Stadtjugendpflege Neustadt in Holstein - Andreas Adler
Bilder
Am Gogenkrog 24
23730 Neustadt
Deutschland

04561/559266
04561/1076
aadler@neustadt-jugend.de
www.neustadt-jugend.de
Alexander Baltz

Stadtjugendpflege Neustadt informiert

Lockdown aber kein „Knockdown“

Bilder
Das Jugendcafé bietet ab sofort jeden Dienstag und Donnerstag das „digitale Jugendcafé“ an.

Das Jugendcafé bietet ab sofort jeden Dienstag und Donnerstag das „digitale Jugendcafé“ an.

Neustadt in Holstein. Der Lockdown macht vielen jungen Menschen und Familien zu schaffen. Die ohnehin großen Probleme des Alltags werden teilweise in dieser Zeit zu kaum überwindbaren Hürden.
Der natürliche Ausgleich durch soziale Kontakte und Freizeitgestaltungen ist praktisch kaum noch möglich. Nun stellt sich die Frage, wie können zum Beispiel soziale Einrichtungen der offenen Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Zeiten des Lockdowns helfen? Hierzu gibt Stadtjugendpfleger Andreas Adler Auskunft: „Die Einrichtungen der Stadtjugendpflege müssen zwar für den normalen Betrieb geschlossen bleiben, bieten aber auch in dieser Zeit viele Unterstützung- und Hilfsangebote an, damit der „Lockdown“ nicht zum „Knockdown“ für junge Menschen und Familien wird. So bieten wir Beratungstermine bei Sorgen und Problemen an und kümmern uns auch darum, dass es hier ganz konkrete Hilfestellungen gibt. Wer sich hier angesprochen fühlt, kann gerne einen individuellen Termin mit unserem Team abstimmen“. Die Termine finden jeweils in den Einrichtungen der Stadtjugendpflege – natürlich Corona konform- und alternativ digital oder telefonisch statt.
 
 
Infrastruktur für Notfälle
 
Manchmal fehlt es auch einfach an der passenden Infrastruktur und daher stellen alle Einrichtungen der Stadtjugendpflege (dazu gehören der Familientreff am Westpreußenring, das Jugendcafé am Kremper Tor und der Jugendtreff am Gogenkrog) einen „Druckerpoint“ für Notfälle zur Verfügung. Ein Notfall kann darin bestehen, dass für die Erledigung der Hausaufgaben oder beim Schreiben von Bewerbungen oder wichtigen Anschreiben keine Ausdruckmöglichkeit zur Verfügung steht. Hier gibt es schnelle unkomplizierte Hilfe vom Team der Stadtjugendpflege.
 
 
Freizeitangebote der Stadtjugendpflege im Lockdown
 
Trotz „Lockdown“ gibt es auch eine Menge an Online-Freizeitangeboten wie gemeinsame Spiele am PC, der x-Box, der Playstation, am Smartphone oder Switch. Mit der Gemeinschaft „Hafengamer“ kann man spielen, miteinander reden (Discord: also quasi eine Art „Telefonkonferenz“ parallel zum Spiel) und Freunde treffen, wenn auch nur virtuell. Aber manchmal sind es genau diese entspannten Zeiten beim Spielen, die den Jugendlichen dabei helfen die Corona-Pandemie ein wenig zu vergessen. In Gemeinschaft sein, sich austauschen und einfach mal wieder gemeinsam lachen können, das ist es, was ein wenig Leichtigkeit in den stillgelegten Alltag bringt.
 
 
Digitales Jugendcafé: Jugendcafé für zuhause
 
Das Jugendcafé bietet ab sofort jeden Dienstag und Donnerstag das „digitale Jugendcafé“ an. Das Ganze erfolgt über eine Videokonferenz. Die Zeiten und Zugangslink gibt es auf www.neustadt-jugend.de.
 
 
Gremienarbeit des Kinder- und Jugendparlaments
 
Auch das öffentliche Leben in der Stadtjugendpflege steht nicht still. So engagiert sich das Kinder- und Jugendparlament weiterhin für eine kinder- und jugendgerechte Stadt. Die nächste Sitzung findet am 28. Januar in einem digitalen Format statt. Der Zugangs-Link dazu ist über den Kinder- und Jugendberater erhältlich. Diese und weitere Angebote sowie Kontaktinfos gibt es auf der Internetseite: www.neustadt-jugend.de. An allen Einrichtungen gibt es auch Aushänge, die auf alle Kontaktmöglichkeiten und Angebote hinweisen. Für weitere Fragen steht Kinder- und Jugendberater Andreas Adler zur Verfügung. (red)
 
 
Alle Einrichtungen der Stadtjugendpflege auf einen Blick:
 
Kinder- und Jugendberater Andreas Adler
Tel. 04561/559266, aadler@stadt-neustadt.de
 
Familientreff am Westpreußenring
Tel. 04561/513806, nmohwinkel@stadt-neustadt.de
 
Jugendtreff am Gogenkrog
Tel. 04561/17828, gvering@neustadt-jugend.de
 
Jugendcafé am Kremper Tor
Tel. 04561/559425, cafe@neustadt-jugend.de
 
Jugendcoach Danny Seidel
Tel. 0152/ 36 79 43 80, dseidel@stadt-neustadt.de 


Marlies Henke

Kinder- und Jugendparlament wird bald gewählt – Imagefilm jetzt online

Bilder
Video
Ein Screenshot aus dem Imagefilm von Jens Westen für das Kinder- und Jugendparlament.

Ein Screenshot aus dem Imagefilm von Jens Westen für das Kinder- und Jugendparlament.

Neustadt in Holstein. Am Montag und Dienstag, 28. und 29. September, findet die Wahl des Kinder- und Jugendparlaments statt, das die Interessen der Kinder und Jugendlichen aus Neustadt vertritt und Ideen für sie entwickelt.
Unter anderem hat dieses Gremium, das es seit 1997 gibt, dafür gesorgt, dass der Skaterpark am Gogenkrog umgesetzt wurde. Aber auch bei der Gestaltung von Spielplätzen oder der Entwicklung von Bebauungsplänen sind die Parlamentarier gefragt. Unter dem Motto „Deine Welt, Deine Mission“ treten in diesem Jahr insgesamt 22 Kandidaten zur Wahl an. Diese werden demnächst im reporter vorgestellt.
In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendnetzwerk und gemeinsam mit dem Sky-Moderator und Filmemacher Jens Westen ist außerdem ein Imagefilm entstanden, der jetzt online bei www.der-reporter.de zu sehen ist. (he)


Marco Gruemmer

„Bewusstsein für die Natur schärfen“ - „Garten der Begegnung“ offiziell eröffnet

Bilder

Neustadt. „Durch die heutige Digitalisierung geht auch ein Stück weit reales Leben verloren.“ Dieser Satz stammt aus dem Mund von Gisela Vering, Projektinitiatorin vom „Garten der Begegnung“ und Mitarbeiterin der Stadtjugendpflege Neustadt. Um das Bewusstsein für die Natur und andere Freiluftaktivitäten wieder zu stärken, hat die Initiative Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie Leben“ einen Garten in der Kleingartenkolonie hinter der Gogenkrog-Halle von der Neustädter Schützengilde gepachtet.
 
Als „Garten der Begegnung“ soll dieser Ort zu einem Treffpunkt für alle Neustädter Bürger unterschiedlicher Kulturen, Bildungs- und Altersgrenzen entwickelt und ausgebaut werden. „Mit der Apfelernte hat Stunde eins begonnen“, erklärte Carsten Wendt, 1. Vorsitzender der Initiative Jugend. Ziel sei es, dass sich möglichst viele Menschen, auch Nicht-Vereinsmitglieder sind willkommen, aktiv an dem Prozess der demokratischen Gestaltung beteiligen. „Wir erhoffen uns, hier das Miteinander zu fördern und Demokratie an der Basis zu leben“, so Carsten Wendt weiter, der sich im „Garten der Begegnung“ viele Begegnungen und Kontakte „auf Augenhöhe“ verspricht - familienfreundlich und generationsübergreifend.
 
Das Gartenprojekt der Initiative Jugend in Kooperation mit der Stadtjugendpflege wurde binnen weniger Tage förmlich aus dem Boden gestampft. Die Initiative Jugend hat das Gelände seit dem 1. August gepachtet und mit rund 50 Mitwirkenden in den letzten Wochen eine Reihe von Vorarbeiten geleistet - bezeichnet als Stunde null. Dass im Vorfeld bereits reichlich Hand angelegt werden musste, war der Tatsache zu verdanken, dass sich der Kleingarten zum Zeitpunkt der Übernahme in einem eher mäßigen Zustand befand. Aktuell ist er jedoch schon eine Idylle, eine Oase der Ruhe und Entspannung, in der künftig auch kleinere Events vorstellbar sind. Den Verantwortlichen schweben Kleinkust für Kinder, Lesungen oder Unplugged Konzerte vor.
 
Das Projekt „Garten der Begegnung“ hat eine Anstoß-Finanzierung aus dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“ erhalten. Die Folgekosten sollen aus Eigenmitteln geleistet werden. (mg)
 
Der „Garten der Begegnung“ ist jeweils sonntags von 13 bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Andere Terminwünsche können nach telefonischer Absprache mit Gisele Vering unter 04561/17828 vereinbart werden.


Am Gogenkrog 24
23730 Neustadt
Deutschland

04561/559266
04561/1076
aadler@neustadt-jugend.de
www.neustadt-jugend.de
Suchbegriff(e):Stadtjugendpflege, Adler, Neustadt, Jugendliche, Gogenkrog, Jugendzentrum,