Petra Remshardt

Kräuter-Seminar

Lensahn. Wertvolle Vitalstoffe konzentrieren sich in Wurzeln, Samen und Früchten der Wild- und Heilkräuter, der Sträucher und Bäume. Der Museumshof Lensahn veranstaltet am Samstag, dem 31. Oktober von 10 bis 14 Uhr das letzte Seminar in diesem Jahr. Unter der Leitung der Kräuterpädagogin Heidrun Leddin werden erntebereite, heilkräftige Pflanzen und deren Nutzbarkeiten kennengelernt.

Als spannendes Erlebnis lässt sich Jahrhunderte bewährtes Wissen kennenlernen wie auch das Umsetzen praktischer, aktueller Rezepte. Im Hildegard von Bingen-Garten und auf dem Gelände des Museumshofes werden Wurzeln ausgegraben, Samen und Früchte geerntet und so mancher Ableger findet einen neuen Platz. Im Anschluss wird das Erntegut für den Hausgebrauch zu Tinkturen, Kräutergewürzen bis hin zum natürlichen Waschmittel verarbeitet. Die Kosten inklusive Eintritt und Verbrauchsmaterial betragen 25 Euro.
Anmeldungen sind erforderlich bis zum 30. Oktober unter Tel. 04563/478899 oder heilkraeuter@heidrun-leddin.de. Es müssen einige Utensilien mitgebracht werden. Dies und die Corona-Hygiene-Regeln werden telefonisch oder per Mail ausgetauscht.


UNTERNEHMEN DER REGION