Reporter Eutin

329 Weihnachtsgeschenke für Kinder

Bilder
Steffi Dommasch (Mi.), Organisatorin der Weihnachtsgeschenke-Aktion des JFV Preetz, übergab mit ihren Kindern, Noah und Nick, an die Preetzer Tafel, hier Cornelia König (v.l.), Renate Beck, Björn Demmin und Dorit Kuhnt, die ersten gespendeten Päckchen für die Kinder aus den 280 Familien, die von der Tafel versorgt werden

Steffi Dommasch (Mi.), Organisatorin der Weihnachtsgeschenke-Aktion des JFV Preetz, übergab mit ihren Kindern, Noah und Nick, an die Preetzer Tafel, hier Cornelia König (v.l.), Renate Beck, Björn Demmin und Dorit Kuhnt, die ersten gespendeten Päckchen für die Kinder aus den 280 Familien, die von der Tafel versorgt werden

Foto: T. Groß

Preetz (tg). „Gemeinsam für Preetzer Kinder – Preetz hält zusammen!“ - das ist das Motto, einer kürzlich angelaufenen, ganz besonderen Weihnachtsaktion, für die zunehmende Anzahl an bedürftigen Jungen und Mädchen in der Schusterstadt. Ihr Ziel: Jedes Kind in den Familien, die von der Preetzer Tafel versorgt werden, soll zum Weihnachtsfest ein Geschenk erhalten.

 

Die Preetzer Tafel hilft aktuell 280 Familien mit Lebensmittelspenden. In diesen Familien leben insgesamt 329 Kinder und gerade in dieser Zeit, mit steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten, ist das Geld mehr als knapp. Für Geschenke sind dann oft keine Mittel mehr übrig. Allein in diesem Jahr sind 138 bedürftige Familien neu zur Tafel gekommen, darunter 70 ukrainische Flüchtlingsfamilien, schildert Renate Beck, 1. Vorsitzende der Tafel.

 

Vor zwei Jahren waren es insgesamt noch 80 Familien. „Wir wollen alle gemeinsam diese Kinderaugen zum Heiligabend zum Strahlen bringen“, erklärt Organisatorin Steffi Dommasch. Deshalb ihr Aufruf, Weihnachtsgeschenke zu packen, die dann den Kindern und Jugendlichen der Tafelkunden übergeben werden können.

 

„Was gibt es Schöneres, als leuchtende Kinderaugen beim Auspacken von Geschenken!?“, so Dommasch. Für sie und ihre Söhne Nick und Noah gehören Geschenke an Weihnachten einfach dazu und das für alle Kinder. „Spielzeugspenden oder andere Kleinigkeiten bieten eine wunderbare Möglichkeit, Kindern und Jugendlichen an Heiligabend eine Freude zu bereiten“, sagt Steffi Dommasch.

 

Renate Beck und ihre Mitstreiterinnen von der Tafel freuen sich, über diese klasse Aktion. „Wir könnten das logistisch gar nicht steuern oder umsetzen“, so die Vorsitzende der Tafel. Aus ihren Erfahrungen weiß sie: Spiele, Malsachen oder Bücher werden von den Kindern, die mit ihren Eltern zur ihr in die Tafel kommen, immer gern genommen.

 

Organisiert wird die Aktion „329 Weihnachtsgeschenke“ vom Jugendförderverein (JFV) Preetz, zusammen mit seinen Stammvereinen (PTSV, FT Preetz, SG Kühren, Schellhorner Gilde) und der Preetzer Tafel. Ursprünglich wollten die Organisatoren der Geschenke-Aktion Geld im Rahmen der aktuell stattfindenden #PreetzerTafelChallenge sammeln, aber, so Dommasch, dann hatte jemand von den JFV-Eltern die Idee, auch Weihnachtsgeschenke für die 329 Kinder der Tafel-Familien zu spenden.

 

„Die Präsente, im Wert bis zu 15 Euro, sollten möglichst verpackt an einer der Sammelstellen abgegeben werden“, erklärt Organisatorin Steffi Dommasch. Sie bittet weiterhin darum, diese mit einem Anklebezettel (Post-It) zu versehen, worauf das Adressatenprofil vermerkt ist, d. h. das Geschlecht (m/w/neutral) sowie die ungefähre Altersklasse (0-3, 3-6, 6-10, 10-13, 13-16 Jahre). Die Sammelstellen sind allesamt in Preetz: Familie Dommasch (Suadicani-Weg 1), Familie Grothmann (Nachtkoppelweg 24), Geschäftsstelle PTSV (Lindenstr. 37: Mo. 10-13 Uhr und Do. 15-18 Uhr), Bürgerbüro Preetz (Bahnhofstr. 24: Mo.-Fr. 8-12:30, Mo. und Di. 13.30-16 Uhr, Do. 13.30-18 Uhr), Touristeninfo (Mühlenstr. 9: Mo.-Sa. 10-13.30 Uhr). Die Organisatoren freuen sich nicht nur über gepackte Weihnachtspräsente, sondern auch über Geldspenden, um bei der abschließenden Bestandsaufnahme dann noch Lücken in den Altersklassen gezielt auffüllen zu können.

 

Das Konto des JFV Preetz bei der Förde Sparkasse lautet: IBAN DE 1421 0501 7010 0352 1265, BLZ 210 501 70: Verwendungszweck: Tafel 329 Preetz. Die vielen fleißigen Helfer des JFV kaufen anschließend die Geschenke und verpacken diese. In den aktuellen Krisenzeiten braucht die Tafel zudem dringend auch Lebensmittelspenden – noch mehr als je zuvor und hier vor allem haltbare Lebensmittel. Erstmals in der Geschichte der Tafel mussten die Organisatoren vor wenigen Wochen sogar einen Aufnahmestopp für Bedürftige verhängen. Parallel zur Aktion „329 Weihnachtsgeschenke für Kinder“ läuft auch noch die #PreetzerTafelChallenge, eine besondere Aktion in der Adventszeit, angestoßen von Bürgermeister Björn Demmin und Propst Erich Faehling, um dringend benötigte Lebensmittelspenden einzuwerben. Weitere Infos unter: www.preetz-tafel.de





Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen