Reporter Eutin

Ein Lauf für alle

Bilder

Preetz (los). Das hat es zuletzt 2019 gegeben: Der Lauftreff Sohlenkiller des Preetzer TSV/ Leichtathletik veranstaltet den Schusterlauf nach der Corona bedingten Pause wieder im „normalen“ Format. Die Organisatoren um Erika Zabel haben sich für die Sportveranstaltung ins Zeug gelegt und bitten am Sonntag, 25. September an den Start. Es ist die 38. Auflage des beliebten Volkslaufs, der nach dreijähriger Pause wie früher „mit ‚n mang“ auf dem Marktplatz seinen Ausgangspunkt haben darf. Zwar gibt es wegen der Pandemie kein besonderes Rahmenprogramm, aber die Sohlenkiller bieten an ihrem Stand Kaffee und Kuchen an und werben für den Sport.


Stets haben die Sohlenkiller Groß und Klein sowie verschiedene Fitnessgrade im Blick. Vor diesem Hintergrund wird auch 2022 nicht allein der Schusterlauf um den Lanker See, sondern ein Paket verschiedener Läufe unterschiedlicher Ansprüche geschnürt. So dürfen die Kleinsten sich beim Bambinilauf miteinander messen und nach 666 Metern über die Ziellinie flitzen. Bei den jüngsten Läufern erfolgt noch keine Zeitnahme. Es starten die 3- bis 7-jährigen. Alle Größeren sind für die Zeitmessung mit einem Transponder unterwegs. Mit dem Lauf um den Kirchsee, dem sogenannten Wehrberglauf, ist eine moderate Strecke im Angebot. Deren fünf Kilometer können besonders Wiedereinsteiger und Anfänger gut bewältigen, die ihr Laufpensum noch nicht weiter ausgedehnt haben. Dennoch sollte sich jeder selbstkritisch beim Training und bergauf laufen testen: „Es gibt immer Leute, die sich überschätzen“, hat Erika Zabel festgestellt. Das gilt auch für den Schusterlauf: Mit 10 Meilen, die rund 16 Kilometern entsprechen, verspricht die Schusterlaufroute um den Lanker See aufgrund ihres Profils besondere sportliche Herausforderungen. Dabei führt sie durch eine der schönsten Ecken Schleswig-Holsteins, passiert die Kührener Teiche und die hügelige Landschaft von Wielen und Wahlstorf.

 

„Der Lanker See ist aber nicht ohne“, deutet Erika Zabel mit Blick auf die stellenweise relativ anspruchsvollen Steigungen an: „Man sollte schon fit genug sein.“ Diese 10 Meilen können aber auch zur Hälfte gelaufen werden, lautet die gute Nachricht: Extra dafür bieten die Sohlenkiller einen Staffellauf für je zwei Läufer an. Je nach Kategorie, die extra gewertet wird, starten in der Duostaffel zwei Männer, zwei Frauen oder als „Mix“ Mann und Frau im Team. Wechsel ist bei Gut Wahlstorf nach etwa acht Kilometern.


Dort wird mit Hilfe des elektronischen Staffelstabes dann die Zwischenzeit erfasst. Um in Wahlstorf nicht zu stranden, müssen sich die Staffelläufer eine Mitfahrgelegenheit oder eigenen Abholer organisieren, der sie mit zurück nach Preetz nimmt. „Wir haben es aber auch schon gehabt, dass der erste Läufer mit dem zweiten mitgelaufen ist, nur so zum Spaß, ohne Bewertung“, erzählt Erika Zabel.


Die Anmeldung erfolgt online (www.sohlenkiller.de) mit Überweisung des Startgeldes. Die Teilnahmekosten betragen 3 Euro (Bambinilauf), 7 Euro (5 Kilometer um den Kirchsee), 12 Euro (10 Meilen Schusterlauf) und 16 Euro (Staffellauf). Meldeschluss ist am Donnerstag, 15. September (Auskunft und Meldeanschrift: Erika Zabel, Feldmannsplatz 8, 24211 Preetz, erika-zabel@online.de)


Duschen und Umkleiden stehen in der Wilhelminenschule im Hufenweg 5 zur Verfügung. Die Abholung der Startunterlagen ist bereits am 24. September von 19 bis 20 Uhr im Meldebüro in der Sporthalle der Wilhelminenschule möglich sowie am Veranstaltungstag zwischen 8 und 9 Uhr.
Auf dem Markplatz starten die Bambiniläufer um 9.25 Uhr. Vorweg gibt es für sie ein „warm up“ um 9.15 Uhr. Für die übrigen Teilnehmer folgt dieses um 9.45 Uhr. Um 10.15 Uhr starten die Staffel- und Schusterläufer zu ihrer Runde um den Lanker See. Zum Wehrberglauf um den Kirchsee müssen die Teilnehmer um 10.30 Uhr startklar sein. Die Siegerehrung beginnt ab 12.15 Uhr. Wer mit einer Teilnahme an einem der Läufe liebäugelt, mit Sport wieder beginnen oder sich ganz gezielt für den Volkslauf vorbereiten möchte, hat immer Gelegenheit, sich (ab einem Alter von 16 Jahren) dem Training der Sohlenkiller anzuschließen. Die Läufer und Walker treffen sich immer dienstags und donnerstags um 19 Uhr am Kassenhäuschen in der Straße Am Jahnplatz in Preetz.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage