Stadtjugendpflege Neustadt in Holstein - Andreas Adler

Bilder
Am Gogenkrog 24
23730 Neustadt
Deutschland

04561/559266
04561/1076
aadler@neustadt-jugend.de
www.neustadt-jugend.de
Marco Gruemmer

„Bewusstsein für die Natur schärfen“ - „Garten der Begegnung“ offiziell eröffnet

Bilder

Neustadt. „Durch die heutige Digitalisierung geht auch ein Stück weit reales Leben verloren.“ Dieser Satz stammt aus dem Mund von Gisela Vering, Projektinitiatorin vom „Garten der Begegnung“ und Mitarbeiterin der Stadtjugendpflege Neustadt. Um das Bewusstsein für die Natur und andere Freiluftaktivitäten wieder zu stärken, hat die Initiative Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie Leben“ einen Garten in der Kleingartenkolonie hinter der Gogenkrog-Halle von der Neustädter Schützengilde gepachtet.
 
Als „Garten der Begegnung“ soll dieser Ort zu einem Treffpunkt für alle Neustädter Bürger unterschiedlicher Kulturen, Bildungs- und Altersgrenzen entwickelt und ausgebaut werden. „Mit der Apfelernte hat Stunde eins begonnen“, erklärte Carsten Wendt, 1. Vorsitzender der Initiative Jugend. Ziel sei es, dass sich möglichst viele Menschen, auch Nicht-Vereinsmitglieder sind willkommen, aktiv an dem Prozess der demokratischen Gestaltung beteiligen. „Wir erhoffen uns, hier das Miteinander zu fördern und Demokratie an der Basis zu leben“, so Carsten Wendt weiter, der sich im „Garten der Begegnung“ viele Begegnungen und Kontakte „auf Augenhöhe“ verspricht - familienfreundlich und generationsübergreifend.
 
Das Gartenprojekt der Initiative Jugend in Kooperation mit der Stadtjugendpflege wurde binnen weniger Tage förmlich aus dem Boden gestampft. Die Initiative Jugend hat das Gelände seit dem 1. August gepachtet und mit rund 50 Mitwirkenden in den letzten Wochen eine Reihe von Vorarbeiten geleistet - bezeichnet als Stunde null. Dass im Vorfeld bereits reichlich Hand angelegt werden musste, war der Tatsache zu verdanken, dass sich der Kleingarten zum Zeitpunkt der Übernahme in einem eher mäßigen Zustand befand. Aktuell ist er jedoch schon eine Idylle, eine Oase der Ruhe und Entspannung, in der künftig auch kleinere Events vorstellbar sind. Den Verantwortlichen schweben Kleinkust für Kinder, Lesungen oder Unplugged Konzerte vor.
 
Das Projekt „Garten der Begegnung“ hat eine Anstoß-Finanzierung aus dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“ erhalten. Die Folgekosten sollen aus Eigenmitteln geleistet werden. (mg)
 
Der „Garten der Begegnung“ ist jeweils sonntags von 13 bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Andere Terminwünsche können nach telefonischer Absprache mit Gisele Vering unter 04561/17828 vereinbart werden.


Petra Remshardt

Skate-Event

Bilder
.

.

Letzter Anmeldetag für Wahlkandidaten des zukünftigen Kinder- und Jugendparlamentes





Neustadt. Am Samstag, dem 21. April von 14 bis 17 Uhr findet ein Skate-Event am Skaterpark am Gogenkrog mit dem noch bestehenden Kinder- und Jugendparlament statt.
Neben dem Treffen vieler Skater können auch Fragen an die jungen Parlamentarier gestellt werden, denn bis zum Samstag kann man sich noch für die Neuwahlen des Parlamentes am 28. und 29. Mai aufstellen lassen und im nächsten Parlament mit dabei sein. Anmeldungsvordrucke und Infoflyer hierfür gibt es in den Sekretariaten der Neustädter Schulen, im Bürgerbüro und den Kinder- und Jugendeinrichtungen Jugendcafé am Kremper Tor, Jugendtreff am Gogenkrog sowie Familientreff am Westpreußenring.
Weitere Infos sind auch unter www.neustadt-holstein.de sowie www.neustadt-jugend.de nachzulesen. (red)


Marlies Henke

„Unsere Wünsche wurden zu 101 Prozent umgesetzt“ – Skatepark am Gogenkrog ist offiziell eingeweiht

Bilder

Neustadt. Vielen dürften die Begriffe Pool, Curbs, Ledge oder Rail wenig sagen, doch für Bürgervorsteher Sönke Sela stellen sie einen „Quantensprung“ dar und für das Kinder- und Jugendparlament Neustadt ging mit ihnen ein lang gehegter Herzenswunsch in Erfüllung: Die Rede ist vom neuen Skatepark am Gogenkrog.
 
Bereits seit Dezember ist der Skatepark fertiggestellt. Pünktlich zur Saison wurde die Anlage am vergangenen Samstag offiziell eröffnet. Skatern, BMX- und Scooterfahrern und allen anderen, die per Rad oder Brett sportlich unterwegs sind, bietet die Fläche eine Kombination von in Beton gegossenen Hindernissen, die speziell für Skater zugeschnitten sind und über einen sogenannten Pool sowie verschiedene moderne Street-Elemente verfügt. Rund 160.000 Euro flossen in das Projekt, 106.565 Euro davon konnten durch die Städtebauförderung des Landes finanziert werden. Entworfen wurde der Park von der Firma Betonlandschaften aus Köln, die Spezialfirma Häring Skateparkbau aus München begann im Oktober 2016 mit dem Bau.
 
Der Vorgänger des Skateparks war im Herbst 1998 unter Mitwirkung des damaligen Kinder- und Jugendparlamentes entstanden und im Frühjahr 2010 teilweise erweitert worden. „Die alte Anlage war verfallen und wurde kaum noch benutzt. Wenn man dies dagegen sieht, ist das wirklich ein Quantensprung“, sagte Bürgervorsteher Sönke Sela. Auch der aktuelle Neubau wurde vom derzeit amtierenden Kinder- und Jugendparlament ins Rollen gebracht. Mit Beginn der Planung im August 2015 wurde dazu eine Facebook-Seite eingerichtet, auf der Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Gestaltung geäußert werden konnten und später auch die Baufortschritte dokumentiert wurden. „Die Anlage ist uns eine Herzensangelegenheit. Unsere Wünsche wurden zu 101 Prozent umgesetzt. Wir sind unheimlich stolz“, betonte der Präsident des Kinder- und Jugendparlamentes Nikolas Radomirovic.
 
„Der Beteiligungsprozess war enorm. Das Kinder- und Jugendparlament hat sich dem Projekt nicht nur bei der Planung gewidmet, sondern war auch während der ganzen Bauphase vor Ort“, freute sich Andreas Adler von der Stadtjugendpflege über das Engagement der Jugendlichen. Und so gab am Samstag nicht nur der Skatepark Anlass zum Feiern, sondern auch das 20-jährige Bestehen des Kinder- und Jugendparlaments, das im Oktober 1997 seine konstituierende Sitzung hatte. (he)


Am Gogenkrog 24
23730 Neustadt
Deutschland

04561/559266
04561/1076
aadler@neustadt-jugend.de
www.neustadt-jugend.de
Suchbegriff(e): Stadtjugendpflege, Adler, Neustadt, Jugendliche, Gogenkrog, Jugendzentrum,