Reporter Eutin

Stadt Eutin übergibt Schutzmasken

Bilder
Michael Kasch (Stadt Eutin), Henning Meinecke (DRK Ostholstein), Gemeindewehrführer Marco Wriedt und Bürgermeister Carsten Behnk bei der Übergabe der Masken.

Michael Kasch (Stadt Eutin), Henning Meinecke (DRK Ostholstein), Gemeindewehrführer Marco Wriedt und Bürgermeister Carsten Behnk bei der Übergabe der Masken.

Eutin (aj). Sie sind unverzichtbar und derzeit entsprechend schwer zu bekommen: Die Stadt Eutin konnte jetzt eine Lieferung von 10 000 FFP2-Masken an Institutionen und benachbarte Kommunen verteilen. 21 000 weitere sind derzeit auf dem Lieferweg von China nach Deutschland: „Wir haben im Krisenstab frühzeitig darüber gesprochen und beschlossen: Masken werden knapp, also präparieren wir uns entsprechend!“, erläuterte Bürgermeister Carsten Behnk anlässlich der Übergabe an das DRK-Pflegezentrum in der Waldstraße und an die Eutiner Gemeindewehr. Michael Kasch erwies sich dabei als ebenso rühriger wie nervenstarker „Beschaffer“. Der Fachdienstleiter Bildung und Kultur verantwortet aktuell den Bereich „Versorgung“, machte Lieferanten ausfindig, verfolgte die durchaus spannenden und nicht immer geradlinigen Lieferwege und hielt alle Beteiligten auf dem Laufenden. Eine erste Anfrage war von Gemeindewehrführer Marco Wriedt an die Verwaltung gerichtet worden. Die Masken sind Teil der persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehrleute, 500 Stück konnten nun vorgehalten werden. Die Verwaltung hatte zudem eine Abfrage bei der Kreisverwaltung, Krankenhäusern, Gemeinden, weiteren Feuerwehren und anderen Einrichtungen gestartet. Durch die Sammelbestellung konnte ein günstigerer Stückpreis erzielt werden. Die Masken wurden zum Selbstkostenpreis weitergegeben. 2000 Stück gingen an das DRK-Pflegezentrum in der Waldstraße. Einrichtungsleiter und Vorstand Henning Meinecke dankte und betonte: „Ich sehe uns gut gewappnet.“ Einhundert Menschen werden in der Waldstraße von rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut und gepflegt. Die restlichen Masken werden in den kommenden Tagen ausgeliefert. So erhält das St. Elisabethkrankenhaus 10 000 Masken, der Kreis Ostholstein 10 000 Stück, je 1000 Stück gehen nach Neustadt, an die Ostholsteiner und an den AKA Pflegedienst. Außerdem erhalten die Gemeinden Süsel, Bosau, Malente und Ahrensbök Masken. Der Rest geht an Arzt- und Therapiepraxen.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Heute morgen am Kleinen See…

29.04.2020
Eutin (ed). Eine wirklich dumme, von Zerstörungswut geleitete Aktion hat Hinnerk Tietjen am Montagmorgen am Kleinen See entdeckt – und weil er darauf auf die einzig angemessene Weise reagiert hat, wollen wir Ihnen diese nicht vorenthalten.Hinnerk Tietjen schreibt uns:…
Die Haus- und FachärztInnen des Ärztenetzwerkes Eutin Malente bitten ihre PatientInnen, notwendige Arztbesuche keinesfalls aufzuschieben.

Notwendige Arztbesuche keinesfalls aufschieben!

29.04.2020
Eutin (ed). Überfüllte Wartezimmer, lange Warteschlangen am Tresen, kaum Platz zum Abstand halten….das dürften die Albträume all jener sein, die jetzt eigentlich dringend zum Arzt müssten. Wegen Routine- oder Kontrolluntersuchungen, chronischer Krankheiten, einer…
Steffi Koppitz, Alicia Carrau, Deike Knierim (Agentur für Arbeit) mit Schulleiter Carsten Ingwertsen-Martensen (re.) und dem Messe-Koordinator der BS, Thomas Vetter.

Berufsorientierung aus erster Hand

27.03.2020
Eutin (aj/jo). 555 Bewerberinnen und Bewerber und 1232 freie Ausbildungsstellen - so sieht laut aktueller Statistik (Januar 2020) das Verhältnis im Kreis Ostholstein aus: „Und die Differenz wird sich noch erhöhen“, kündigt Steffi Koppitz, die Geschäftsführerin…
Ortswehrführer Michael Müller ist stolz auf seine engagierten Kameradinnen und Kameraden – und den neuen Schulungsraum.

„Eine tolle Truppe!”

06.03.2020
Sieversdorf (sh). „Herzlichen Dank, dass wir so viel Zuspruch und wichtige Unterstützung bekommen“, beginnt Ortswehrführer Michael Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Sieversdorf seine Rede. „Es ist ein gutes Gefühl, in diesem Dorf ehrenamtlich tätig zu sein. In…
Hier ein Beispiel dafür, wie eine Zufahrt zugeparkt wird.

Wenn Falschparken den Nachbarschaftsfrieden (zer-)stört

06.03.2020
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). Nein, dies ist kein Bericht über einen frustrierten Mitbürger, der nach Falschparkern auf der Lauer liegt, weil er mit seiner Zeit nichts Besseres anzufangen weiß. Es ist eine Geschichte darüber, wie sich eine Situation zuspitzen kann,…

UNTERNEHMEN DER REGION