Reporter Eutin

Freisprechung als Start in eine erfolgreiche Zukunft

Bilder

Ostholstein (t). Nach zwei Jahren, in denen die Freisprechung der erfolgreichen Junggesellen in den Berufen Maurer und Zimmerer pandemiebedingt nur in kleinem Rahmen stattgefunden hat, konnte die Baugewerbe-Innung Ostholstein die traditionelle Veranstaltung zur Freisprechung der erfolgreichen Prüflinge des Abschlussjahrganges 2022 wieder in feierlichem Rahmen begehen. In der innungseigenen Ausbildungsstätte in Eutin erhielten 31 junge Fachkräfte aus den Händen von Obermeister Ralf Hoffmann den begehrten Gesellenbrief.


Ralf Hoffmann gratulierte den erfolgreichen Nachwuchskräften zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. In seiner kurzen Ansprache hob der Obermeister der rund 90 Mitgliedsunternehmen starken Innung des Baugewerbes im Kreises Ostholstein hervor, dass die jungen Fachkräfte und ihr in der Gesellenprüfung der vergangenen Tage nachgewiesenes Können in den Betrieben und auf den Baustellen dringend gebraucht werden. Er animierte die ehemaligen Auszubildenden aber auch, sich jetzt nicht langfristig auf dem Erreichten auszuruhen, sondern eine der vielen Weiterbildungs- und Aufstiegschancen des Bauhandwerks zu nutzen.


Auch der stellvertretende Landrat des Kreises Ostholstein Manfred Jaeger hob in seiner Ansprache zur Freisprechungsfeier die Bedeutung des Bauhandwerks für die wirtschaftliche Entwicklung der Region hervor und gratulierte den Junggesellen zu ihrer Berufswahlentscheidung.
Als Innungsbeste im Ausbildungsberuf Maurer wurde Fabian Kommke und Julian Lindner (Ausbildungsbetrieb jeweils Gollan Bau, Schashagen) durch Ralf Hoffmann mit einem wertvollen Präsent ausgezeichnet. Die gleiche Ehre widerfuhr Finn Böckmann (Gollan Bau, Schashagen) sowie Lennard Otto Kesny (Jakubenko & Sick, Bosau), die die besten Abschlussprüfungen dieses Jahres im Ausbildungsberuf des Zimmerers abgelegt hatten.


Die Freigesprochenen Junggesellen der Baugewerbe-Innung Ostholstein 2022 im Ausbildungsberuf Maurer: Rico Berg (JKD-Bau Jörg Dahlenburg, Schönwalde), Thies Fiebelkorn (Baugeschäft Jens-Uwe Kühl GmbH, Bad Malente), Toni Frank (Baugeschäft Wieske, Altenkrempe), Mahdi Jafari (Stamer GmbH & Co.KG, Schönwalde), Martin-Georg Klofczynski (K & P Estrichbau GmbH, Groß Meinsdorf), Bjarne-Joris Köhler (Eutiner Bau-Union GmbH & Co.KG, Eutin), Fabian Kommke und Julian Lindner (beide Gollan-Bau GmbH, Schashagen), Fabian Luksch und Leon Mandt (beide Baugeschäft Marc Hofele GmbH, Göhl), Nicolas Meckelmann (Seefeldt Bau GmbH, Fehmarn), Rino Reicht (Eutiner Bau-Union GmbH & Co.KG, Eutin), Marcel Rochel (Baugeschäft Marc Hofele GmbH, Göhl) und Max Jonas Röwe (Gamaler Maurermeister, Timo Affeldt, Gamal).


Freigesprochene Junggesellen der Baugewerbe-Innung Ostholstein 2022 im Ausbildungsberuf Zimmerer: Poul Behrendt (Baugeschäft Marc Hofele GmbH, Göhl), Cedric Bendfeldt (Zimmerei Schöning, Schashagen), Finn Böckmann (Gollan-Bau GmbH, Schashagen), Claas Hahn (Hahn Holzbau e.K., Eutin), Justin Irmler (Bäcker Zimmerei und Dachdeckerei GmbH, Oldenburg), Pepe Heinrich Kissing (Zimmerei Quistorf, Fehmarn), Jelle Frederik Krüger (Reining GmbH, Fehmarn), Janne-Nikolas Neumann (Specht GmbH, Fehmarn), Felix Path (MW-Holzbau, Kasseedorf), Nico Schleining (Zimmerei Dreykluft, Timmendorfer Strand), Robin Schmidt (Baugeschäft Marc Hofele GmbH), Sebastian Tomm (Reining GmbH, Fehmarn), Jonas Vollmann (Zimmerei Nölting, Seedorf), Jasper Weidenthal (Gollan-Bau GmbH). Vorgezogene Gesellenprüfung im Winter 2022: Lennard Otto Klesny (Zimmerei Jakubenko & Sick GmbH & Co.KG, Bosau), Hans-Jacob Kruse (Bäcker Zimmerei und Dachdeckerei GmbH, Oldenburg) und Folke Rogalla (Holzbau Baumgart GmbH, Bosau)


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage