Petra Remshardt

Diebe stehlen Imker 23 Bienenstöcke

Bilder
Polizei sucht Zeugen.

Polizei sucht Zeugen.

Fehmarn. Am Sonntagnachmittag, dem 3. September bemerkte ein Hobbyimker auf Fehmarn den Verlust von 23 sogenannten künstlichen Nisthöhlen samt Bienenvölkern. Die Polizei bittet um Hinweise.
Am Donnerstagnachmittag, dem 31. August besuchte ein Imker aus Fehmarn zuletzt seine insgesamt 55 Bienenkästen, die er mit je einem Bienenvolk in einem kleinen Waldstück nahe Blieschendorf aufgestellt hatte. Domestizierte Honigbienen leben überwiegend in einer Beute, wie der Fachbegriff für solche künstlich angelegten Bienenstöcke lautet. Alles war in bester Ordnung, bis er Sonntag, gegen 13:55 Uhr, feststellen musste, dass insgesamt 23 seiner wertvollen Bienenvölker samt Bienenstock entwendet wurden.
Von einem weiteren Bienenkasten ist der aufklappbare Deckel so weit entfernt worden, dass ein Bienenvolk bedingt durch den auftretenden Temperaturverlust verendet ist.
Im Weiteren wurde von seiner Wildkamera, die der Bienenzüchter an einem Baum befestigt hatte, die Speicherkarte entwendet.
Dem Hobbyimker ist durch den Verlust seiner Honigbienen ein Schaden von circa 7.300 Euro entstanden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Diebe offenbar über Fachwissen verfügt haben, um solche „Beute“ zu machen.
Die Polizei auf Fehmarn hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen und bittet um entsprechende Hinweise. Zeugen melden sich bitte unter Tel. 04371/503080. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen