Reporter Eutin

Remis im Topspiel der Verbandsliga Ost

Bilder
Der Preetzer Schanko geht nach Lepahn

Der Preetzer Schanko geht nach Lepahn

Foto: D. Freytag

Kreis Plön (dif) Ende August/Anfang September hat die Verbandsliga Ost schon richtig Fahrt aufgenommen. Alles fühlt sich wieder nach richtigem Fußball an. Die Besucher sind da, die Mannschaften auf dem Feld und die Tore fallen zu genüge. Am 2. Spieltag ging es auf den Plätzen erneut „voll zur Sache“. Es scheint, die Teams wollen sich die lange Pause aus den Trikots ballern. Die Tendenz des ersten Spieltages, als etwa RS Kiel oder der Preetzer TSV mit 7:0, bzw. 5:0-Siegen loslegten, setzte sich auch eine Woche später fort. Im Top-Spiel zweier Titelanwärter trennten sich am vergangenen Freitagabend der TSV Plön und Rot Schwarz aus Kiel 1:1. Für den TSV war es der erste Pluspunkt. Nico Kocks brachte die Hausherren in der 30 Minute in Front, der Kieler Thies Borchardt glich in der 65. Spielminute aus. Damit datiert der letzte RS-Sieg über Plön weiter aus dem Jahre 2018 (1:0). Einen deutlichen 4:0-Auswärtssieg feierte der ASV Dersau beim Wiker Sport Verein und konnte somit das 0:7 zum Start teilweise vergessen machen. Auch die TSG Concordia nahm in der Probstei, gegen die dortige Spielgemeinschaft 2012, drei Punkte und drei Tore beim 3:0-Auswärtserfolg mit. Sechs Zähler und 6:0 Tore-Start für Schönkirchen gelungen. Gleich mit 1:5 ging der VfR Laboe bei der FSG Saxonia unter und wartet bei 1:8 Toren noch auf den ersten Punktgewinn. Für die Hausherren war es indes der zweite Sieg beim zweiten Auftritt. Neuer Spitzenreiter aber ist der Preetzer TSV. Mit einem 6:1 kehrte man aus dem Dieter von Borstel-Stadion aus Dobersdorf zurück. Nico Clasen (2), Johannes Schütt, Fynn Scherf mit einem Eigentor, Moritz Danberg und Lukas Lindner drehten die SG-Führung (Marcel Gonda traf in der 10. Minute zum 1:0) in einen Kantersieg. Weiter trennten sich noch Inter Türkspors 2.Mannschaft und der TSV Flintbek mit 2:2. Für beide war es der vierte Pluspunkt.
Und das hat die Verbandsliga am Wochenende auf dem Programm: Während unsere Nationalelf in der Qualifikation um Punkte kämpft und damit die Profis Spielpause haben, geht es im Amateurbereich unvermindert weiter. Die schwerste Aufgabe steht wohl dem VfR Laboe bevor. Die Jungs um Trainer Mladenovic müssen in Kiel bei Mitfavorit Rot Schwarz antreten. Hier wäre ein Zähler schon ein echter Erfolg, denn die Landeshauptstädter haben einfach andere Saisonziele als die Strand-Elf. Schwer, trotz eines Heimspieles, wird es auch die SG Dobersdorf/Probsteierhagen im Match gegen Plön haben. Hier ist der zwar noch sieglose TSV der Favorit auf den Dreier. Am gleichen Tag reist die Concordia aus Schönkirchen nach Flintbek und könnte durchaus mit einem Auswärtssieg zurückkehren. Der Preetzer TSV ist am Kieler Ostufer in Aktion. Gastgeber ist dort die Reserve von Oberligist Inter Türkspor. Ein Erfolg für Trainer Andreas Möller würde auf einem Tippzettel eher eine niedrige Quote geben. Sprich, der PTSV sollte bei normalem Verlauf alle Zähler mit in die Schusterstadt nehmen. Zu guter Letzt hat noch der Wiker SV Heimrecht gegen die FSG Saxonia. Den Spieltag eröffnet der ASV Dersau, der Samstag zur SG Probstei reisen muss. Hier tippen wir für die Truppe von Jürgen Muus zumindest auf ein Unentschieden. Alle anderen Spiele finden am kommenden Sonntag statt.
Wechselbörse Verbandsliga Ost: Mit Tim Andre Schanko verliert der Preetzer TSV einen weiteren Spieler. Der Mittelfeldakteuer, der seit 2016 in der Schusterstadt kickte, geht zum TSV Lepahn in die Kreisklasse. Dort, allerdings in Kiel, wird demnächst auch Lauritz Neeslen zu finden sein. Der Laboer (seit 2015) ist nun bei Holsatia unter Vertrag und trifft auf seine ehemaligen VfR-Kollegen Pascal und Rene Puls. Neu in Schönkirchen bei der TSG Concordia ist Berkan Pak, der aus Eidertal zum Verbandsligisten wechselt. Der 19-jährige könnte im Mittelfeld eingeplant werden. Ferner geht der Laboer Adrian Riesner zum Landesligisten Kilia Kiel. Diese Wechsel zeigen, noch nicht alle Vereine haben ihre Kaderplanungen abgeschlossen.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Die neuen und aufgefrischten Rettungsschwimmer Bronze

