Seitenlogo
Marlies Henke

"Film und Fernsehen – Die Welt der bewegten Bilder" bei der Kinderuni

Die Kinderuni startet am Samstag ins nächste Semester.

Die Kinderuni startet am Samstag ins nächste Semester.

Neustadt in Holstein. Am Samstag, dem 16. September um 10.30 Uhr startet die Kinderuni Neustadt in der Aula der Jacob-Lienau-Schule mit der ersten Vorlesung des Semesters 2023/24. Thema ist „Film und Fernsehen – Die Welt der bewegten Bilder“.

Und Action: Am Anfang eines Films steht immer eine Idee. Doch wie kommt man auf eine solche Idee? Und wie geht es dann weiter? Auf jeden Fall dauert es eine ganze Weile, bis die Filmemacher die Kamera in Hand nehmen können. Zunächst muss nämlich die Idee erst einmal zu Papier gebracht werden. Wenn das Drehbuch steht, also die Geschichte in Worten erzählt ist, geht es um die entscheidende Frage: Wie kann die Geschichte in Bildern erzählt werden? Welche Drehorte werden gebraucht und welche Schauspielerinnen und Schauspieler passen zur Geschichte? Wie werden die Filmbilder gestaltet? Und wie wird aus den einzelnen Bildern und Szenen ein ganzer Film? Das alles ist nur mit einem großen Team zu schaffen, in dem viele verschiedene Berufe zusammenarbeiten. Doch welche sind das und wie kann man das werden?

Kamerafrau Prof. Dr. Ines Müller-Hansen nimmt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kinderuni mit hinter die Kulissen. Sie kennt die Welt des Films aus erster Hand und wird anhand vieler Filmausschnitte die Produktion eines Films anschaulich vermitteln. Dabei geht sie auch auf den Unterschied zwischen Spielfilm und Dokumentarfilm ein und verrät die Tricks wie phantastische Welten gefilmt werden. Dabei wird sie auch erklären, wie die „Grüne Wand“, die beim Film Greenscreen genannt wird, funktioniert. Wer weiß, vielleicht weckt sie ja bei dem einen oder der anderen den Wunsch, später einmal zum Film zu gehen.

Prof. Dr. Ines Müller-Hansen hat viele Jahre Film und Fernsehen an Schule und Hochschule gelehrt. Sie hat als Kamerafrau bei vielen Filmprojekten mitgewirkt und miterlebt, wie zum Beispiel die Geschichten mit Käpt‘n Blaubär verfilmt wurden. Zudem hat sie für den Westdeutschen Rundfunk und den Südwestrundfunk viele Unterrichtsmaterialien erstellt. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen