Gesche Muchow

Winterbeleuchtung in Neustadt ist endlich komplett

Bilder

Neustadt. Fünf Jahre und viele Unterstützerinnen und Unterstützer hat es gebraucht, um die neue Winterbeleuchtung für Neustadt vollständig anschaffen zu können. Jetzt ist sie endlich komplett und auch am Klosterhof erstrahlt die „Winterschöne Hafenheimat“.

Vom 1. November bis Ende Februar tauchen insgesamt 56 Laternenelemente und fünf Straßenüberhängungen die Europastadt in warmes Licht und erhellen die Innenstadt. „Licht lockt Leute“, bekräftigte Bürgermeister Mirko Spieckermann bei der Präsentation der letzten Straßenüberhängung, die am Klosterhof angebracht worden ist und freut sich, dass dieses Gemeinschaftsprojekt zur Verschönerung Neustadts nun zu einem guten Abschluss gekommen ist. „Bei allen Beleuchtungselementen kommen energiesparende LED-Leuchtmittel zum Einsatz“, ergänzte SWNH-Vertriebsleiter Dirk Heckmann. Dadurch entsteht nicht nur ein besonders schönes Licht, sondern die Beleuchtung ist auch langlebig und spart Energie.

Initiiert hatten das Projekt die damalige Gewerbevereinsvorsitzende Susanne Bimberg-Nittritz, die Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH) und die Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber. Denn das Besondere an der „winterschönen Hafenheimat“ ist nicht nur ihr charakteristisches Aussehen, sondern auch die Art wie sie finanziert wurde. „Die Absprache war, dass wenn es dem Gewerbeverein gelingt, mehr als die Hälfte der in Frage kommenden Laternen in einer Straße mit Beleuchtungselementen auszustatten, die Stadt Neustadt, vertreten durch den Tourismus-Service die großen hafenheimat-Überhängung für diesen Standort finanziert“, erläuterte Andrea Brunhöber die Idee. Es oblag also in erster Instanz dem Gewerbeverein, viele Unterstützerinnen und Unterstützer zu aktivieren, um die neue Winterbeleuchtung mit der Stadt umsetzen zu können. Angebracht wird sie von den Stadtwerken, die auch die Illuminierung der Hafenbrücke gesponsert haben. Dem Gewerbeverein gelang es durch unterschiedliche Aktionen, wie beispielsweise das Crowdfunding (der reporter berichtete) das notwendige Geld zu sammeln. Und das war gar nicht wenig, denn das Gesamtvolumen des Projekts liege bei rund 80.000 Euro, so Brunhöber. „Hier gilt unser großer Dank allen Gewerbetreibenden und Einzelpersonen, die durch ihre Spende zur Umsetzung beigetragen haben“, betonte Gewerbevereinsvorsitzender Sven Muchow, der stolz ist, dass mit der Hilfe so vieler Menschen, Institutionen und Firmen die neue Winterbeleuchtung nun endlich komplett ist. (gm)

Und hier leuchtet Neustadts als „winterschöne Hafenheimat:

Die individuellen hafenheimat-Licht-Motive befinden sich am Marktplatz, in der Kremper Straße, Vor dem Kremper Tor, am Klosterhof und in der Klosterstraße, in der Brückstraße und in Teilen der Hochtorstraße sowie der Waschgrabenstraße.


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen