Kristina Kolbe

720 Euro - Hilfe für krebskranke Kinder

Bilder
Nadine Zeitz (Beisitzerin) und Prof. Thorsten Langer (2. Vorsitzender) von der „Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder“ freuten sich, die Spende in Höhe von 720 Euro von Sven Muchow (der reporter), Jürgen Mohr (eska), Simon Köster und Sascha Luckow (Roundnet-Team; v. lks.) entgegenzunehmen.

Nadine Zeitz (Beisitzerin) und Prof. Thorsten Langer (2. Vorsitzender) von der „Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder“ freuten sich, die Spende in Höhe von 720 Euro von Sven Muchow (der reporter), Jürgen Mohr (eska), Simon Köster und Sascha Luckow (Roundnet-Team; v. lks.) entgegenzunehmen.

Neustadt. Vor Weihnachten startete der reporter über seinen Instagram-Kanal eine Aktion, bei der die „Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder“ mit einer Spende bedacht werden sollte. Die Instagram-Community war dazu aufgerufen, eine Geschenke-Kette zu bilden, bei der der reporter für jedes virtuell weitergegebene Geschenk einen Euro an die „Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ spenden sollte. Zahlreiche Follower haben mitgemacht, sodass am Ende 300 Euro allein vom reporter zusammengekommen waren.
 
Die Aktion schlug Wellen. Jürgen Mohr vom eska Kaufhaus entschied spontan ganze 250 Euro auf eigene Faust zu spenden und auch das Roundnet-Team sammelte bei seinen Mitgliedern, sodass noch einmal 170 Euro durch die einzelnen Sportler, die bereitwillig die Aktion unterstützten, hinzu kamen. Insgesamt konnten also am vergangenen Mittwoch 720 Euro an die „Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ übergeben werden.
 
Durch diese Unterstützung werden Angebote wie Hippo-, Sport-, Musik- oder Kunst-Therapie ermöglicht, aber auch Studien zum Beispiel darüber, welche Auswirkung Sport während einer Krebserkrankung hat, werden durch den Verein gefördert. Das Besondere ist, dass die Mitglieder zum Teil selbst auf der Kinderonkologie arbeiten und der Verein somit auch auf kurzen Wegen schnell und effektiv helfen kann. Kinderonkologe und 2. Vorsitzender des Vereins Prof. Thorsten Langer betonte, dass es auch manchmal nur ein Autositz sei, der angeschafft werden müsse, dass aber genau diese kleinen und direkten Hilfen den Alltag betroffener Familien enorm erleichtere.
 
Der Verein richtet seinen Blick auch auf die ganze Familie und hält Familien-Angebote und -Ausflüge bereit, die häufig den Geschwisterkindern besonders gut tun. „Durch unsere Gemeinschafts- und Familien-Ausflüge ermöglichen wir es den Kindern selbst, aber auch den Eltern und Geschwistern einfach mal aus der Krankheit raus zu kommen und an etwas anderes zu denken“, erklärt Beisitzerin Nadine Zeitz, die selbst als Krankenschwester auf der Kinderonkologie tätig ist.
 
Der Verein bedankte sich sehr für die großzügige Spende und zeigte sich von der Aktion begeistert. Das Video mit der vollständigen reporter Geschenke-Kette kann man übrigens auf unserem Instagram-Kanal in den Story-Highlights noch einmal anschauen. (ko)


UNTERNEHMEN DER REGION