Petra Remshardt

Infopfad rund um die Rettiner Wiesen

Bilder

Pelzerhaken. Das Projekt „Aufwertung der Promenade Pelzerhaken-Rettin“ wird in den kommenden Wochen abgeschlossen: Als eine der letzten noch umzusetzenden Maßnahmen wurde gerade vom Tourismus-Service Neustadt der Infopfad installiert. Auf einer Strecke von knapp drei Kilometern wurden 17 Infoschilder entlang der Promenade von Pelzerhaken bis Rettin und an den Rettiner Wiesen Richtung Schaarwald aufgestellt. Hier können sich nun Interessierte über den Lebensraum Ostsee sowie die naturkundlichen Merkmale Neustadt-Pelzerhaken-Rettins informieren. Das Gebiet weist eine große naturschutzfachliche Bedeutung auf, da es das Gesamtspektrum der Küstenlebensräume beinhaltet - vom Flachwasser und Nehrungshaken über Strand, Dünen und heute als Grünland genutzte früheren Strandniederung bis hin zum eiszeitlich bedingten, naturnah bewaldeten Kliff. Ziel dieses Infopfads ist es, den Blick auf die natürliche Vielfalt der Urlaubsregion Lübecker Bucht und den einzigartigen Lebensraum zu lenken, der für Gäste und Einheimische als Erholungsraum dient. Zudem widmet sich eine der Tafeln einer baulichen Besonderheit, dem Horchturm, und seiner Geschichte, nach welcher bereits viele Gäste fragten.
Entworfen hat die Inhalte die Biologin Anke Hofmeister, die sich im BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht engagiert und bereits das EU-Projekt UNDINE in der Lübecker Bucht begleitet hat. Dr. Horst Pasenau hat die Erstellung des Infopfads ehrenamtlich begleitet und sein Wissen als Geologe einfließen lassen. Dr. Irene Timmermann-Trosiener ist eine der BUND-Schutzgebietsbetreuer des Flora-Fauna-Habitat-Gebiets „Küstenlandschaft zwischen Pelzerhaken und Rettin“ und freut sich, dass Gäste und Einheimische nun über die Besonderheiten ihrer Region informiert werden und Verhaltenstipps mit auf den Weg bekommen, wie sie zum Schutz der Natur beitragen können. Aufbauend auf den Infopfad plant das BUND-Umwelthaus Neustädter Bucht naturkundliche Führungen zu einzelnen Schwerpunktthemen. Infos hierzu gibt es unter Tel. 04561/50565.
Engagierte Geocacher aus Neustadt haben den Infopfad bereits für sich entdeckt, und eine Geocaching-Route entlang des Pfades eingerichtet. Die Infotafeln wurden eingebunden: Auf jeder versteckt sich im vorhandenen Text ein Hinweis, der zur Lösung des Geocaching-Rätsels beiträgt. So kann der Infopfad spielerisch erkundet werden. Weitere Infos hierzu gibt es auf geocaching.com. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen