Alexander Baltz

Wikinger-Markt im Kurpark

Grömitz. Vom 9. bis 11. Oktober können kleine und große Wiki-Fans unter dem Motto „Feiern wie die Wikinger“ in die faszinierende Welt der legendären Nordmänner eintauchen.
 

Handwerker und Händler laden im Wikingerdorf zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Ob Waffenschmiede, Trinkhornschleiferei, oder Lederer Bernstein, in der Wikingerwelt in Grömitz können alle kleinen und großen Besucher den Stand der Handwerkskunst sehen, erleben, selbst mit werkeln und sich von der Atmosphäre des kleinen Wikingerdorfes im Kurpark entführen lassen. Bei verschiedenen Wikingerspielen können die Gäste ihre eigene Geschicklichkeit austesten.
 
Auch Nachwuchs-Wikinger kommen bei den Wikingertagen auf ihre Kosten: Im Wikingerdorf für Kinder können kleine Besucher auf eine spannende Abenteuer-Reise in die Welt der Wikinger gehen. Beim Runen-Schreiben, Schwertkampf, Heusackschlagen oder Kinderarmbrustschiessen ist jede Menge Spaß garantiert – und ganz nebenbei zeigt sich, dass nur die klassischen Wikingertugenden wie Tollkühnheit, Geschicklichkeit und Kraft zum Erfolg führen. Und mutige Mini-Wikinger werfen hinterher noch einen Blick ins Zelt vom „Schrecklichen Sven“.
 
Das Wikingerfest im Kurpark Grömitz startet am Freitag, dem 9. Oktober ab 12 Uhr. Die Plätze auf der Eventfläche im Kurpark sind begrenzt, deshalb wird eine kostenlose Voranmeldung empfohlen. Diese erfolgt in der Tourist-Information am Seebrückenvorplatz oder online unter www.groemitz.de/veranstaltungen unter dem Reiter „Ticket reservieren“. Ein spontaner Besuch mit Registrierung vor Ort ist möglich, sofern noch freie Plätze zur Verfügung stehen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION