Reporter Eutin

Hier starten militärische und zivile Laufbahnen bei der Bundeswehr

Bilder

Eutin (ed). Das altehrwürdige Haus auf der Ecke Plöner Straße und Rosengarten hat schon eine ganze Menge erlebt – jetzt ist es ein weiteres manifestiertes Zeichen für die enge Verbindung zwischen der Stadt Eutin und der Bundeswehr, denn Letztere hat hier eines ihrer Karrierezentren eröffnet. Insgesamt nun sieben an der Zahl gibt es davon in Schleswig-Holstein, mit Karriereberatern vor Ort, die jungen Menschen die verschiedensten Perspektiven einer Laufbahn bei der Bundeswehr aufzeigen können.
„Wir sind sehr froh, dass dieses Haus wieder mit Leben erfüllt ist“, sagt Bürgervorsteher Dieter Holst bei der offiziellen Büroeinweihung und überreicht den großen Schlüssel der Stadt Eutin an die neuen Nutzer des altehrwürdigen Hauses. „Dieses Haus hat schon so viel erlebt, ich erinnere es noch gut, dass es hier Ende der Vierziger Jahre Eisenwaren und Lebensmittel zu kaufen gab, bevor die Familie Massur es übernahm.“ Viele Jahrzehnte gab es dann im Eutiner Haus der Geschenke schönstes Geschirr, feine Glaswaren, Heimtextilien, Geschenkideen und vieles mehr. Nun stand es eine ganze Zeit lang leer – viel zu schade um das schöne, alte Haus. Zumal es für eine kleine Stadt immer schwer sei, wenn ein so großes Gebäude leerstehe, so Dieter Holst. „Umso schöner ist es, dass die Bundeswehr es nun als Stadtort auserkoren hat – ein weiteres Zeichen für die freundschaftliche Verbindung Eutins mit der Bundeswehr.“
Diese wiederum freue sich über ein „echtes Sahnestück im Herzen Eutins“, so der Büroverantwortliche Leutnant David Lührssen. „Zentral, gut erreichbar, mit Parkplätzen vor der Tür, toll.“ Zuvor war die Bundeswehr mit ihrer Karriereberatung alle zwei Wochen in einem Büro der Agentur für Arbeit in Eutin zu Gast. „Aber es hat sich gezeigt, dass der Bedarf größer ist, so gingen wir auf die Suche nach einem geeigneten Objekt und sind glücklich, dieses repräsentative und toll gelegene Haus nutzen zu können.“
Nach einer Umbauphase wurde das Karrierezentrum nun in der vergangenen Woche offiziell eröffnet. Entstanden sind moderne Büros, in denen der Charme des Hauses bewahrt wurde, neue Gestaltungselemente kombiniert mit dem Stuck früherer Zeiten schafft eine angenehme Atmosphäre – und während unten die Beratungsbüros eingerichtet wurden, finden sich im oberen Stockwerk weitere Büros sowie Platz für Schulungen und Meetings.
Derzeit sei die Beratung nur telefonisch möglich, aber nach dem Lockdown freuen sich Stabsfeldwebel Mario Ehlert und sein ziviler Kollege über an einer Laufbahn bei der Bundeswehr interessierte junge Menschen. „Wir sind super vorbereitet“, sagt Leutnant Lührssen, „wir können direkt starten. Aber schon jetzt kann man gern Termine mit uns vereinbaren und seine Unterlagen abgeben.“
Mit ihren sechs verschiedenen Teilstreitkräften bietet die Bundeswehr eine Vielzahl an beruflichen Werdegängen an – die Möglichkeiten reichen sehr individuell und umfangreich von der militärischen Laufbahn über die verschiedensten Berufe bis hin zu Studium und Beamtenlaufbahn. Geplant seien neben der Beratung vor Ort auch Schulbesuche und die Teilnahme an Berufsmessen, um sich und die Möglichkeiten einer Karriere bei der Bundeswehr vorzustellen.
Die Karrierezentren seien im Land gut verteilt, nur hier sei noch ein „weißer Fleck gewesen“, so Leutnant Lührssen, „wir haben uns sehr wohl wissend hier positioniert. Hier können wir zeigen, wer und was wir sind.“ Und die Nähe zur Truppe tue natürlich ihr Übriges. „Und die Plöner Straße ist ja ohnehin eine gute Adresse, was die Beziehungen zwischen der Bundeswehr und der Stadt Eutin angeht“, ergänzt Dieter Holst, „denn in der Plöner Straße stand die erste Kaserne Eutins, die heute das Volkshochschul-Haus ist.“
Geöffnet ist das Karrierezentrum der Bundeswehr Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr – alle Informationen auch unter www.bundeswehrkarriere.de, hier kann auch online ein Termin mit den Beratern vor Ort vereinbart werden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn macht sich in Berlin stark für Fördermittel, um die Hälfte der Sanierungskosten für die Gedenkstätte Ahrensbök decken zu können – die andere Hälfte muss vom Trägerverein der Gedenkstätte und mit Hilfe von Gemeinde, Kreis und Land akquiriert werden.

„Schäden, die die Substanz bedrohen“

03.04.2021
Ahrensbök (ed). „Das sind Schäden, die die Substanz bedrohen“, sagt Architekt Torsten Ewers besorgt und betrachtet das fast 150 Jahre alte Mauerwerk, das tiefe Risse aufweist, dessen Fugen ausgewaschen und viele Backsteine vom Frost zerstört sind. Die Ahrensböker…
Miriam Paschkewitz und ihr dreijähriger Wallach Eulenhofs Sylvester freuen sich über das wärmere Wettter

Hinaus in den Frühling!

02.04.2021
Bujendorf (hr). Der Winterschlaf ist beendet, Frühling liegt in der Luft und auch in Bujendorf herrscht draußen geschäftiges Treiben: Helmut Fink macht den Garten des „Kindernests“ fit für den Frühling, Miriam Paschkewitz tauscht den Schlitten gegen die Kutsche und…
Die Vor-Ort-Gespräche des Bürgermeisters finden auch in der Königstraße statt.

Die Baustelle ist nicht die größte Sorge

02.04.2021
Eutin (aj). Die Baustellen wandern im Zuge der Innenstadtsanierung. Aktuell rollen die Bagger in der Königstraße. Die Hausanschlüsse für Gas und Strom sind verlegt und weil es zügig vorangeht, werden die ersten Maßnahmen am Markt bereits vorgezogen. Im Hinblick auf…

Osterbotschaft der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin

01.04.2021
Eutin (t). Zum Osterfest wendet sich Pastorin Maren Löffelmacher von der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eutin an die Menschen, da Gottesdienste nur mit einer begrenzten Anzahl von Besucher*innen stattfinden können und viele Menschen pandemiebedingt nicht in die…
„Ich bin dankbar, die Saison eröffnen zu dürfen“, sagt Tatjana Reifschneider (re.) und die Freude darüber teilt sie gern mit Dr. Ilse Heberlein, der Vorsitzenden des Eutiner Kunstkreises. Am kommenden Samstag öffnet das Tischbeingartenhaus seine Türen für alle, die Kunst und die Natur lieben. „Im Einklang mit der Natur“ ist der Titel der Ausstellung

Die Kunst ist zurück!

31.03.2021
Eutin (aj). Der Mohn leuchtet knallig rot, geheimnisvoll verhangen steht der Wald, in einer scheinbar abstrakten Landschaft aus Farbe und Spachtelmasse sind menschliche Gestalten auszumachen: Eines ist schon nach dem ersten kurzen Rundumblick zu sagen: Die Malerei von…

UNTERNEHMEN DER REGION