reporter Neustadt

Verbesserungen an der Skateanlage

Bilder
Luis Maddox, Tristan Dittmer, Andreas Adler, Elias Jess und Bjarne Damerau (v. lks.).

Luis Maddox, Tristan Dittmer, Andreas Adler, Elias Jess und Bjarne Damerau (v. lks.).

Neustadt in Holstein. Das Kinder- und Jugendparlament der Stadt Neustadt ist fest entschlossen, die Freizeitangebote für junge Menschen zu verbessern und deren Bedürfnisse zu berücksichtigen. Die Skateanlage, ein beliebter Treffpunkt für Skaterinnen und Skater aller Altersgruppen, hat in den letzten Jahren an Attraktivität verloren. Die vorhandenen Rampen und Hindernisse sind veraltet und teilweise beschädigt, was die Sicherheit und den Spaßfaktor beeinträchtigt. Das Kinder- und Jugendparlament hat den jungen Skaterinnen und Skatern zugehört und beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen.

Bei einer Begehung mit dem Bauamt stellte sich zum Beispiel heraus, dass die Lichtverhältnisse vor Ort nicht optimal sind. Die Idee der jungen Leute einen Lichtschalter anzubringen sowie sparsamere Lichtverhältnisse zu schaffen, könnte bis Herbst dieses Jahres umgesetzt werden. Außerdem wurde eine Rampe sofort ausgebessert.

Der Vorsitzende des Kinder- und Jugendparlaments, Kjell Petersen, äußerte sich erfreut über die Entscheidung: „Als Vertreter der jungen Generation ist es uns wichtig, dass die Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche optimal gestaltet sind. Die Skateanlage ist ein Ort, an dem junge Menschen ihre Leidenschaft für das Skaten ausleben können. Wir möchten sicherstellen, dass sie eine moderne und sichere Umgebung haben.

„Eine weitere Verbesserung wäre in einer Ecke die Bahn zu erweitern“, sagte Tristan Dittmer, der mit anderen Skatern an das Parlament herangetreten ist. Die Verbesserung der Skateanlage wird nicht nur die Lebensqualität der Jugendlichen erhöhen, sondern auch zu einem positiven Gemeinschaftsgefühl beitragen. Für diese Arbeiten wird nun eine größere Summe Geld beantragt. Dies hat das Kinder- und Jugendparlament Parlament in seiner Sitzung am 26. Juni beschlossen.

Kontakt zum Kinder- und Jugendparlament über bdahlke@stadt-neustadt.de (KijupaCoachin), aadler@stadt-neustadt.de (Kinder- und Jugendberater) oder telefonisch unter 04561/619619. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen