Seitenlogo
Marco Gruemmer

Das Jugendcafé feiert die Vielfalt und Europa

Sie zeigen Flagge: Falk Krüger (re.), pädagogische Leitung im Jugendcafé, und Nicky Gradert, Mitinitiator der Aktionen.

Sie zeigen Flagge: Falk Krüger (re.), pädagogische Leitung im Jugendcafé, und Nicky Gradert, Mitinitiator der Aktionen.

Bild: Marco Grümmer

Neustadt in Holstein. Im Rahmen der „Aktionswochen für Demokratie und bunte Vielfalt“ lädt die Initiative Jugend gemeinsam mit der Projektgruppe „Jugendqueerfé“ aus dem Jugendcafé zu einigen Aktionen ein. Sie haben ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das verschiedene Aspekte der Toleranz und Vielfalt beleuchtet und spannende Einblicke bietet.

Kurz vor den Europawahlen ist es von entscheidender Bedeutung, sich noch einmal intensiv mit dem Thema Demokratie auseinanderzusetzen. Denn Demokratie bedeutet nicht nur die Möglichkeit zu wählen, sondern auch Gleichberechtigung, Freiheit von Hass und Hetze sowie das Recht, friedlich und respektvoll miteinander zu leben. Ein Beispiel für das Engagement für diese Werte ist die Projektgruppe „Jugendqueerfé“ aus dem Jugendcafé am Kremper Tor, die sich für einen sicheren Raum für queere junge Menschen einsetzt. „In einer Zeit, in der Vielfalt und Akzeptanz oft auf die Probe gestellt werden, ist es umso wichtiger, sich für solche Werte stark zu machen“ so Falk Krüger, pädagogische Leitung aus dem Jugendcafé.

In der dieser Woche lädt das Team nun zu mehreren Veranstaltungen ein. Der Auftakt findet am Samstag, dem 8. Juni ab 13.30 Uhr im Jugendcafé statt, dem regulären Treff des Jugendqueerfé, bei dem die Türen geöffnet werden, um gemeinsamen Austausch zu Europa und der vielfältigen Welt zu bieten. Im Anschluss ab 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit, gemeinsam im Kinocenter am Kremper Tor den queeren Film „Love Simon“ bei einem Snack und Getränk zu erleben.

Die Aktionswoche setzt sich mit zwei Themenabenden fort. Am Montag, dem 10. Juni um 17 Uhr lädt die Projektgruppe zum Thema „Queeres ABC“ ins Jugendtreff am Gogenkrog ein. Was bedeutet eigentlich LSBTIQ*+? Ein informativer Abend, an dem alle Fragen rund um das Thema LSBTIQ*+ beantwortet werden. Einen Tag später, am 11. Juni, ebenfalls ab 17 Uhr im Jugendtreff, behandeln sie das Thema „Queer-spezifische Gewalt- & Diskriminierungserfahrungen“. Es wird über die Erfahrungen von Diskriminierung und Gewalt, die LSBTIQ*+ Menschen machen geredet. Moderiert werden die Themenabende durch einen Dozenten der Lambda Nord.

Den Abschluss bildet dann der reguläre Treff des „queeren Jugendtreffs“ in Lensahn am Samstag, dem 15. Juni ab 15 Uhr, bei dem in gemütlicher Runde mit Snacks und Musik die ereignisreiche Woche ausklingt. Das Jugendcafé bietet eine gemeinsame Fahrt nach Lensahn an.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Zwecks Planungen sind Voranmeldungen bei der Kinovorführung und bei den Themenabenden wünschenswert.

Das Projekt „Jugendqueerfé“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben!«, das Ministerium für Inneres, Kommunales, Wohnen und Sport des Landes Schleswig-Holstein sowie durch den Landespräventionsrat und das Landesdemokratiezentrum Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen und Anmeldungen für die Aktionen „Themenabende“ und „Kinobesuch“ gibt es zu den Öffnungszeiten vor Ort im Jugendcafé, telefonisch unter 04561/559425, via Threema-ID PX8WF7KV oder per E-Mail an fkrueger@stadt-neustadt.de. (red/mg)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen