Seitenlogo
Petra Remshardt

Apfeltag auf dem Museumshof

Beim Hof-Markt können Erzeugnisse aus der Region erworben werden.

Beim Hof-Markt können Erzeugnisse aus der Region erworben werden.

Lensahn. Beim Apfeltag auf dem Museumshof am Sonntag, dem 17. Oktober wartet auf die Besucher ab 10 Uhr viel interessantes und wissenswertes rund um die Paradiesfrucht. Eine große Auswahl von Apfelsorten wird präsentiert und zum Kauf angeboten. Ein Apfelexperte wird die Frage beantworten, welcher Apfel im heimischen Garten wächst. Zur Sortenbestimmung werden drei bis fünf Äpfel von der Sonnenseite des Baumes benötigt.
 
Außerdem gibt es umfangreiche Tipps zum richtigen Beschnitt von Obstbäumen vom Fachmann und die Lohnmosterei wird vor Ort sein. Gäste können Äpfel mitbringen und zu Saft verarbeiten lassen, eine Mindestmenge von 60 Kilogramm (etwa vier Obstkisten) vorausgesetzt.
 
Bei einem Rundgang über den Museumshof können sich die Gäste unter anderem das historische Apfelsaftpressen ansehen oder dem Schmied über die Schulter schauen. Aus der Museumsküche kommen Apfelkuchen und -torten. Der Eintritt kostet sechs Euro. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen