Simon Krüger

Sichtschutz in der Wohnung - Diese Möglichkeiten gibt es

Sei es im Wohnzimmer, im Bad, in der Küche oder im Schlafzimmer - eine ausreichende Privatsphäre im eigenen Zuhause ist von großer Bedeutung. Allerdings haben Nachbarn und Passanten einen recht einfachen Einblick in die vier Wände, wenn die Wohnung im Erdgeschoss liegt. Um das Privatleben dennoch genießen zu können, ist ein effektiver Sichtschutz für die Wohnung unentbehrlich. Dabei kann es sich um unterschiedliche Varianten handeln. Jedes Modell ist dekorativ und weist eine andere Funktion auf. Welche Möglichkeiten stehen in dieser Hinsicht zur Verfügung?
 
Klassischer Sichtschutz
Zum klassischen Sichtschutz gehören in erster Linie Gardinen. Sie sind in verschiedenen Farben und Stoffen erhältlich und sorgen für mehr Wohnlichkeit. Zudem stehen hier vielfältige Möglichkeiten zur Auswahl - Verdunkelungsgardinen für einen entspannenden Schlaf, Thermogardinen oder gar blickdichte aber lichtdurchlässige Gardinen. Mit einem solchen Sichtschutz kann ein Fenster in ein echtes Highlight verwandelt werden. Zudem lassen sich Gardinen auch mit anderen Produkten wie Rollos oder Plissees kombinieren.
 
Sichtschutz ohne abdunkeln
In manch einem Raum wird ein Sichtschutz benötigt, der für keine Abdunkelung sorgt. Hierfür eignet sich die undurchsichtige Milchglasfolie optimal. Sie hält die Blicke von außen ab und weist dennoch eine hohe Lichtdurchlässigkeit auf. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Sonnenschutzfolie ist hier auch in beleuchteten Räumen, aber auch nachts, für ausreichend Sichtschutz gesorgt. Daher eignet sie sich neben dem Einsatz auf Fenstern optimal auf Glasduschen, in Büroräumen und auf allen sonstigen Glasscheiben.
 
Sichtschutz außen am Fenster
Wenn jemand dem Sichtschutz außen am Fenster den Vorzug gibt, dann hat er auch hier verschiedene Möglichkeiten. Einerseits gibt es hier die Außenjalousien. Sie sind besonders langlebig und robust und können ohne großen Aufwand elektrisch gesteuert werden. Darüber hinaus tragen sie aufgrund ihrer Energieeffizienz zum Umweltschutz bei. Denn zwischen Fenster und Jalousie wird ein Luftpolster gebildet. Im Sommer fängt es die Hitze auf und im Winter wirkt es isolierend und spart dadurch Heizkosten. Zum anderen gibt es als Sichtschutz von außen auch Rollläden. Im Gegensatz zur Jalousie sind sie noch stabiler. Daher dienen stabile Modelle auch als Schutz vor Wind oder Einbrüchen. Des Weiteren einen Raum komplett abdunkeln und verfügen über wärmedämmende Eigenschaften.
 
Dekorativer Sichtschutz
Wenn das eigene Zuhause in einem modernen Stil eingerichtet ist, stehen viele Möglichkeiten eines dekorativen Sichtschutzes zur Auswahl. Hier sind insbesondere moderne Plissees zu nennen. Diese eignen sich hervorragend als Sichtschutz und beeinflussen auch die Räume positiv. Aufgrund ihrer Stoffe, Farben und Größen können sie perfekt auf die Einrichtung abgestimmt werden.
 
Lamellenvorhänge sind in einem modernen Heim ebenfalls ein wahres Highlight an den Fenstern. Sie vermitteln einen aufgeräumten Look und eignen sich bestens auch für Eckfenster. Darüber hinaus fangen sie weniger Staub auf, zumal sie eine senkrechte Lage haben. Lamellenvorhänge schlagen keine Falten und hängen automatisch immer gerade.
 
Im Vergleich zu Lamellenvorhängen sind die Lamellen bei Innenjalousien waagerecht. Bei einer direkten Sonneneinstrahlung dunkeln Innenjalousien etwas besser ab. Sie haben auch den Vorteil, dass sie komplett in der Aufhängeschiene verschwinden können. Das erleichtert das Fensterputzen und macht die Wohnung auch bei trüberen Tagen hell.
 
Es gibt eine sehr große Auswahl verschiedener Varianten von Sichtschutz für die Wohnung. Welcher Sichtschutz am besten zu empfehlen ist, ist von den eigenen Anforderungen abhängig. Daher sollte bereits vor dem Kauf überlegt werden, welche zusätzlichen Funktionen er erfüllen soll. Auf diese Weise kann der optimale Sichtschutz ausgewählt werden, der sich auch ideal in das entsprechende Ambiente einfügt.


UNTERNEHMEN DER REGION