Nicole Hagen
Anzeige

"Sicherheit ist Vertrauenssache"

Bilder
Marlene und Kai Konrad.

Marlene und Kai Konrad.

Foto: Marco Grümmer

Grömitz. Er war Teil zur Bundeswehr-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Rio de Janeiro, spielte A-Jugend Bundesliga für den VfB Lübeck und gehörte zum Regionalliga-Kader der Lohmühlen-Elf. Sein Talent machte ihn sogar für Bundesligist Schalke 04 interessant, wo er nach einem Treffen mit dem damaligen Manager und der heutigen Vereinslegende Rudi Assauer (†) kurz vor der Vertragsunterschrift stand.

Ein schwerer Verkehrsunfall im Jahre 2012 beendete die fußballerische Laufbahn von Kai Konrad allerdings abrupt. Was folgte waren verschiedene Operationen und eine dreijährige Leidenszeit in der Reha. Statt Verzweiflung und Frust nahm Kai Konrad diese Situation jedoch als neue Chance an. Die Sichtweise auf das Leben hatte sich für ihn verändert. Als Folge seines Verkehrsunfalles waren Dinge in den Fokus gerückt, mit denen er zuvor nicht konfrontiert wurde. So mussten auch eine Reihe von versicherungstechnischen Fragen in Bezug auf Unfall- oder Krankenversicherung geklärt werden. Mit dem Versicherungswesen kam er so erstmals in Berührung und fand Gefallen daran. „Ich habe nicht nur gemerkt, wie schnell ein Leben vorbei sein kann, sondern wie wichtig die private Absicherung und der persönliche Umgang mit Menschen ist. Der Versicherungsjob zählt zu den wichtigsten in Deutschland, denn dort hängen Existenzen dran“, erklärt Kai Konrad.

Über Kontakte seiner Frau und heutigen Vertriebsassistentin Marlene, einer geborenen Menk, deren Eltern 30 Jahre lang Menk‘s Beachclub in Grömitz führten, bot sich ihm die Möglichkeit zu einer Umschulung zum Versicherungskaufmann bei der Ergo in Bad Schwartau. Dort war er anschließend zwei Jahre tätig, doch in Kai Konrad reifte der Wunsch, nicht nur Agenturpartner, sondern selbstständiger Agenturist zu sein. Bei der Allianz-Versicherung in Pansdorf erfüllte sich dieser Wunsch.

Das nächste Ziel von Kai Konrad sollte dann ein eigenes Standbein im Ostseebad Grömitz sein. Da dieses mit der Allianz nicht zu realisieren war, folgten Gespräche mit der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe und die Möglichkeit, in die Fußstapfen des in Pension gegangenen Leonhard Henke zu treten. Am 1. November eröffnete die Generalvertretung Kai Konrad der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe in der Schützenstraße 43.

„Bei uns sind Sie von A wie Autoversicherung bis Z wie zusätzliche Gesundheitsvorsorge gut aufgehoben. In allen Versicherungsfragen bieten wir individuelle und zuverlässige Lösungen an, denn Sicherheit ist Vertrauenssache“, erklärt der IHK geprüfte Versicherungsfachmann, der sich auf Hausverwaltungen und Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) spezialisiert hat.

In seiner Freizeit widmet sich der 36-Jährige seiner Familie mit zwei Kindern und Hund. Außerdem kickt er noch für den SC Cismar und ist dort ehrenamtlich im Vorstand tätig. (mg)

Tag der offenen Tür

Am Freitag, dem 8. Dezember laden Kai und Marlene Konrad ab 14 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ in die Schützenstraße 43 ein. Dort erwartet die Gäste im beheizten Zelt ein „Weihnachtsmarkt-Feeling“ mit Waffeln, selbstgemachten Stollen, Bratwurst, Glühwein, Bier und antialkoholischen Getränken.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen