Reporter Eutin

Die Eutiner Mischpoke probt „Das Drachenei“

Eutin (t). „Das Drachenei“ – so lautet der Titel des Weihnachtsmärchens in Eutin 2022. Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause blicken die Mitglieder des Theater Eutiner Mischpoke e.V. optimistisch nach vorne und sind bereits in die Proben für das neue Stück eingestiegen.
„Natürlich ist noch nicht wieder alles wie vor der Pandemie, aber wir sind zuversichtlich, dass wir unser 25. Weihnachtsmärchen in diesem Jahr spielen können“, so der Vereinsvorsitzende Alexander Grau. „Wir bereiten uns ganz normal vor - wie immer. Und wir können es kaum erwarten, vor Publikum auf der Bühne zu stehen“, so Grau weiter. Seit 2011 ist er Stamm-Regisseur des Mischpoke-Weihnachtsmärchens, macht jedoch in diesem Jahr eine kurze Pause, um Zeit für die Familie zu haben. Das Zepter hat er übergangsweise an Uwe Wallbrecht weitergegeben, der seit 2012 in jedem Stück des Vereins als Schauspieler aufgetreten ist und nun erstmals das Weihnachtsmärchen als Regisseur inszeniert. Seine Auswahl fiel auf „Das Drachenei“. „Ich wollte eine Geschichte mit richtig märchenhaften Figuren und einer märchenhaften Atmosphäre, in die das Publikum voll und ganz eintauchen kann.“, begründet Uwe Wallbrecht seine Entscheidung für das Märchenstück von Helmut Kulhanek. Alle kleinen und großen Zuschauer ab 6 Jahren erwartet somit ein magisches Abenteuer:


Zauberlehrling Baris tötet versehentlich den Drachen des Zauberers Uret. Daraufhin wird er hinausgeworfen und mit einem Fluch belegt. Das Königreich der Prinzessin Lea treibt er an den Rand des Ruins und merkt bald, dass er nicht nur den Menschen Leid und Kummer bringt, sondern auch, dass seine Seele leidet. Er meidet künftig die Menschen und ahnt nicht, dass sich ein großer Gegner aufmacht, die Welt zu unterjochen. Lea bittet Zauberer Uret um Hilfe, doch der kann dem übermächtigen Gegner nichts entgegensetzen. Er rät Lea, Baris zu suchen und sich mit ihm aufzumachen, sich ein Drachenei zu beschaffen. Darin befindet sich die Kraft, das Böse zu besiegen. Doch wo soll sie suchen?


Auf der Bühne agieren Bennet Krabbenhöft, Sara Milic, Claudia Mohns, Bettina Frost, Holger Schröder, Moritz Dwuzet, Kim Dwuzet, Lotta Schünemann, Jasper Stöckel, Sarah Bonin und Saga Olbrich. Angelika Wallbrecht und Dörte Holst zeichnen für die Kostüme verantwortlich, Susanne Utes für die Maske und Jasper Stöckel für die Lichttechnik.


Premiere feiert „Das Drachenei“ am 26. November 2022, 7 weitere Aufführungen folgen an den Adventswochenenden. Die Aufführungen finden statt im Torhaus an der Opernscheune. Der Kartenvorverkauf startet nach den Herbstferien bei der Eutin Tourismus GmbH. Es gibt Sondervorstellungen für Schulen und Kindergärten. Infos hierzu erteilt auch die Eutin Tourismus GmbH (Hinweis: Aufgrund der Größe des Spielortes Torhaus an der Opernscheune ist nur eine begrenzte Zahl an Plätzen verfügbar). Weitere Infos und Termine unter www.theater-eutiner-mischpoke.de


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage