Marlies Henke
Anzeige

Aus „Sabine Petersen Immobilien“ wurde „Ostseezeit“

Bilder
Robin Friedrichs hat das langjährige Familienunternehmen von seiner Tante Sabine Petersen übernommen.

Robin Friedrichs hat das langjährige Familienunternehmen von seiner Tante Sabine Petersen übernommen.

Foto: Marlies Henke

Sierksdorf. Vor 45 Jahren wurde die Ferienvermietung der Familie Petersen gegründet, seit 1996 geführt von Sabine Petersen. Nun hat ihr Neffe Robin Friedrichs das Steuer übernommen. Seit dem 1. Januar trägt das Unternehmen den Namen „Ostseezeit“ und hat einen neuen Slogan: „Endlich angekommen – Ostseezeit“.

Familienbande und ein Team, das die Ostsee liebt

Angekommen ist auch Robin Friedrichs. Der gebürtige Hamburger ist seit seiner Kindheit durch seine Familie in Sierksdorf verwurzelt. Als Erwachsener nahm sein Traum vom Leben an der Ostsee und von der Selbstständigkeit langsam Gestalt an. Später unterstützte der gelernte Finanzkaufmann seine Tante an den Wochenenden neben seinem Vollzeitjob in Hamburg. Vor drei Jahren übernahm er als Angestellter schrittweise mehr und mehr Verantwortung für den Betrieb. Sein Bruder Tim Haeske, der dem Betrieb mittlerweile seit zwei Jahren angehört, wird die Unternehmensführung ebenfalls mitgestalten. Gemeinsam mit dem bewährten Mitarbeitenden bilden die zwei nun das 15-köpfige Team, das sich um die Betreuung, Vermietung und den Verkauf von Ferienobjekten kümmert.

<>

Vielfalt und erstklassiger Service am Meer

Insgesamt 230 Ferienwohnungen und Ferienhäuser unterschiedlicher Größen und Ausstattungen umfasst das Portfolio, 80 Prozent davon in Sierksdorf, weitere Objekte befinden sich in der Region zwischen Scharbeutz und Pelzerhaken. „Wir möchten Gäste aller Budgets ansprechen“, sagt Friedrichs. Als Rundum-Service wird alles angeboten, was das Eigentümerherz begehrt und die Gäste benötigen, angefangen von der Schlüsselübergabe über Hausmeisterdienste, technische Hilfe und die Bestellung von Handwerkern bis hin zur Reinigung der Objekte. Ein besonderer Fokus liegt dabei seit jeher auf dem persönlichen Kontakt. „Unsere Tür steht an 365 Tage im Jahr für unsere Gäste und Vermieter offen. Wir beantworten ihre Fragen, geben Tipps und finden bei Problemen sehr schnell Lösungen. Das ist das Alleinstellungsmerkmal und der Qualitätsansatz, den wir halten und steigern wollen“, so Robin Friedrichs weiter.

Von der Ferienwohnung zum Familienunternehmen

Die Geschichte des Familienbetriebes begann in den frühen 70er Jahren mit dem Bau des Ferienparks Sierksdorf. Dort erwarb das Hamburger Ehepaar Heinz und Magdalena Petersen eine Ferienwohnung und begann mit der Vermietung über die damalige Kurverwaltung. Ein Büro und ein kleines Lebensmittelgeschäft wurden eröffnet. „Mein Vater, damals Briefträger in Timmendorf, fungierte als ‚Finanzminister‘, meine Mutter war die Macherin. Ich selbst wuchs praktisch in das Geschäft hinein und übernahm es 1996 eigenverantwortlich“, erzählt Sabine Petersen und zieht ihr persönliches Fazit: „Über 30 Jahre lang habe ich hier während der schönsten Jahreszeit auch über die Bürozeiten hinaus viel Zeit verbracht. Das hat mir vor allem wegen der vielen persönlichen Kontakte zu den Eigentümern und Gästen immer großen Spaß gemacht. Jetzt freue ich mich, dass es mit meinem Neffen so gut klappt, sodass ich ganz entspannt loslassen kann.“

 

Bewährte Qualität, neue Impulse

Robin Friedrichs und Tim Haeske möchten nun ihre persönliche Handschrift einbringen, wie zum Beispiel einige Abläufe digitaler gestalten, ohne jedoch den persönlichen Kontakt zu vernachlässigen. „Es ist für uns eine große Ehre, diesen Familienbetrieb mit seiner langen Historie und seinem ausgezeichneten Ruf zu übernehmen. Wir sind uns der großen Verantwortung bewusst und wollen diesen guten Ruf bewahren. (he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen