Reporter Eutin

Hallenmasters geht mit 22 Vereinen an den Start

Bilder
Leitet das Plöner Turnier: Stephan Mohr unter Mithilfe von Sabrina Bohrmann.

Leitet das Plöner Turnier: Stephan Mohr unter Mithilfe von Sabrina Bohrmann.

Foto: D. Freitag

Kreis Plön (dif) Wenn der Fußball auf dem Rasen draußen ruht, wird in der Halle munter nach dem runden Leder gejagt. So auch in der Plöner Schiffsthalhalle, wo am 13. und 14. Januar die „Kreishallen Masters“ stattfinden. Unter der Leitung von Ausrichter SG Bösdorf/Malente nehmen 22 Ligamannschaften an diesem Turnier teil. Bösdorfs Fußballobmann Stephan Mohr und Michael Reich, Spielausschussobmann im KFV Holstein, werden ab 12 Uhr die Begegnung der SG Probstei 2012 gegen die Spielgemeinschaft Rethwisch freigeben. Läuft zeitlich alles nach Plan, so wird am 14. Januar ab 19 Uhr das Finale angepfiffen. Die Auslosung der vier Vorrundengruppen hat folgende Teams zusammengeführt: Gruppe A/ SG Probstei, TSV Lütjenburg, SV Tungendorf, FT Preetz, TSV Lepahn, SG Rethwisch; Gruppe B/ TuS Nortorf, TS Einfeld, TV Gerbin, Türkspor Neumünster, SC Kalübbe; Gruppe C/ TSV Plön, SG Bösdorf/Malente, SG Kühren, TSV 05 Neumünster, TSV Wentorf, TSV Dannau; Gruppe D/ Preetzer TSV, ASV Dersau, SG, Dobersdorf/Probsteierhagen, SV Boostedt, VfL Schwartbuck. Hier werden mit Sicherheit interessante Duelle vonstattengehen. Für die Endrunde qualifizieren sich jeweils die ersten drei Vereine jeder Gruppe und werden dann den Endrundengruppe 1 und 2 zugeteilt. Die beiden besten Teams dieser Gruppen spielen die Halbfinals aus, dessen Sieger dann um den „Master-Pokal 2024“ streiten. Der Gewinner kann nicht nur den ersten Pokal des Sportjahres 2024 in die Vitrine stellen, sondern auch noch einen Scheck über 300 Euro einstecken. Für den Verlierer des Endspieles bleiben 200 Euro, während die Kicker auf Platz drei (100 Euro) und Rang vier (50 Euro) ebenfalls die Mannschaftskasse füllen können. Unter www.hkmliga.de.tl kann man sich weitere Infos holen. Auf jeden Fall ist das Masters nicht nur für Fußballfans, die schon „auf Entzug“ sind, einen Besuch wert. News um das Turnier: Für Trainer Andreas Möller vom Landesligisten Preetzer TSV wird es der letzte Masters-Auftritt an der Seitenlinie der Schusterstädter sein. Nach acht Jahren will sich der ehemalige Kicker der KSV Holstein neuen Zielen widmen. Ein Nachfolger für den Erfolgscoach steht bereits fest. Ab Sommer 24 leitet Fabian Dröge die sportlichen Geschicke beim PTSV. Dröge kommt vom TuS Nortorf, wo er kurioserweise ebenfalls acht Jahre als Coach aktiv war. Sowohl sein Ex, als auch sein neuer Verein sind in Plön dabei. Aus Heikendorf wird gemeldet: Der Verbandsligist hat die Verträge mit Trainer Mark Hungerecker und seinem „Co“ Jan Sell bis ins Jahr 2025 verlängert. Kein Wunder, denn der HSV steht mitten im Kampf um eine Landesligarückkehr.

Weitere Nachrichten Plön/Preetz

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen