Alexander Baltz

Eine Reise durch den Schnee - Spannende Wintergeschichten bei der Kinderuni

Bilder
Gespannt schauten die Kinder auf Winterbilder aus aller Welt.

Gespannt schauten die Kinder auf Winterbilder aus aller Welt.

Während draußen eiskalter Wind fegte und noch einzelne Schneeflocken fielen, saßen am vergangenen Samstag neugierige Kinderuni-Studenten im warmen Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule.
 
Neustadt. Und trotzdem wurde es frostig, denn gemeinsam mit Autor Bernd Brunner ging es mit Geschichten aus aller Welt auf eine Reise in eine Zeit, als die Winter noch Winter waren. Mit wochenlangem Dauerfrost und Schneemassen, die bei uns nur noch die Älteren kennen. Und natürlich alle, die die Schneekatastrophe des Winters 1978/79 bewusst miterlebt haben.
 
Die Kinder konnten dabei erfahren, wie sich Tiere auf den Winter vorbereiten. So gibt es zum Beispiel einen Zitronenfalter mit „Frostschutz im Blut“, der im Winter einfriert und dann wieder völlig unbeschadet auftaut. Oder wie Pinguine sich bei Schneesturm in Gruppen zusammenkauern, um sich gegenseitig zu wärmen - ähnlich wie sich früher im Winter die Menschen aus heiztechnischen Gründen alle in einem Raum aufhielten. Besonders faszinierte die Kleinen ein Film aus Gegenden in Japan, in denen in einer Nacht so viel Schnee fällt, wie bei uns im ganzen Winter. Hier müssen die Menschen jeden Tag ihre Häuser freischaufeln.
 
Bewundert wurden auch die ersten Schlittschuhe, bei denen die Kufen noch aus Knochen bestanden.
 
Die nächste Kinderuni ist zugleich schon die letzte in diesem Semester und findet am Samstag, dem 28. April wieder um 10.30 Uhr statt. Dann verrät Diplom-Informatiker Kai Hinkelmann den unsichtbaren Weg der Daten, wenn es heißt: Die Welt mit einem Klick - so funktioniert das Internet. (red/ab)


UNTERNEHMEN DER REGION