Gesche Muchow

Mit Video: Vorfreude auf das Folklore-Festival

Bilder
Video

Neustadt. Die Vorfreude auf das 31. europäische folklore festival (EFF) war am vergangenen Freitagabend bei allen Besuchern des Gastelternabends auf der Hafenwestseite bereits deutlich zu spüren. Dieser bildet traditionell den Auftakt der erfolgreichen Neustädter Großveranstaltung, die im kommenden Jahr vom 29. Juli bis zum 6. August in der Europastadt stattfinden wird.
 
Doch bevor die rund 400 Tänzerinnen, Musiker und Gruppenbegleiter*innen aus der ganzen Welt zum Folklore-Festival anreisen können, müssen erst einmal Quartiere für sie gefunden werden. Eine wichtige Besonderheit des Neustädter Festivals ist es nämlich, dass alle Gäste bei Neustädter Bürger*innen und Familien untergebracht werden. Kuratoriumsvorsitzende Barbara Helbach zeigte sich nach dem Gastelternabend mit der Resonanz mehr als zufrieden: „Wir haben ungefähr 170 Quartiere eingeworben und das ist wirklich ein sehr gutes Ergebnis“, freute sie sich. Außerdem seien neben „alten Gasteltern“ auch viele neue Gastfamilien vor Ort gewesen, die sich ausführlich bei den Verantwortlichen des Quartierausschusses haben beraten lassen, so Helbach. Sie sei zuversichtlich, dass die noch fehlenden Betten recht bald gefunden werden können.
 
Besonders lobten die Anwesenden das abwechslungsreiche Programm des Gastelternabends, durch den Kristina Kolbe führte. Neben vielen Informationen zum Folklore-Festival selbst, gab der Neustädter Volkstanzkreis mit einigen Tanzdarbietungen bereits einen schönen kleinen Vorgeschmack auf die Trachtenwoche und für Livemusik sorgte Dirk Cremer und das Geschwister-Duo „Kniblings“.
 
Alle Interessierten können sich auf der Homepage www.folklore-festival-neustadt.de informieren und das Anmeldeformular herunterladen. Zugesagt haben bereits Gruppen aus Italien, Ungarn, Deutschland, Serbien, Kolumbien und Portugal. Im Frühjahr 2022 werden dann spätestens alle Gruppen feststehen. (gm)


UNTERNEHMEN DER REGION