Seitenlogo
Alexander Baltz

4. Mint-Wettbewerb

Neustadt. Am 5. September 2019 starteten 18 SchülerInnen der Klassenstufen 6 bis 10 des Küstengymnasiums Neustadt in Holstein in Begleitung von Frau Nadja Schömig, z.Zt. Praktikantin am Küstengymnasium Neustadt i.H. und erfolgreiche Teilnehmerin am 1. MINT-Wettbewerb im Schuljahr 2015/2016, sowie Herrn Axel Semrau, Herrn Georg Heerten (vom veranstaltenden Rotary Club Neustadt-Ostsee) und Frau Marlis Heerten pünktlich um 08:15 Uhr mit einem Bus von Möller-Reisen zu einem Tagesausflug nach Wismar. Die SchülerInnen sind Teilnehmer des MINT-Wettbewerbs 2018/2019 zum Thema „Gesundheit“ und wurden als Teil ihrer Auszeichnung zu diesem Ausflug eingeladen. Die Kosten des Ausflugs wurden durch private Spenden aus dem Club und eine großzügige, projektbezogene Spende des Tochterclubs, dem RC Kühlungsborn-Bad Doberan, abgedeckt.
 
Auf der Fahrt nach Wismar wurde die Querung der früheren innerdeutschen Grenze auf der Wakenitz-Brücke der Autobahn A 20 genutzt, um den Mauerfall vor fast 30 Jahren am 9. November 1989 zu thematisieren.
 
Erstes Ziel in Wismar war das „phanTechnikum“ – ein Museum für Technik mit Technik zum Anfassen, Staunen, Experimentieren, Erfinden und Entdecken und einer aktuellen Sonderausstellung über Leonardo da Vinci. Das Programm begann mit einer Führung durch das Haus (früher eine Kaserne der Sowjet-Armee) durch einen Lehrer eines MINT-Gymnasiums in Wismar zu den Themen Feuer, Wasser, Luft. Anschließend konnten die SchülerInnen in einer durch Fragebogen gestützten Museumsrallye die Antworten suchen und die Objekte und physikalisch-technischen Phänomene interaktiv erfahren und studieren, was sie interessiert und eifrig nutzten.
 
Nach einem gemeinsamen, von einem Catering-Service gelieferten Mittagessen
 
schloss sich noch eine Museumsrallye im Sonderausstellungsbereich zum 500. Todestag des Universalgenies Leonardo da Vinci an. Da Vinci war zugleich Maler, Bildhauer, Kunsthistoriker, Anatom, Naturforscher, Architekt, Mechaniker und Erfinder. Viele von da Vinci erdachte Maschinen und Geräte konnten interaktiv erlebt werden.
 
Nach dem Besuch im phanTechnikum brachte der Bus die Gruppe zum Anleger der Poeler Kogge „Wissemara“ und es ging im „Alten Hafen“ an Bord der mittelalterlichen Kogge. Bei Sonnenschein, aber viel Wind in Boen 7 bis 8 Bft, sodass die Kogge aus Sicherheitsgründen nicht segeln durfte, legte sie ab zu einer 2-stündigen Ausfahrt durch den Wismarer Hafen in die Wismarer Bucht. Durch die freundliche, kommunikative Besatzung erfuhren die Gäste an Bord viel über die Kogge als Nachbau eines vor der Insel Poel gefundenen Wracks aus dem 13. Jahrhundert, konnten unter Anleitung Seemannsknoten erlernen und üben oder die Fahrt gut gelaunt genießen. Vor der Insel Poel hallte zur Überraschung sogar echter Geschützdonner aus der „Bordkanone“ über das Schiff, bevor es zurück in den Hafen ging.
 
Um 16.15 Uhr wurde die Heimfahrt mit dem Möller-Bus angetreten, die pünktlich um 18.45 Uhr in Neustadt in Holstein endete.
 
Auf der Heimfahrt diskutierten schon einige Schüler schon über ihre Beteiligung am 5. MINT-Wettbewerb im Schuljahr 2019 / 2020 zum Thema „Klima“. Die Startveranstaltung zum 5. MINT-Wettbewerb mit Einladung der Presse findet am 4. November 2019 in der Mittagspause in der Aula des Küstengymnasiums statt.
 
Am 7. Mai 2020 soll die Projektpräsentation für die örtliche Presse unter Beteiligung von Schulleitung, den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern und dem MINT-Team des Rotary Clubs Neustadt-Ostsee durchgeführt werden.
 
Auf dem Meeting des Rotary Clubs Neustadt-Ostsee am 28. Mai 2020 wird die Preisverleihung mit Urkundenübergabe in Anwesenheit von Vertretern der Stadt, der Schulleitung und Lehrerinnen und Lehrern des Küstengymnasiums, der örtlichen Presse und den Mitgliedern des RC Neustadt-Ostsee mit ihren Partnern stattfinden.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen