der Stadtbucht, der Opernscheune und des Seeparks große Köpfe dieser Persönlichkeiten auf Sockeln aufstellen. In den vergangenen Monaten sind viele Gespräche mit Menschen, Schulen und Organisationen in Eutin geführt worden, die das Projekt unterstützen wollen. Das Projekt wurde im Herbst 2019 erstmals im zuständigen Ausschuss der Stadt Eutin vorgestellt. Der dort gefasste Beschluss ermutigte die Initiative, die Planungen zu intensiveren.

Mittlerweile sind erfolgreich Gespräche mit „Paten“ für die Kopffiguren geführt wor- den, mögliche Standorte wurden detailliert analysiert und Fördermöglichkeiten er- gründet. Die Arbeitsgruppe freut sich, dass mittlerweile schon private Grundstücke für die Aufstellung der Kopffiguren angeboten wurden. Als erstes soll Carl Maria von Weber den Eutinern und Besuchern nähergebracht werden. Danach sollen unter anderem Katharina die Große und Johann Heinrich Voß folgen. Weitere Persönlichkeiten sollen auch unter Einbeziehung der Bevölkerung aus einer langen Liste ausgewählt werden. Bei der AktivRegion Schwentine Holsteinische – Schweiz wurde ein erfolgversprechender Antrag zur Förderung gestellt und mit der Hochschule Flensburg wird die Herstellung der ersten Kopffigur vorbereitet. Als Vorlage dafür dient eine Büste von Weber. Um einen Kompromiss zwischen originalgetreuer Wiedergabe und größtmöglicher Sicherheit vor Vandalismus zu erreichen, sollen die Figuren im 3D-Druckverfahren als Rohling hergestellt und mit Glasfaserkunststoff überzogen werden. Damit kann auch eine große Widerstandsfähigkeit gegenüber Witterungseinflüssen gewährleistet werden.

Bereits jetzt haben die Mitglieder der Initiative begonnen, Informationen und Material zu den Persönlichkeiten zu sammeln und aufzubereiten. Über QR-Codes und eine Homepage sollen den Besuchern interessante Informationen über die Persönlichkeiten nähergebracht werden. Dies soll möglichst mit einem Mix aus verschiedenen Medien, mit Bildern, Filmen und Animationen - sowie ergänzt durch social media - erreicht werden. Bei der Recherche sind auch schon einige Besonderheiten und Kuriositäten zutage getreten, die auch Experten sicher noch nicht so bekannt sind.

Die Bildungs- und Kulturinitiative Eutiner Köpfe freut sich, dass schon viele Eutiner Organisationen und Stiftungen ihre Bereitschaft bekundet haben, dieses Projekt zu begleiten. Das Projekt stärke das Alleinstellungsmerkmal Eutins und passe sehr gut in die derzeit laufende Markenentwicklung für Eutin, in der die Geschichte der Stadt erlebbarer gemacht werden soll.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
…und plötzlich erkennen muss, dass sich der Radweg in Nichts aufgelöst hat.

Eine glatte 4 fürs Fahrradklima

02.06.2021
Eutin (aj). Wer in Eutin mit dem Fahrrad aus der Innenstadt kommend auf dem Bischof-Wilhelm-Kieckbusch-Gang unterwegs ist, kann sich zunächst über relativ gute Radfahrbedingungen freuen: Es gibt einen Radweg, der gut erkennbar vom Fußgängerbereich getrennt und auch…
Eine Gemeinschaftsausstellung im Tischbein-Gartenhaus! Das ist immer eine gute Nachricht, dieser Tage aber macht sie mindestens doppelt froh. 13 Mitglieder des Eutiner Kunstkreises zeigen ab Samstag ihre Werke. Vier von ihnen gaben bei der Hängung einen kleinen Vorgeschmack auf das Kunsterlebnis: Dr. Ilse Heberlein (Vors. des Kunstkreises), Ulrike Piontek, Christian Trabandt und Angela Warnecke-Trabandt.

Der Kunstkreis bittet zur Schau

02.06.2021
Eutin (wh). „Wer Kunst macht, möchte sie auch zeigen“, meint Ulrike Piontek, die wie viele ihrer Malerkolleginnen und -Kollegen nicht mehr nur in „im stillen Corona-Kämmerlein“ vor sich hin werkeln möchte und froh ist, jetzt mit ihren Bildern an die Öffentlichkeit…

Kunstrundgang durch Eutins Innenstadt

02.06.2021
Eutin (t). Eutins Innenstadt erhält neue künstlerische Akzente. In der Peterstraße, auf dem historischen Marktplatz, in der Stadtbucht und Am Rosengarten werden die bereits vorhandenen Showständer neu bestückt. Wo noch vor einigen Wochen bunte Frühlingsblüher…
Einrichtungsleiterin Jennifer Niemietz und Pflegedienstleiterin Alina Korthals freuen sich über den Sinneswagen, den Holger Stenkamp und Renate Busch von der Plöner Hospizinitiative übergaben.

Wenn Worte nicht (mehr) genug sind

02.06.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nicht selten kommt das Leben an einen Punkt, an dem eine sanfte Berührung, ein vertrauter Klang, Licht und Farben, ein Duft die Sprache sind, in der man einander nahekommen kann. Die Sterbebegleiterinnen und -begleiter der Plöner…
Sie blicken optimistisch in den Sommer (v.l.): Kreispräsident Harald Werner, Probst Peter Barz, Strandpastorni Katharina Gralla, Pastor Matthias Hieber, Pastorin Kristina Warnemünde und Julia Prange (Presse und Marketing beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.)

Tourismus im Binnenland abseits der Hotspots

02.06.2021
Süsel (hr). Die Hoffnung auf einen guten Sommer wird immer realistischer, sogar Kulturveranstaltungen werden voraussichtlich unter Hygieneauflagen möglich sein, ebenso wie ein Urlaub an der Ostseeküste für viele Menschen inzwischen wieder ein erfüllbarer Traum ist.…

UNTERNEHMEN DER REGION