Vom Nichtschwimmer zum Schwimmer… … vom Schwimmer zum Rettungsschwimmer

20.01.2022
Lütjenburg (t). Im Dezember 2021 konnten die Ausbilder der DLRG Lütjenburg im Jugend- und Schulungsheim in Lütjenburg mehrere Schwimm- und Rettungsabzeichen aushändigen. Nach dem Start der Schwimmausbildung nach der Corona Zwangspause, konnten zwei…
Willkommen zur Fortbildung im Sinnes-Mustergarten in Preetz. Foto: hfr/Anneke Wilken-Bober, Kompetenzzentrum Demenz??Säen, pflegen, Wachstum beobachten, ernten, genießen, …

Lebenswelt Garten und Natur für Menschen mit und ohne Demenz

20.01.2022
Preetz (t). Den Garten und die Natur mit allen Sinnen erleben, sich ausruhen, Anregung erhalten, einfach nur sein. Das bedeutet für viele Menschen Lebensqualität. Wie individuelle Garten- und Naturangebote gestaltet werden können, um Menschen mit und ohne Demenz eine…
Rebecca Poesch ist die neue Preetzer Kirchenmusikerin – und die historische Plambeck-Orgel hat es ihr besonders angetan

„So abwechslungsreich und spannend ist nur Kirchenmusik“

19.01.2022
Preetz (ed). Kirchenmusik hört sich zugegebenermaßen nicht nach dem spannendsten aller Musikstile an – wer aber einmal mit Rebecca Poesch gesprochen hat, sieht das mit ganz neuen Augen. „Kirchenmusik hat eine 2000jährige Geschichte, sie umfasst so viele…

Sag mir wo die Torjäger sind…

19.01.2022
Kreis Plön (dif). Ähnlich wie in den vergangenen Wochen der ASV Dersau und der VfR Laboe, so steht auch die Spielgemeinschaft aus Dobersdorf und Probsteierhagen mit dem Rücken zur Wand. Die acht geholten Pluspunkte reichen natürlich bei weitem nicht, um sich…

„Wasser - Quell des Lebens“

19.01.2022
Preetz (aj/t). Das Preetzer Heimatmuseum ist Adresse für viele schöne Sonderausstellungen. Ab Samstag, dem 22. Januar, um 15 Uhr können besondere Künstlerinnen und Künstler, ihre Werke zeigen: In der Schau „Wasser - Quell des Lebens“ sind die Ergebnisse der…

UNTERNEHMEN DER REGION