Reporter Eutin

Masken-Müll mit Folgen

Bilder

Kreis Plön (los). Auf Wegen festgetreten, am Straßenrand liegend oder in Bäumen und Sträuchern hängend: Einwegmasken finden sich immer häufiger da, wo sie nicht hingehören. Nach Gebrauch führt ihr Weg von den Nasen ihrer Träger immer häufiger in die Natur statt in die Restmülltonne, so scheint es. „Man findet sie jetzt leider sehr viel in der Landschaft“, hat Carsten Pusch, Leiter der NABU Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle in Plön, beobachtet. „Es ist auffällig, wie viele von den Dingern in den Gebüschen hängen und auf Wegen liegen, obwohl jeder aufgerufen ist, diese fachgerecht zu entsorgen“, nimmt er auf die Vorgaben und Empfehlungen zum Infektionsgeschehen Bezug. Die Hinterlassenschaften – ob benutzt oder unbenutzt aus der Tasche gefallen - bleiben auch sonst nicht ohne Folgen: „Schnüre welcher Art auch immer können auch zu Tierfallen werden“, gibt er mit Blick auf die bald beginnende Brut- und Setzzeit zu bedenken. Nicht selten nutzten Tiere Materialien dieser Art zum Nestbau. Beine und Flügel sowie Pfoten oder Hälse von Tierkindern gelangten jedoch leicht zwischen die Schnüre und verfingen sich in den Fasern. Ebenso würden zerriebene Bestandteile mit ihren verschiedenen Materialien und Fasern als Kleinteilchen, später Mikroteilchen in den Naturhaushalt eingebracht, wo sie später in die Nahrungskette gelangen können.
Welche Substanzen in den Masken enthalten sind und ob diese bei Zersetzung in Atemluft und Grundwasser als Mikroteilchen gesundheitlich problematisch sind, konnte der Kreis Plön auf Reporter-Anfrage nicht beantworten. Besser wäre es auch mit Blick auf diese Ungewissheit, Einweg-Masken würden als Restmüll in die Müllverbrennungsanlage gelangen, also ausnahmslos in der grauen Tonne entsorgt. Durch das Verbrennen der Einweg-Masken würde auch „eine sichere Zerstörung eines möglichen Infektionspotentials gewährleistet“, heißt es seitens des Kreises Plön. Doch wie steht es um die Ansteckungsgefahr durch Corona-Viren im Umgang mit Abfall dieser Art? Gibt es dabei Übertragungsmöglichkeiten? Auch „dazu können wir leider keine Aussage treffen“, informierte die Pressestelle des Kreises Plön auf Anfrage der Reporter-Redaktion.
„Letztlich sind alle, die an und mit den Abfalltonnen hantieren, geschützt, wenn solche Dinge nicht einfach nur lose in die Tonne eingeworfen werden“, meint Carsten Pusch mit Blick auf diejenigen Infizierten, die möglicherweise ohne Symptome einer Erkrankung das Virus in sich tragen und somit ohne Kenntnis darüber potenzielle Überträger sind. Auch im Umgang mit den Einweg-Masken draußen an der frischen Luft wäre aus den genannten Gründen umsichtigeres Verhalten wünschenswert. „Das hilft allen, die mit den Abfällen in Kontakt kommen könnten“, appelliert der Umweltweltberater. Und letztlich helfe es, die Verschmutzung der Umwelt mit allen Gefahren, die sie mit sich bringt, weiter einzudämmen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Götz Bormann, Vorstandsvorsitzender der Förde Sparkasse (v. l.) verabschiedete Wilfried Sommer, der am heutigen Mittwoch, 31. März in den Ruhestand geht. Als langjähriges Vorstandsmitglied hatte Sommer das Firmenkundengeschäft betreut sowie das Private Banking verantwortet. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die Förde Sparkasse nur in kleinem Rahmen von ihm verabschieden können.

Verabschiedung in der Förde Sparkasse

06.04.2021
Kiel (t). Nach knapp 25 Jahren in Vorstandsverantwortung für das Firmenkundengeschäft hat die Förde Sparkasse Wilfried Sommer in den Ruhestand verabschiedet. Dabei wurden besonders seine Verdienste um die frühzeitigen Weichenstellungen für die zukunfts- orientierte…
Anstehen für ein leckeres Eis.

Plöner Gutscheinaktion für die ganz treuen Mitglieder

04.04.2021
Kreis Plön (dif). In der derzeitigen Corona Pandemie sticht derzeit aus dem Kreis besonders der TSV Plön heraus, der mit kreativen Aktionen dem Stillstand trotzt. Erst kürzlich konnten wir ja über die tolle „Schneemann-Challenge“ des Vereins berichten. Aber auch bei…
Kunsthistorikerin Julia Meyer leitet das Museum des Kreises Plön und ist Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde im Kreis Plön e.V., der die bis Juni 2021 verlängerte Sonderausstellung „Heimat Highlights“ gewidmet ist.

Das Geheimnis um Waerdighs Dame

03.04.2021
Plön (los). Das Museum des Kreises Plön, ein unendlicher Fundus. Wir schreiben das Jahr 2021. Dies sind die abenteuerlichen Geschichten aus historischen Räumen, die mit ihrer zwei Mann starken Besatzung dazu einladen, neue Welten zu erforschen.Den Auftakt der Reihe…
Streetworker Rüdiger Wiese (links) freute sich über die gespendeten gespendeten FFP2-Masken, die er nun an sozial benachteiligte Mitbürger in Preetz verteilen kann.

FFP2 Masken Spende für sozial benachteiligte Preetzer

03.04.2021
Preetz (t). Schnelle und unbürokratische Hilfe in herausfordernden Zeiten erreichte die Diakonie des Kirchenkreises Plön-Segeberg in Form von 1150 gespendeten FFP2-Masken.1000 Exemplare wurden von dem 1. Vorsitzenden der Paul und Inge Schön-Stiftung, Axel Steinbach,…
Schutzmaßnahme für Amphibien: In Grebin schützt jetzt ein spezieller Zaun die Tiere davor, die Fahrbahn zu überqueren und überfahren zu werden. Dafür haben sich zahlreiche Naturschützer aus der Gemeinde eingesetzt.

Amphibienzaun zum Beginn der Krötenwanderung errichtet

03.04.2021
Görnitz/ Grebin (t). Die Amphibien in der Gemeinde Grebin können sich auf aktive Bürger verlassen. Rechtzeitig vor Beginn der Krötenwanderung haben zehn ehrenamtliche Helfer am Schulweg in Görnitz zum Schutz der Tiere einen so genannten Amphibienzaun aufgestellt.…

UNTERNEHMEN DER REGION