Förderkreis Kloster Cismar e.V. - Vorsitzender Bernd Picker
Bilder
Hinter dem Kloster 33
23743 Cismar
Deutschland

04366/652
foerderkreis@kloster-cismar.de
www.kloster-cismar.de
Facebook
40. Klosterfest Cismar
Marco Gruemmer

Ein Dauerbrenner, der nie müde wird - 40. Klosterfest in Cismar

Bilder

Cismar. Erfolgsgeschichte, Dauerbrenner, Publikumsmagnet. Mit dieser Entwicklung hätten wohl selbst die Gründer des Förderkreises Kloster Cismar in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet. Als die Verantwortlichen 1980 auf der Suche nach einer konstanten Einnahmequelle waren, taten sich in erster Linie der damalige Vorsitzende Fritz Grimm und Hartmut Koch hervor, die die Idee eines Marktes hatten. Eines besonderen Marktes wohlgemerkt, kein 08/15, kein Plunder, keine Billig-Massenware. Passend zum traumhaften Areal rund um das ehrwürdige Benediktiner-Kloster wurde das Hauptaugenmerk auf qualitativ hochwertiges Kunsthandwerk gelegt, dazu kulinarische Spezialitäten, Gaumenschmaus pur. Diverse Partner konnten zur Umsetzung mit ins Boot geholt werden.
 
Bis heute hat sich dieses Konzept mehr als bewährt und Jahr für Jahr lockt das Klosterfest tausende Besucher an - so auch bei der diesjährigen 40. Auflage. Das zweite Wochenende im August ist gesetzt, das Klosterfest bei Gästen und Einheimischen fest etabliert. Am vergangenen Wochenende waren über 100 Marktbeschicker dafür verantwortlich, dass die Parkplätze rund um das Kloster besetzt waren und die Besucher bestens gelaunt über die Festmeile schlenderten. (mg)


Alexander Baltz

Buntes Treiben auf dem Klosterfest - Kunsthandwerk, Musik und Leckereien aller Art lockten nach Cismar

Bilder

Cismar. Stop and go auf der B 501 und der Lensahner Straße am gesamten Wochenende von Freitag bis Sonntag: Tausende Gäste besuchten am vergangenen Wochenende das 39. Klosterfest in Cismar. Die offizielle Eröffnung startete am Freitagnachmittag Bernd Picker, 1. Vorsitzender vom Förderkreis Kloster Cismar, gemeinsam mit zahlreichen Gästen wie Propst Dirk Süssenbach, Kreispräsident Harald Werner, dem CDU-Landtagsabgeordneten Peer Knöfler, Pastor Burkhard Kiersch und natürlich unzähligen Klosterbrüdern im Brunnenkeller.
 
Über 100 Stände boten mit hochwertigem Kunsthandwerk, kulinarischen Erlebnissen und bester musikalischer Unterhaltung auf der Bühne ein vielfältiges Programm für alle Einheimischen und Gäste. Schon am Freitagvormittag war der Besucherandrang groß. Auf dem Klostergelände warteten Leckerbissen wie Spanferkel, Fleischspieße oder Germknödel ebenso auf die Besucher wie erlesene Weine und Liköre. Aber nicht nur die kulinarische Vielfalt brachte die Gäste zum Staunen: Auch die Handwerkskünstler wie Korbflechter, Hutmacher, Bürstenmacher oder Holzspielzeugmacher luden zum Souvenir-Shoppen ein und sorgten für volle Hände beim Heimweg. Das imposante Feuerwerk am späten Sonntagabend beendete das Klosterfest 2018. (ab)


Petra Remshardt

Hochwertiges Kunsthandwerk, Musik und Kulinarik zwischen alten Mauern – 39. Klosterfest Cismar 2018

Bilder

Cismar. Die historische Klosteranlage, erstklassiges Kunsthandwerk, vielfältige Kulinarik, Musik und ein unvergleichliches Flair bilden den Rahmen für das traditionelle Klosterfest Cismar, das von Freitag, 10. August bis Sonntag, 12. August jeweils von 10 bis 23 Uhr zum Bummeln einlädt.
 
Manche schreiben dem Klosterpark Cismar eine mystische, bisweilen heilige Ausstrahlung zu. Wenn er in diesen Tagen mit viel Leben, Lachen und Staunen gefüllt wird, entfaltet dieser Ort seine ganze Magie. Vor der stimmungsvollen Kulisse des historischen Benediktiner-Klosters präsentieren sich authentisch gestaltete Stände. Ein Hauch von Nostalgie zieht auf, wenn Meister ihres Fachs vorführen, warum bei gutem, alten Handwerk mehr Sorgfalt und Liebe in die Produkte fließen, als wenn sie vom Laufband kommen. Und wie Handwerkliches mal zu traditioneller oder auch moderner Kunst wird, präsentieren Künstler aller Sparten.
 
In familiärer Atmosphäre erwartet Einheimische und Gäste eine kulinarische Vielfalt von süß bis deftig, von „deftig“ bis „Gourmet“. Und weil es in dieser lauschigen Biergarten-Atmosphäre unter den mächtigen Bäumen so gemütlich ist, spielen beliebte Bands live die passende Gute-Laune-Musik. Mit dabei unter anderem das Uli Rath Trio, Second Take, das Blasorchester Lensahn sowie Mad Murph Mahoun. Richtig romantisch wird es am Sonntag, 12. August gegen 22.45 Uhr: Dann werden beim Höhenfeuerwerk fantastische Effekte aus Licht, Farbe und Klang den Himmel über der nächtlichen Silhouette des Klosters erhellen.
 
Der Eintritt zum Klosterfest ist frei. Parkplätze stehen in fußläufiger Entfernung zur Verfügung. Die Parkgebühren betragen 2 Euro, der Erlös kommt der Jugendarbeit des Sportvereins SC Cismar zugute. (red)
 
Bühnenprogramm
Freitag, 10. August
12 bis 14 Uhr: Uli Rath Trio - jazzige Oldie-Band.
15 bis 16.30 Uhr: Mayck - Gitarre und Gesang.
17 bis 18.30 Uhr: Blasorchester Lensahn.
19 bis 20.15 Uhr: Festkonzert in der Klosterkirche.
20.15 bis 23 Uhr: Second Tanke - Best of live music.
 
Samstag, 11. August
12 bis 14.30 Uhr: Rocking Memories. Der Name ist Programm.
16 bis 18 Uhr: Uli Rath Band - Musik im „Big-Band-Happy-Sound“.
20 bis 23 Uhr: Mad Murph Mahoun - Best of Oldies.
 
Sonntag, 12. August
11 bis 14 Uhr: Frühschoppen mit Timmerhorst. Die plattdeutsche Kultband von der Küste.
15 bis 16.30 Uhr: Joe Green - Gitarre und Gesang.
17 bis 18.30 Uhr: Feuerwehrmusikzug.
20 bis 22.45 Uhr: Ferrymen - Irish Folk & more.
22.45 Uhr: Feuerwerk. (red)
 


Hinter dem Kloster 33
23743 Cismar
Deutschland

04366/652
foerderkreis@kloster-cismar.de
www.kloster-cismar.de
Facebook
40. Klosterfest Cismar
Suchbegriff(e):Föderkreis, Kloster, Cismar, Klosterfest, Konzerte, Förderverein,